Freitag, 22. Januar 2010

Renitente Reklame

Ich weiß nicht, wer mir derzeit mehr Angst einjagt. Marcell Davis von 1&1, der damit droht sich solange bei mir einzuquartieren, bis mein DSL einwandfrei funktioniert. Oder der psychopatisch guckende Mensch, der all mein Gold in sein Geld verwandeln will. Der kommt mir wie so ein Ami-Sektenprediger vor, der mir auch gern mal den kollektiven Selbstmord befielt. Wo sind nur die guten alten Zeiten hin, in denen Frau Sommer charmant jedes Problem mit Jacobskaffee gelöst hat oder der Hustinettenbär singend jede Erkältung verscheuchte ...

5 Comments:

At 22 Januar, 2010 09:30, Blogger OliveR meint...

Hör bloß auf mit der neuen Qualitätsoffensive von 1&1. Die hatten mir vor kurzem einen Schaltungstermin für DSL mitgeteilt und zwar im Dezember 2010!
Jaha, das ist Qualität!
Gruß
OliveR

 
At 22 Januar, 2010 09:52, Blogger Piano meint...

Ich schicke Marcell zu dir, sobald er bei mir fertig ist. Dann ist auch endlich mein Schlafsofa wieder frei.

 
At 22 Januar, 2010 09:56, Blogger PhanThomas meint...

*prust* Das denk ich auch jedes Mal! Sehr "nett" ist übrigens auch der neue McDonald's-Spot zum Thema "Arbeiten bei McDonald's".

 
At 22 Januar, 2010 16:52, Blogger nochnblog.net meint...

Also das mit diesem Gold zu Geld ist mir auch sehr suspekt. Ich meine das ist ja nach dem Motto:"Schick mal, wir geben dir schon genug... Hey! Wir würden dich doch nicht belügen, echt nicht."

Macht das echt jemand?

 
At 26 Januar, 2010 15:40, OpenID doscorazonesblog meint...

Mich hat es nur gewundert, dass 1&1 schon so lange ohne echten (wobei das vielleicht schon zu viel gesagt ist) Kundenservice bestehen konnte... ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter