Mittwoch, 1. Juli 2009

Immer feste druff

He, Ihr Schlauberger bei Vox: Es ist selten dämlich eine (zumindest bei uns) recht gut laufende Serie wie Life mitten in der zweiten Staffel abzusetzen und ohne Sinn und Verstand einfach die Folgen aus der ersten Staffel wiederzukäuen. Das ärgert die Fans und wenn ihr euch dann mal irgendwann an den Rest von Staffel 2 wagt, guckt keiner mehr hin. Der Verantwortliche möge sich bitte bei mir melden. Bin gerade im »Hau auf die Fresse«-Modus!!!

17 Comments:

At 02 Juli, 2009 08:16, Blogger peps meint...

Ja, aber es ist doch voll das Sommerferienloch! Da kann man schwerlich vernünftiges Programm vernünftig senden. Da guckt doch voll keiner zu und man kann vermutlich auch voll gar keine tolle Werbung kriegen. Oder so. Privatfernsehen halt...

 
At 02 Juli, 2009 09:54, Blogger Chris meint...

Du hast recht, das NERVT!! Genau bei Vox war es auch, jetzt fällt's mir auch bewußt auf, daß bei Shark nach der halben ersten Staffel nochmal alles ab Folge 1 kam (und dann erst bis zum Schluß); bei Desperate Housewives (Staffel 1, vor Urzeiten) war's auch so. Das wäre ja eh schlimm genug, aber wenigstens ankündigen oder an die Fernsehzeitungen mitteilen könnten sie's, damit man nicht total dusselig wird, wenn man nachher beim HD-Recorder total den Durchblick verliert, was was ist...

Aber vor allem wird man, wenn die Serie nicht extrem cool ist, während der Wiederholung der ersten Hälfte nicht mehr gucken und dann verpassen, wo's weitergehen würde. Ergebnis: Man guckt gar nicht mehr.

 
At 02 Juli, 2009 09:55, Blogger Chris meint...

...soll heißen: "Ich hau mit!"

 
At 02 Juli, 2009 11:09, Blogger Mash meint...

Man kann ja schon froh sein, wenn sie überhaupt die richtige Reihenfolge einhalten ...

 
At 02 Juli, 2009 12:19, Blogger Metzlar meint...

Um was gehts in der Serie eigentlich? Hab die noch nie so richtig angesehen. Weil mehr als Kochduell (und das sehr sehr selten) schaue ich auf Vox nicht.
Übrigens. Es sollen keine weiteren Staffeln mehr geben nach der zweiten Staffel. Das habe ich gerade gegoogelt.

@Mick
Wenn du magst erzähl mal was über die Serie. Bin neugierig geworden.
Ah was ich noch wissen wollte:
Spielst du irgendwelche MMORPG's oder anderes Zeug wo man online spielen kann im Coop oder gegeneinander oder so?

 
At 02 Juli, 2009 14:41, Blogger Mick meint...

@chris: ah, ein Bruder im Geiste :-) Ja, bei Shark war das ebenfalls nervig. Und du hast recht: Die sagen gar nix und glauben, das merkt dann keiner. Würde mich nicht wundern, wenn die Einschaltquote wenns mal irgendwann weitergeht im Keller ist, weil tatsächlich keiner mehr guckt.
@Metzlar: Weiß ich doch, daß nach Staffel 2 Feierabend ist. Aber das ist nicht schlimm, lieber zwei gute Staffeln, als ne langweilige Endlosserie wie Lost mittlerweile.
Zum Inhalt von Life: guck mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Life_(Fernsehserie), da steht das Wichtigste. Dabei ist Life aber nicht noch eine x-beliebige Krimiserie, sondern gewinnt durch den skurillen Charlie Crews und seine Ansichten über die Welt sehr an Tiefe. Dazu gibts jede Menge teilweise echt bissigen Humor, schräge Fälle und eine spannende Rahmenhandlung um die wahren Vorgänge rund um Charlies unrechtmäßige Verhalftung. Es lohnt sich echt, guck einfach mal rein. Dann hat wenigstens einer was von der Wiederholung. ;-)

 
At 02 Juli, 2009 18:14, Blogger Sempai meint...

Wie? Es gibt noch Leute, die Serien im Fernsehen schauen? Was ist überhaupt ein "Fernseher"? Ist das das sperrige Ding, das ich schon vor Jahren entsorgt habe und das Geld lieber in eine riesen DVD-Sammlung gesteckt habe?

 
At 02 Juli, 2009 22:10, Blogger Mick meint...

Geld ausgeben für Fernsehserien? Niemals. Und worauf guckst du dann: Auf nem winzigen PC-Monitor???

 
At 03 Juli, 2009 00:15, Blogger Mash meint...

Ein "Fernseher" ist das Riesending, auf dem ich ein dem DD-Sound entsprechendes Bild genieße. ;)

 
At 03 Juli, 2009 10:37, Blogger Piano meint...

Oje, oje, was ist da nur los?

 
At 03 Juli, 2009 13:14, Blogger Sempai meint...

@Mick:

Warum winziger Monitor? Gibt doch mittlerweile genug große mit toller Bildqualität, dazu ein gutes Surroundsystem und schon hat man sehr viel Entspannung und das Ganze ohne Werbung alle 5 Minuten. Denn auf DVDs werden aus 40 Minuten Spielzeit durch Werbung keine 60 Minuten ;). Alleine die Vorstellung, wieder Werbung ertragen zu müssen, bereitet mir das kalte Grausen.

 
At 03 Juli, 2009 14:04, Blogger Mick meint...

vorm PC kann man doch nicht entspannen. Dazu surrt der Süfter laut und einen 42 Zoll PC-Monitor oder größer ist mir auch noch nicht untergekommen. Und bei Reklame schalte ich einfach um. Dabei entdeckt man oft auch noch spannende andere Programme.

 
At 03 Juli, 2009 14:39, Blogger Metzlar meint...

@ Mick
Das was ich nun bei Wiki gelesen habe ist interessant. Danke für den Tip.

Und Frage 2:

Sag mal wie sieht es denn aus mit Beamertechnologie als Ersatz für Fernseher oder PC-Monitor? Oder sind die Techniken immer noch so unausgereift das es sich immer noch nicht lohnt ein Heimkino mit allen erdenklichen Features zu erschaffen, vorausgesetzt man hat da das entsprechende Geld dafür.

 
At 03 Juli, 2009 14:40, Blogger Chris meint...

Ich finde einen guten Mittelweg, zB von Aldi für 240 Euro oder so einen HD-Recorder mit echt gutem Preis-Leistungsverhältnis zu kaufen, mit dem dann die Serien aufzunehmen und sie anschließend zu gucken - Werbung ist zwar drin, läßt sich aber vorspulen, und wenn die Serie wirklich supergut ist, kann man das Zeug brennen oder die Staffel später zum Budgetpreis nochmal kaufen.

Und Spielfilme lassen sich aus den werbefreien Sendern wirklich gut aufnehmen und brennen.

 
At 04 Juli, 2009 01:00, Blogger Scattered Mind meint...

Kann es denn nicht sein, dass die Synchronisation schlichtweg noch nicht fertig ist? In dem Fall kann man dem Sender wohl kaum einen Vorwurf machen.

Wie dem auch sei bliebe ja noch die Alternative, die Serie im Original zu schauen, was bei den meisten neueren Serien sowieso die beste Wahl ist, da die Qualität der Synchronisationen kontinuierlich abgenommen hat ( absolute Negativbeispiele der jüngeren Vergangenheit wären hier Dexter, Californication oder CSI ). Möglichkeiten, die Originale zu beziehen, gibt es jedenfalls in Zeiten, in denen viele US-Sender ihre Serien selbst ins Netz stellen, genügend.

Doch auch diese Variante hat einen Haken: ebenso wie im deutschen Fernsehen wird man auch hier mit konfusen Sendeplänen konfrontiert. Hier mal eine verlängerte Post-Production, dort mal ein Nachdreh, ein Aussetzen der Serie auf unbestimmte Zeit auf Grund der Quoten, nur um sie dann ohne Ankündigung plötzlich wieder auf einem vollkommen anderen Sendeplatz ins Programm zu nehmen, und und und. Wahrscheinlich gehört es mittlerweile zum guten Ton, alles dafür zu tun, dass der Zuschauer nicht alle Folgen seiner Lieblingsserie zu Gesicht bekommt; ist ja schließlich auch gut, fürs DVD-Geschäft.

 
At 04 Juli, 2009 01:21, Blogger Mash meint...

@Scattered Mind:
IdR werden Serien staffelweise produziert (bzw. Halbstaffeln seit einigen jahren). Gleiches gilt für die Synchronisation.
Es ist also recht unwahrscheinlich, dass Produktionsgeschichten dafür verantwortlich sind. Ich würde mal eher bei Vox nachsehen gehen - ich glaube viel eher, dass die Serie hier gut läuft und sie deswegen die Laufzeit bis zum Ende der 2. Staffel verlängern wollen.

 
At 04 Juli, 2009 12:53, Blogger Mick meint...

scattered: Nee, die Synchronisation ist längst fertig. In der Schweiz sind die neuen Folgen teilweise ja schon gelaufen. Das ist so eine typische Unart, die vor allem Vox immer wieder betreibt. Und ich gucke Serien lieber auf deutsch, gute Synchronisierungen gibts auch genug, wie z. B. Dr. House oder eben Life. Da würden mich neue Stimmen jetzt schon sehr stören. Aber du hast schon recht: Auch in Amiland machen die Sender ne Menge mist, der sich eigentlich nur dadurch erklären lässt, daß die Verantwortlichen selber kein Fernsehen gucken und ihnen jegliches Gespür für ihre Kunden fehlt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter