Montag, 24. August 2009

Misch-Mash

Wenn Blutsverwandte plötzlich politisch werden, kommt das dabei heraus. Und ja, ich habe ihm auch schon eine Therapie empfohlen...

Mittwoch, 19. August 2009

Hollywood klaut bei mir

Vielleicht sollte ich Sylvester Stallone verklagen. Denn das hier ist doch ganz eindeutig meine Idee von vor zwei Jahren. Ja, ich sehe schon die Millionen Dollar auf mein Festgeldkonto sprudeln...

Montag, 17. August 2009

Dana-Wetter

Spielehersteller versuchen es ja immer wieder: Sie schicken ab und zu einfach gnadenlos charmante junge Damen aus, die ihre Spiele präsentieren, und hoffen damit den unbedarften Redakteur einfach um den Finger zu wickeln. Bislang habe ich mich dagegen stets immun gezeigt. Selbst die beinahe unwiderstehlichen und in unserer Branche legendären englischen Fräulleins, die in den frühen 90iger Jahren unterwegs waren, haben nicht eine einzige Wertung je beeinflusst. Doch wenn irgendwer mal auf die Idee kommen sollte, diese schöne Frau auf mich loszulassen, kann er selbst für den größten Müll auf eine 90iger+ Wertung hoffen. Ich hätte nie gedacht, das man derart fest verdrahtet auf eine ganz bestimmte Frau steht. Unglaublich! Aber Dana bin ich auf den ersten Blick verfallen, wenngleich ich sie auch nur kenne, weil eine Freundin von mir regelmäßig ihren Modeblog liest. Zum Glück arbeitet Dana nicht in unserer Branche, Fehlwertungen sind somit auch weiter ausgeschlossen. Hoffentlich wechselt sie nie die Branche... die ganzen 90ig Prozent-Wertungen könnte ich doch nie erklären.

Freitag, 14. August 2009

Das war knapp

Puh, habe gerade eher durch Zufall erfahren, daß ja morgen hier Feiertag ist. Das wirft meine ursprünglich geplante Einkaufs-Kühlschrank-Auffüll-Strategie gehörig über den Haufen. Jetzt wirds hektisch...

Montag, 10. August 2009

Schöne Grüße von Herrn Freud

Da sich über meinen Email-Account immer wieder einige Herrschaften melden, die mich anhand von Kleinigkeiten analysieren wollen, hier mal meine letzten drei Käufe im iTunes-Store. Viel Spaß bei den Rückschlüssen auf meinen Charakter.
1.) Bye Bye Baby von den Bay City Rollers (soll auch bitte bei meiner Beerdigung gespielt werden.)
2.) Fairytale von Dana (immer wieder sensationell gut.)
3.) Livin' thing von ELO (Jeff Lynne ist der Größte.)
Ach ja, noch schöne Grüße an die Schwestern Origliasso, von denen ich zwar noch nix gekauft habe, die aber sicherlich, sobald sie mal statt durch Japan zu tingeln ne Deutschland-Tournee gemacht haben, auch in den Mick-Kosmos aufgenommen werden. (Was das wohl über mich aussagen mag...)

Freitag, 7. August 2009

Carol kommt

München, an einem sonnigen Nachmittag vor vielen Jahren, bei einem mittlerweile nicht mehr existierenden Verlag, in einer mittlerweile nicht mehr existierenden Redaktion. Nennen wir sie PC Joker. Das Telefon klingelt. Dran ist der Pressechef eines seinerzeit großen englischen Publishers, nennen wir ihn Virgin, der sich nach dem Verbleib seiner Pressesprecherin samt eines Spieleentwicklers erkundigt. Die beiden sind ganz offensichtlich wie vom Erdboden verschluckt, wie mir der aufgebrachte Herr in massivem Englisch erzählt. Und zwar just nachdem sie in unserer Redaktion gewesen ist. An den Besuch der flotten Carol samt des Entwicklers kann ich mich sogar heute noch gut erinnern, auch, daß es um irgendeinen Flugsimulator ging. Aber beim besten Willen nicht mehr, um welchen genau. Leider konnte ich dem Herrn aus England seinerzeit nicht weiterhelfen, denn so groß war der Joker Verlag nicht, daß man sich darin mehrere Tage hätte verlaufen können. Ich wusste nur noch, daß ich mich mit Carol über Urlaube im Süden, speziell Griechenland unterhalten hatte. An den Entwickler konnte ich mich schon damals überhaupt nicht mehr erinnern.
Einige Zeit später habe ich dann erfahren, daß die gute Carol wohl tatsächlich die Pressetour abgebrochen hatte und gen Süden gereist war, um zwei Monate lang Urlaub in südlichen Gefilden zu machen - ohne ihrem Chef was davon zu sagen und wohl auf Firmenkosten. Die beiden (also Carol und Entwickler) haben dann später geheiratet und sich noch viel später auch wieder scheiden lassen. Wie ich darauf komme? Nun, Carol ist immer noch in unserer Branche und kommt demnächst wohl wieder auf Pressetour. Keine Ahnung mit welchem Entwickler oder mit welchem Spiel. Mal gucken, diesmal erzähle ich ihr vielleicht von Reisen in die Antarktis...

Donnerstag, 6. August 2009

Wo sind all die Zockerweibchen?

Welche Frauen spielen eigentlich PC- und/oder Videospiele? DASS es welche gibt, ist unbestritten. Nur scheine ich von diesen Damen keine einzige zu kennen. Vor allem die Frauen aus meiner Generation 40+ würden sich offensichtlich eher noch eine Minipli-Dauerwelle verpassen lassen, als auch nur ein einziges Spiel auf ihre Festplatte zu lassen. Und auch eine halbe Generation darunter erregt man mit dem Zugeständnis mit Spielen seinen Lebensunterhalt zu verdienen meist ein nur mildtätiges Lächeln. Selbst wer in unserer Branche arbeitet, meist im Agentur- und Marketingbereich, Assistentinnen etc, gibt oft unter vorgehaltener Hand zu, selber niemals ein Spiel anzurühren. Aber auch bei jungen Mädchen scheint das Interesse an Gameboy und Playstation so ab 12 bis 13 Jahren zu erlahmen. Das sind zumindest meine Erkenntnisse. Oder suche ich mir unbewusst immer Frauenbekanntschaften aus, die weit von meinem Berufsfeld entfernt sind? Ehrlich gesagt bin ich verwirrt.

kostenloser Counter