Samstag, 5. Dezember 2009

Drei Wege zum Reichtum

Heute hatte ich wieder ein paar brillante Ideen, deren Umsetzung mir Millionen einbringen wird.
1.) Der Geldautomat für Blinde mit Spracheingabe, der die Geheimzahl klar und deutlich laut wiederholt.
2.) Die solar betriebene Taschenlampe.
3.) Ein Schmankerl für Weihnachten: Mit Mett gefüllte Lebkuchenherzen. Wahlweise auch mit Paprikafüllung und in der Light-Variante mit Knoblauch statt Zucker. Ich weiß, fürs diesjährige Weihnachtsgeschäft kommt meine Idee zu spät. Aber ich werde im Frühjahr einen Probelauf mit Osterhasen mit Zazikifüllung in Honigsauce machen. Das wird der Knaller.

7 Comments:

At 05 Dezember, 2009 18:13, Blogger Lord Quinex meint...

Nun, der Geldautomaten bringt wohl jedem Millionen ein. Solange es reiche Blinde sind...

 
At 05 Dezember, 2009 20:41, Blogger Orinoko meint...

Die Nr. 2 kannst Du streichen, die gibt es schon. Mittlerweile sogar Solartaschenlampen mit Radio!

 
At 05 Dezember, 2009 20:52, Blogger Mick meint...

nicht wirklich, oder? Wer braucht denn so einen Blödsinn?

 
At 06 Dezember, 2009 00:25, Blogger Henry meint...

Och. So blödsinnig find ich das garnicht. Man kann es vorsorglich am Tage aufladen und wenn man durch die dunklen Katakomben streift, beruhigt einen die schlechte Popmusik aus dem Radio. Zumindest wenn der Empfang stimmt. Und es nicht noch eher Monster anlockt.

 
At 09 Dezember, 2009 11:50, Blogger Piano meint...

Äh...also...prima Ideen...ja, ja...*pfeiff* ;-)

 
At 09 Dezember, 2009 13:40, Blogger PropheT meint...

Zwiebelmettherzen! BRILLIANT!

 
At 11 Dezember, 2009 08:59, Blogger Klaus meint...

Stimmt, dann muss man nicht mehr selber singen im Dunkeln...ach, ist ja gar nicht dunkel mit Taschenlampe...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter