Sonntag, 25. Juli 2010

Blizzard, macht hinne!

Meeeensch, ihr Blizzards, macht die Server auf. Lasst uns Leidenden wenigstens schon den Solomodus spielen. Mich macht die Spielepackung auf meinem Schreibtisch echt nervös, nicht mal installieren darf ich. Wenn ihr so weiter macht, habe ich euch nicht mehr lieb...
Okay, 23 Uhr,es geht los...

Donnerstag, 22. Juli 2010

Bauer sucht Lümmel

Der gern erratisch handelnde Bauer Verlag ist mal wieder auf Irritationskurs. Um die seit Jahren schwächelnde Bravo mal wieder "an den Mann" zu bringen, liegt der aktuellen Ausgabe ein "Jugendkondom" bei, das laut Verlagsangaben klein genug ist, um minderjährigen Lümmeln nicht vom selbigem zu rutschen. Super Idee. Wie wärs für die ebenfals mit Auflagenschwäche kämpfende Bravo Girl mit der Pille mit Erdbeergeschmack, damit auch 10 jährige von den Liebesperlen gleich direkt kompetent umsteigen können...

Mittwoch, 21. Juli 2010

Grabräuber statt Guybrush

So, liebe Leute bei Lucas Arts, nachdem ihr die beiden Monkey Islandteile nun auf so ziemlich allem zwischen PC, iPhone und Toaster rausgebracht habt, wäre es an der Zeit, endlich das beste Adventure aller Zeiten zu restaurieren. Fate of Atlantis könnte übrigens auch eine komplett deutsche Sprachausgabe vertragen, wenns geht unbedingt mit der Original-Indy-Synchronstimme. Jeder Möchtegern-Entwickler sollte zudem gezwungen werden erstmal Indy 4 durchspielen müssen, und dann eine Stunde lang vor Glück zu weinen, bevor er sich an ein eigenes Spiel wagen darf.

Kerstin, Tanja und Diana

Nur morgens um 4.22 Uhr kommt man auf die Idee im iTunesstore Lieder von Kerstin Bräuer, Tanja Hewer und Diana Sorbello runterzuladen und tatsächlich auch zu bezahlen. Wer neben den Künstlernamen der Damen auch noch die Titel errät (und mich nicht verrät), bekommt von mir den vollen Kaufpreis erstattet.
Ach ja, werte Frau Hewer, nach Ihrer ich weiß nicht wievielten Scheidung sollten Sie endlich einsehen, wer der passende Partner sein könnte. Wir sprachen mal darüber...
Auflösung: Die meisten Teilnehmer hatten es ja richtig erraten, die Rede war von Kristina Bach, Michelle und... ähm eben Diana Sorbello. Die Titel hat niemand erraten (zum Glück), ich verrate sie trotzdem, "Heißer Sand", "Goodbye Michelle" und "Ich fange niemals mehr was an einem Sonntag an." Peinlich? Eigentlich nicht! Zumindest nicht um 4.22 Uhr am Morgen. Und nein, ich verrate nicht was noch von Anna Maria Zimmermann dabei war...

Montag, 19. Juli 2010

Vom Grüßaugust zum Vorkoster

Sieh an, der Frau Merkel laufen langsam die Truppen davon. Als stets besorgter Staatsbürger habe ich mir aber bereits Gedanken darüber gemacht, wie man zumindest wieder etwas Spaß in die Politik zurückbringt. Dazu notwendig: a) ein Bundespräsident ohne klare Linie und b) ein Volk ohne klare Hoffnung auf Besserung.
Man nehme nun den Bundespräsidenten und entledige ihn seiner Aufgabe als überflüssiger Grüßaugust uninteressanter Staatsgäste und des ganzen anderen unwichtigen Detailkrams, für den sich niemand wirklich interessiert. Ab sofort hat er nur noch eine einzige Aufgabe: Jeden Sonntag kommt der Bundespräsident in einem zuvor per Los bestimmten Haushalt vorbei und bleibt dort zwei Stunden zum Mittagessen. Am Montag danach muss er seinen Besuch bei Facebook oder sonstwo kurz schildern. Danach kann er sich erholen oder zum Arzt gehen, bis er in der nächsten Woche wieder wo hin muss. Der betreffende Haushalt ist verpflichtet auch ohne große Vorankündigung dem Mann eine vollständige Mahlzeit anzubieten und sich mit ihm die zwei Stunden lang zu unterhalten. Super Idee, oder? Ich bin mir sicher, da passieren Sachen, von denen wir nicht mal zu träumen wagen und die für beste Untrhaltung jeden Montag Morgen bei Facebook sorgen, wenn Meister Wulf seine Erlebnisse vom Vortag schildert.

Dienstag, 13. Juli 2010

Drei Dinge zum Glück

Ein Wassereis - 10 Cent
Eine Flasche Cola Light - 60 Cent
Eine Minute vor der geöffneten Kühlschranktür - unbezahlbar!

Samstag, 10. Juli 2010

Wookie langt an Prinzessin an

Ich habe es doch schon immer gewusst, diese Wookies sind bei weitem nicht so harmlos, wie die immer tun.

Dienstag, 6. Juli 2010

Der Wurst Uli greift nach der Weltherrschaft

Bis gestern habe ich Pias Beitrag über Ulis Nürnburger noch für einen Witz gehalten. Heute sehe ich erstaunt, dass es die Dinger tatsächlich bei McDonald's gibt. Manchmal ist das Leben die reinste Realsatire...

kostenloser Counter