Freitag, 4. September 2009

Putz' die Platte

Früher war ja bekanntlich alles besser. Unter MS-DOS ließ man mit del *.* /s einen kompletten Ordner mit allen Unterordnern und Zeugs binnen Sekunden auf Nimmerwidersehen von der Festplatte verschwinden. In unseren modernen Zeiten brauchte allein der Pate 2 geschlagene 20 Minuten, bis endlich "alle benötigten Informationen" gesammelt wurden, damit der Rotz geschlagene zehn Minuten später endlich weg war. Nicht besser war es bei Alarmstufe Rot 3, nur daß sich die Zeit verdoppelte, weil das Addon zudem ähnlich komfortabel entfernt werden musste. Ich frage mich wirklich, was machen diese Dinger eigentlich wirklich, wenn sie vorgeben ein paar alberne Dateien zu löschen? Wahrscheinlich wird per Internet der Firmenzentrale Report erstattet und irgendsoein Oberami muss das alles erst händisch genehmigen. Auch sehr lustig: Die Programme werden nie entfernt oder gelöscht, sondern immer "konfiguriert" oder "gewartet".

7 Comments:

At 05 September, 2009 11:00, Blogger DasDaniel meint...

Ist bei EA-Spielen wohl gängiger Standard. *uff* Jedes, absolut jedes Programm dieser Firma benötigt utopische Zeiten dafür, "nur" von der Platte zu verschwinden.

 
At 05 September, 2009 11:06, Blogger Sempai meint...

Ich deinstalliere Spiele gar nicht mehr. Dauert zu lange, Restinhalte bleiben eh zurück und bei dem immensen Platz auf der Platte sind die paar Gig mehr frei eh egal.

 
At 05 September, 2009 21:17, Blogger Metzlar meint...

Eine schöne Deinstallationsroutine hatte bei mir immer Dark Reign 2.
Das entfernte ne wichtige Windows Komponente gleich mit und dann wars unbrauchbar. Unter Windows 98 sehr böse. Red Alert 3 Addon kann ich nicht saugen mit ISDN. Ich drehe schon bei 100MB durch. Fast 4 Stunden Wartezeit. Registry-Einträge bleiben meistens doch eh erhalten die werden selten mitgelöscht. Aber wer sucht die schon gerne raus und löscht die manuell. Ich vermisse das gute alte Format C: oder mal eine config.sys und eine autoexec.bat zu modifizieren damit Wing Commander 3 gelaufen ist *schnief*. Komischerweise geht Populus noch unter XP und das recht ordentlich. Moonstone geht auch aber mit etwas Übung. Früher war alles besser.

@Mick Hast du auch noch alte Klassiker und spielst du sie noch?

 
At 06 September, 2009 20:41, Blogger Piano meint...

Jup, ich spiele ja gerade Black Mirror. Herrlich unkompliziert und schnell installiert.

 
At 08 September, 2009 10:00, Blogger Christoph72 meint...

Früher mußte man dafür eine Chance von ungefähr 50:50 in Kauf nehmen, ob das Spiel überhaupt erstmal läuft. Nur bei ganz hohen Erwartungen an das Spiel, z.B. bei "Master of Magic", war man dann bereit, mit dem Texteditor erstmal 2 Tage und 17 Ideen lang an der autoexec.bat und der config.sys rumzufummeln. Und dann hat man das Spiel entweder zum Laufen gebracht oder ziemlich frustriert in den Laden zurückgetragen... so schlimm ist das dann heute doch nicht mehr, bugs hin oder her.

 
At 08 September, 2009 10:04, Blogger Christoph72 meint...

(out of topic, sorry)
...ach ja, Mick, du bist übrigens berühmt, nämlich bei Saturn in Regensburg, wo die WoW-Bücher direkt zwischen den Spieleboxen die ganze erste Wand "PC-Spiele" füllen und von den Kids gestern, auf den ersten Seiten mit den Übersetzer-Hinweisen blätternd, heißt diskutiert wurde, "das ist doch der von der GameStar" - "nee, das war früher! Du hast ja keine Ahnung!" - "aber der ist voll cool! Dann spielt der auch bestimmt WoW!" - "komm, dann kaufen wir den ersten Teil zu zweit!" - "Und das Buch!" - "Ja!"

:-) Du solltest auch am Erfolg des *Spiels* verdienen!

 
At 08 September, 2009 11:14, Blogger Mick meint...

das wärs. Nur ein Prozent vom Umsatz... und ich muss nie wieder arbeiten ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter