Samstag, 28. Mai 2011

Der Wertungskeller


Dabei haben die von Critify meine richtig fiesen Wertungen aus den letzten 20 Jahren noch gar nicht erfasst...

72 Comments:

At 28 Mai, 2011 17:55, Anonymous playdude92 meint...

moment, sind das 5.4 Punkte weniger aus 100 oder aus 10?

 
At 28 Mai, 2011 19:00, Anonymous Joseph meint...

An der Antwort auf die Frage hängt durchaus einiges an Aussagekraft^^

 
At 28 Mai, 2011 21:29, Anonymous Anonym meint...

wann hast du denn für PC Games getestet?

 
At 28 Mai, 2011 21:42, Blogger Mick meint...

@playdude: aus 100
@anonym: immer wieder mal. Z. B. das X3-Addon. Aber meist waren meine Artikel in PCG alles Previews. Der letzte irgendwann letzten Herbst für die Online-Ausgabe

 
At 28 Mai, 2011 22:34, Anonymous Anonym meint...

danke für die Info

 
At 29 Mai, 2011 02:52, Anonymous Anonym meint...

Mick is nun mal streng ;)

Und eine Frage an dich Mick: Bist du eigentlich immer noch single? ;)

 
At 29 Mai, 2011 11:18, Anonymous Sempai02 meint...

Außer Mick hat eine Flugsim vor sich liegen, die bewertet er gleich besser als alle anderen. :D .

 
At 29 Mai, 2011 14:20, Blogger Mick meint...

@Sempai: Nee, da bin ich genauso pingelig.

 
At 29 Mai, 2011 22:16, Anonymous Adrian meint...

Richtig so. Wenn ich mir zum Vergleich die Magazine anschaue, die ihr eigenes Argument, die Spiele seien nun mal heute im Schnitt viel besser als noch vor x Jahren, nicht so konsequent verfolgen, dann auch ihr Wertungssystem so anzupassen, dass ein für heutige Verhältnisse dann bestenfalls durchschnittlicher Titel mit den einen oder anderen klar benennbaren Macken noch locker das obere Drittel der Wertungsskala erreicht. Mal ganz zu schweigen von dem Widerspruch, wie gerne "Wir wollen nachvollziehbare Charaktere und eine tolle Geschichte" kommentiert und dann offenbar doch wieder drauf verzichtet wird, einem Entwickler oder Publisher, der zum x-ten Mal eine nicht zu Ende erzählte Geschichte verkauft, deutlicher auf die Finger zu klopfen, so dass sich da womöglich mal was bessert.

 
At 29 Mai, 2011 23:13, Anonymous Anonym meint...

"Und eine Frage an dich Mick: Bist du eigentlich immer noch single? ;)"

rofl

 
At 29 Mai, 2011 23:13, Anonymous Anonym meint...

"Und eine Frage an dich Mick: Bist du eigentlich immer noch single? ;)"

rofl

 
At 29 Mai, 2011 23:16, Anonymous Anonym meint...

Du hast für die Bravo Screenfun geschrieben? Wieso wurde das Heft dann vom Markt genommen? ;)

 
At 29 Mai, 2011 23:34, Anonymous hoschi meint...

@Anonym: Was soll diese blöde Fragerei und was geht dich das eigentlich an?

 
At 30 Mai, 2011 00:22, Anonymous Anonym meint...

Das Mick für die Bravo Screenfun geschrieben hat geht mich sehrwohl was an, da ich ja auch seine artikel in der gamestar gelesen habe.

 
At 30 Mai, 2011 12:59, Blogger Der Imperator meint...

Das beweist nur wieder..
Mick Schnelle ist nicht käuflich und testet hart aber fair! ;)

 
At 30 Mai, 2011 14:18, Blogger Mick meint...

@Anonym: Das ist eine spannende Meinung. Magst du die kurz begründen?
@Imperator: Ab einer Million bin ich zu haben ;-)

 
At 01 Juni, 2011 00:35, Anonymous Anonym meint...

Ich habs schon begründet. Die Arbeit die du leistest und die öffentlich geht, wie zum Beispiel deine Artikel für diverse Spielemagazine, gehen mich sehr wohl etwas an. Du veröffentlichst sie ja schließlich, damit Leute sie lesen können und darüber diskutieren können

 
At 01 Juni, 2011 11:13, Blogger Mick meint...

Aha. Klar kannst du darüber diskutieren, aber wie du daraus ableitest, dass ich die Frage beantworten muss, warum die Screenfun den Bach runter gegangen ist...
Na egal, die Antwort lautet: Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich zu wenige Leser, als dass es sich noch gelohnt hätte. Aber Genaueres weiß nur der Bauer Verlag...

 
At 01 Juni, 2011 21:11, Anonymous Anonym meint...

Aber das Heft war am Ende ja wirklich lächerlich und die DVD erst recht. Und die Bewertungen bei der Screenfun fand ich auch immer viel zu gutmütig

 
At 02 Juni, 2011 02:13, Anonymous Anonym meint...

Hi Mick. Wie stehts denn jetzt eigentlich mit Völlig verspielt? Ist das "aufgelassen" oder momentan nur pausiert? Ich find deine und pias texte nämlich fast besser als die von anderen autoren

 
At 02 Juni, 2011 03:45, Anonymous Anonym meint...

Hallo Mick!

Hat der Untergang der Bravo Screenfun wirklich ichts mit dir zu tun?

Ich meine, jedes Heft, wo du dran beteiligt warst ist untergegangen. Joker, Screenfun, etc. man kennsie alle.

Und jetzt bist du du atbeitslos/freiberuflich.

Kann es nicht echt mit deiner Person zusammen hängen?

 
At 02 Juni, 2011 09:16, Blogger Mick meint...

@Anonym: Danke fürs nette Lob. Das freut garantiert auch Pia. Für Völlig Verspielt hatten wir in den letzten beiden Jahren aus verschiedenen Gründen keine Zeit. Aber toit ist es sicher nicht. Mit etwas Glück bringt Pia den Test zum Witcher 2. Und wenn ich hier meinen Großauftrag Ende Juli abgearbeitet habe, habe ich hiffentlich mal ein wenig Zeit um a) mal wieder ein richtiges Spiel zu spielen und dann auch b) einen schönen Test drüber zu schreiben.

 
At 02 Juni, 2011 09:22, Blogger Mick meint...

@Anonym2: Da tust du mir zuviel der Ehre an. Wenn ich am Untergang jedes Heftes schuld wäre, für das ich je geschrieben habe. Beim Joker z. B. war ich schon vier Jahre weg, bevor er eingestellt wurde, die Player lag auch schon drei Jahre im Sterben, Gamestar gibt es nach wie vor, PC Games auch, Gamersglobal läuft prächtig, Buffed ist noch da, Eurogamer existiert noch. Du siehst, ein paar haben mich glatt überlebt.
Du scheinst auch nicht zu wissen, wie freies Journalistentum funktioniert. Ich liefere den Redaktionen Artikel, die sie veröffentlichen. Auf die Ausrichtung des Heftes oder Redaktionsinterna inklusive wirtschaftlicher Ausrichtung, habe ich absolut keinen Einflusss. Um auf den von dir angesprochen Fall Screenfun zurückzukommen. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass die zehn Artike, die ich insgesamt dafür geschrieben habe, den Untergang eingeläutet haben. Für Play Vanilla war es sogar nur ein einziger Artikel
Und nein, ich bin nicht arbeitslos. Ich betreibe mein Redaktionsbüro, zahle Steuern und erfreue mich des Geldes, das ich damit seit mittlerweile fünf Jahren erwirtschafte. Hatte gerade erst Firmenjubiläum.

 
At 02 Juni, 2011 09:25, Blogger Mick meint...

Noch was zum Thema: Einer meiner Verlagsleiter meinte mal so treffend, dass die Halbwertzeit einer Zeitschrift bei gut fünf Jahren liegt. Wer länger als zehn Jahre existiert ist schon ein Dinosaurier.

 
At 02 Juni, 2011 14:40, Anonymous Anonym meint...

Hallo Mick. Ich habe mal gelesen, dass du Physik und Chemie, oder etwas in die Richtung, studiert hast. Überlegst du dir, auch mal in die Richtung etwas zu arbeiten?

 
At 02 Juni, 2011 14:44, Blogger Mick meint...

nö, dafür macht mir mein Beruf zu viel Spaß. Aber das naturwissenschaftliche Zusatzwissen lohnt sich im Alltag allemal.

 
At 02 Juni, 2011 15:28, Anonymous Anonym meint...

Wie bist du eigentlich zum Spiele Testen gekommen? Chemie und Physik passen da ja nicht wirklich dazu^^

 
At 02 Juni, 2011 17:18, Anonymous Anonym meint...

Für welches Magazin hast du eigentlich am Liebsten gearbeitet?

 
At 02 Juni, 2011 17:24, Anonymous Anonym meint...

Wie findet deine Freundin deinen Beruf?

 
At 02 Juni, 2011 20:13, Blogger Mick meint...

Du hast aber viele Fragen. Wie wär's wenn du mir erstmal deinen Namen verrätst...

 
At 02 Juni, 2011 21:37, Anonymous Anonym meint...

Das sind unterschiedliche Leute die dich hier anonym etwas fragen. Von mir war lediglich diese Frage:"Wie bist du eigentlich zum Spiele Testen gekommen? Chemie und Physik passen da ja nicht wirklich dazu^^"

 
At 02 Juni, 2011 22:38, Blogger Mick meint...

Ach so, siehste, hättet ihr richtige Namen, wäre das nicht passiert. Aber gut. Ich hatte deutlich weniger Lust noch weiter den SMSI-Effekt auf Platininduzierten-Trägersystemen in der Abteilung für Technische Chemie zu untersuchen, und habe einfach bei mehreren Verlagen nachgefragt, ob sie einen Redakteur suchten. Ganz einfach weil mir der Beruf viel spannender erschien. Der Joker-Verlag rief bereits nach drei Tagen an, stellte mich ein und drei Wochen später war ich in München und testete Space Hulk, mein allererster Test. Seitdem habe ich an ein Physik- und Chemiestudium keinen Gedanken mehr verschwendet.

 
At 02 Juni, 2011 23:11, Anonymous Gorn meint...

Da hattest du ja sehr viel Glück. Heutzutage würde keine Firma schon nach 3 Tagen zurückrufen.

Aber die Bezahlung war als Physiker/Chemiker doch sicherlich besser, oder? Is nämlich schwer vorstellbar, dass man als Spieletester mehr bezahlt bekommt.

 
At 02 Juni, 2011 23:18, Blogger Mick meint...

Den Beruf des "Spieletesters" gibt es nicht. Man wird und wurde als Journalist bezahlt. Damals gab es auch keine Praktikanten oder Trainees oder sonst was Unterbezahltes. Wir waren von Anfang an Redakteure. Und wurden immer über Journalisten-Tarif bezahlt. Dazu kamen Erfolgsprämien. Verglichen mit dem was ich als Chemiker verdient hätte, habe ich ähnlich gut verdient. Warum sollten die auch mehr verdienen?

 
At 02 Juni, 2011 23:20, Blogger Mick meint...

Vor allem als wir bei Gamestar waren, waren die ersten Jahre wirklich golden, bei dem Erfolg, den wir hatten. Damals gabs noch Zusatzleistungen ohne Ende, dazu sämtliche Prämien fürs Presseversorgungswerk als kostenlose private Altersvorsorge.

 
At 02 Juni, 2011 23:50, Anonymous Anonym meint...

Könntest du dir vorstellen noch einmal bei einem Spielemagazin als Redakteur zu arbeiten? Oder kommt das für dich nicht mehr in Frage? bzw. erntest du mit dem freien Journalismus und dem Übersetzen von Büchern mehr Geld?

 
At 02 Juni, 2011 23:51, Anonymous Anonym meint...

Ich meine Printmagazine wie PCGames

 
At 03 Juni, 2011 08:10, Blogger Mick meint...

stell mir die Frage mal mit einem konkreten Angebot, wobei die Bezahlung über meinen derzeitigen Einkünften liegt. ;-)

 
At 03 Juni, 2011 23:49, Anonymous Anonym meint...

Wie wärs mit 2500 Euro Netto im Monat? ;)

Würdest du dir dann überlegen bei z.B. der PCGames als Redakteur zu arbeiten? ;)

 
At 04 Juni, 2011 00:06, Blogger Mick meint...

ähhhm... was hast du denn für Gehaltsvorstellungen..? Geld wollte ich dann schon verdienen. Außerdem hast du mich ein kleinwenig falsch verstanden. Du solltest dir kein Angebot ausdenken, sondern wenn es mal ein echtes gäbe, würde ich vielleicht drüber nachdenken, wenn es denn interessant genug wäre. Sollte dann aber schon ein neues Magazin sein, für das sich das Engagement lohnt. Die Kollegen müssten passen, die Geschäftsleitung etc. Wenn ich so drüber nachdenke glaube ich nicht, dass sich in absehbarer Zeit sowas finden lässt. Außerdem machen mir die Übersetzungen viel zu viel Spaß.

 
At 04 Juni, 2011 00:32, Anonymous Anonym meint...

Warum hast du eigentlich bei der Gamestar Comedy nur so selten mitgemacht? Bei "Die Redaktion"?

 
At 04 Juni, 2011 12:32, Blogger Mick meint...

Da habe ich am Anfang doch reichlich mitgemacht. Und ganz am Anfang, als wir noch Raumschiff GameStar gemacht haben, habe ich sogar zwei oder drei Jahre lang so ziemlich jedes Drehbuch verfasst.

 
At 04 Juni, 2011 14:49, Anonymous Anonym meint...

War das viel Arbeit das Drehbuch zu verfassen? Deine Tests durften neben dem Drehbuch Schreiben ja sicher auch nicht vernachlässigt werden, oder?

 
At 04 Juni, 2011 15:13, Blogger Mick meint...

das war ein reines Hobby, habe ich daheim in der Freizeit gemacht. Viel Arbeit? Ja. Hat aber Spaß gemacht.

 
At 04 Juni, 2011 19:54, Anonymous Anonym meint...

Gabs da einen Gehaltsbonus, weil du die Drehbücher geschrieben hast? Einen Freundschaftsbonus gabs ja scheinbar nicht, wenn du rausgeschmissen wurdest

 
At 04 Juni, 2011 19:54, Anonymous Anonym meint...

bzw. dein vertrag nicht verlängert wurde

 
At 04 Juni, 2011 20:44, Blogger Mick meint...

du verwechselt Äpfel mit Birnen. Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun. Die Drehbücher stammen aus meiner Zeit von 1997 bis 2003. Bevor ich freiwillig aufgehört habe. Von 2004 bis 2006 hatte ich einen Zeitvertrag. Der ist ganz normal ausgelaufen.

 
At 05 Juni, 2011 00:20, Anonymous Anonym meint...

Mit was hast du freiwillig aufgehört? Mit dem Drehbuchschreiben oder mit dem Arbeiten bei der Gamestar? Warum hattest du dann später eigentlich nur noch einen Zeitvertrag? Warst du nicht mehr so erwünscht?

 
At 05 Juni, 2011 02:10, Anonymous Anonym meint...

Apropos Test:

Ich fand deinen Kommentar bei den Gamestar Testvideos auch immer relativ gut und an mancher Stelle auch unfreiwillig witzig.^^

Wie zum Beispiel hier in dem Video, wo du nen Banditen ein Monster nennst! ;)

http://www.youtube.com/watch?v=xis6yDdvKEY

 
At 05 Juni, 2011 08:51, Blogger Mick meint...

@anonym1: Mit dem Arbeiten bei Gamestar. Und nein, den Zeitvertrag bekommt man nicht weil man "nicht so erwünscht" ist. Wenn das so gewesen wäre, hätte ich sicherlich gar keinen Vertrag gekriegt. Ich bin damals ja auf Jörgs Wunsch zurückgekommen, weil er dringend einen erfahrenen Redakteur brauchte.
@Anonym2: Quatsch, Banditen sind doch alles Monster :-)

 
At 06 Juni, 2011 00:21, Anonymous Anonym meint...

Apropos Youtube:
Ist das hier dein Youtube Channel Mick?

http://www.youtube.com/user/michaelschnelle

 
At 06 Juni, 2011 01:29, Anonymous Anonym meint...

Das hier ist ja meine persönliche Lieblingsfolge von Raumschiff Gamestar! :)

http://www.youtube.com/watch?v=7FLuLM5hf_w

Hast du für die auch das Drehbuch geschrieben Mick? Wenn ja: Gute Arbeit!^^

 
At 06 Juni, 2011 01:52, Anonymous Anonym meint...

Wie lang warst du eigentlich in deiner Pause nicht bei der Gamestar, bis du dann wiedergekommen bist?

 
At 07 Juni, 2011 15:21, Blogger Mick meint...

@Anonym1: Ja, das Drehbuch habe ich geschrieben. Vielen Dank! :-)
@Anonym2: Ziemlich genau ein Jahr.

 
At 07 Juni, 2011 21:58, Anonymous Anonym meint...

Apropos Youtube:
Ist das hier dein Youtube Channel Mick?

http://www.youtube.com/user/michaelschnelle

 
At 08 Juni, 2011 12:04, Blogger Mick meint...

Ha Ha, was ist das denn? :-)
Tut mir leid, aber Möbel schnitze ich echt nicht. Aber sehr witzig.

 
At 08 Juni, 2011 21:56, Anonymous Anonym meint...

Wie stehts eigentlich bei dir mit dem Kommentieren von Testvideos, wie du es bei der Gamestar gemacht hast? Machst du noch Testvideos z.B. für GamersGlobal, wo du dazu kommentierst?

 
At 08 Juni, 2011 22:21, Blogger Mick meint...

Bei Gamersglobal mache ich bei Tests diese "Die ersten 15 Minuten"-Videos. Zum Glück muss ich die nicht kommentieren. Wenn ich für GS was mache, mache ich die Videos und schreibe die Kommentare. Gesprochen werden die dann von jemandem aus der Redaktion.

 
At 08 Juni, 2011 23:04, Anonymous Anonym meint...

Warum musst du die "Zum Glück nicht" kommentieren? Macht dir das keinen Spaß?

 
At 08 Juni, 2011 23:09, Blogger Mick meint...

stell dir einen kleinen stickigen Rauzm vor. Darin du, der zum 20igsten Mal einen bestimmten Satz nicht hinkriegt. Es wird immer wärmer, du hast Durst... noch Fragen?

 
At 08 Juni, 2011 23:21, Anonymous Anonym meint...

Aber wenn du was für GamersGlobal machst, kannst du es ja zu Hause kommentieren. Da sitzt du ja hoffentlich nicht in einem kleinen stickigen Raum^^

 
At 09 Juni, 2011 13:39, Blogger Mick meint...

die wollen ja zum Glück gar keinen Kommentar...

 
At 09 Juni, 2011 14:27, Anonymous Anonym meint...

Noch mal zum Glück?^^ Also liegts wohl doch nicht nur am kleinen stickigen Raum! ;)

 
At 09 Juni, 2011 16:25, Blogger Mick meint...

zum Glück für die Leute, die sich das Video angucken. Das ganze Gesabbel lenkt doch nur vom Spiel ab...

 
At 09 Juni, 2011 19:58, Anonymous Anonym meint...

Finden ich und alle die ich kenne nicht so! Nur jemandem beim Spiel abfilmen zu zu sehen is doch langweilig und außerdem hört man nix über Vorgänger, Release, Charactere, story etc.

 
At 09 Juni, 2011 23:14, Anonymous Anonym meint...

Mit welchem Programm nimmst du die First 15 videos auf? Mit Fraps?

 
At 10 Juni, 2011 09:32, Blogger Mick meint...

@Anonym1: na ja, da kollidieren unsere Meinungen eben. Schließlich will ich ja, dass der Text gelesen wird, da steht das alles nämlich drin.
@Anonym2: ja

 
At 11 Juni, 2011 20:57, Anonymous Anonym meint...

hast du dein Chemie und Phaysikstudium eigentlich abgeschlossen?

 
At 12 Juni, 2011 15:46, Blogger Mick meint...

nö, für die Diplomarbeit hätte meine Zeit damals nicht gereicht. Habe in beiden das Vordiplom, in Chemie auch die abgeschlossene Vertiefungsausbildung.

 
At 12 Juni, 2011 16:56, Anonymous Anonym meint...

Also kann man frech behaupten, dass du bei der Gamestar der mit der besten Schulbildung warst, oder?^^

 
At 12 Juni, 2011 17:01, Anonymous Anonym meint...

Ist das hier am Anfang auf deinem Namenschild ein Mii?! ;D Konntet ihr damals schon in die Zukunft sehen? ;)

http://www.youtube.com/watch?v=PWTGXEySWFc

 
At 12 Juni, 2011 17:49, Blogger Mick meint...

@anonym1: nö, die anderen hatten auch fast alle ein paar Semester an irgendeiner Uni...
@anonym2: klar, wir waren schon immer unserer Zeit voraus...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter