Sonntag, 22. März 2009

Im Land der verbotenen Namen

Gestern wollte ich bei Suikoden Tierkreis »Mick« als Namen eingeben. Ging aber nicht. Das ist nämlich ein »böses Wort«, wie mir das Spiel im besten Kleinkinderdeutsch erklärt. Hee, ihr überkandidelten Amis, wenn Ihr Eure Spieler schon gängelt und vor vermeintlich »bösen Wörtern« beschützen müsst, dann entfernt diesen Blödsinn bitte für die deutsche Fassung! Würde mich mal interessieren, ob das in der japanischen Version auch nicht geht.

7 Comments:

At 22 März, 2009 18:49, Anonymous Sempai meint...

"Und der Herr sprach: Das Böse wird kommen in Form eines Mick. Es wird euch verdammen zu ewiger Qual als Tester von Gummihühnchen."

Aber mach dir nichts draus, mein Nachname mag auch manches Spiel - und nein, ich heiße nicht Hitler mit Nachnamen :p .

 
At 22 März, 2009 19:48, Anonymous Dietmar meint...

Was sagt Leo zu "mick"?

"to take the mick out of so." (Brit.) [sl.] => jmdn. verarschen [ugs.], sich über jmdn. lustig machen

 
At 22 März, 2009 19:57, Anonymous theNerd meint...

Das erinnert mich jetzt an "uniracers", für das super nintendo, wenn man sonic oder sega als namen eingab wurde der mit der Begründung " not cool enough"! abgelehnt.

 
At 22 März, 2009 20:03, Anonymous Anonym meint...

keine bösen wörter!

 
At 22 März, 2009 20:30, Anonymous Sempai meint...

@Nerd:
Das ist wneigstens mal lustig.^^

 
At 25 März, 2009 00:19, OpenID sajonara meint...

Na ja, nimm's sportlich, in mancher Programmiersprache sind immerhin ebenfalls Begriffe gesperrt, weil sie sonst böse Folgen haben könnten, wenn sie als Variable aufkreuzen.

 
At 24 Juni, 2009 13:33, Blogger Spunkmeyer meint...

Ich darf meinen Namen nicht mal eingeben! Das ist eine Sauerei!

Habe 'Thomas' eingegeben und schon meckert er...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter