Dienstag, 24. Februar 2009

Frage an Fans

Es gibt Dinge, auf die ist man auch nach Jahren noch stolz. Ich zum Beispiel kann mich rühmen eine völlig neue Bevölkerungsgruppe erschaffen zu haben: Den Mick-Schnelle-Hasser. Der lebt normalerweise verborgen in den tiefsten Klüften seiner Abscheu und taucht nur ab und zu auf, um in Blogs und Foren anonym seine innige Abneigung gegen mich kundzutun. Gelegentlich lungert er auch auf Spielemessen mit Publikumsverkehr herum, beobachtet stundenlang ohne Pause den PC Player-, GameStar- oder PC Games-Stand und postet dann Abends exakt nach Uhrzeit aufgeschlüsselt und wenig wohlmeinend kommentiert, wann ich zu welcher Zeit genau was gemacht habe. Derart treue Fans verdienen, daß ich mehr von ihnen weiß. Deshalb mein Aufruf, liebe Mick-Hasser: Erzählt mir mehr von euch. Wie alt seid ihr, welchem Beruf geht ihr nach, wie lautet die Nummer eures Personalausweises, wärt ihr eventuell an einer beheizbaren Antirheumadecke interessiert, wird euer Grundstück von Hunden bewacht und bei welchem Psychiater seid ihr in Behandlung? Ich werde versuchen anhand dieser Angaben ein Profil zu erstellen. Das verlangt das alteingesessene sizilianische Familienunternehmen von mir, das ich mit meiner Fanbetreung beauftragt habe. Also nur Mut, traut euch...

32 Comments:

At 24 Februar, 2009 16:45, Anonymous Sempai meint...

Ich brauch die Heizdecke!

Ich bin Mick-Fan schon seit den frühen GS-Zeiten (bin heute 24 und fauler Azubi auf dem Amt) und trauere noch heute den alten GS-Zeiten mit der alten Garde nach. Gerade ein Querdenker fehlt heutzutage bei der Zeitschrift. Aber wenigstens hat man ja noch die alten RSGS-Folgen.^^

 
At 24 Februar, 2009 19:04, Blogger Phan-Thomas meint...

Hm, ich weiß ja auch nicht. Ich fand deine Artikel auch immer klasse. Da merkte man halt, dass kein Fanboy am Werk war, sondern, dass man gut recherchierte Fakten vor sich hatte und war am Ende dankbar, dass offensichtliche Schwächen deutlich hervorgehoben wurden. Der leicht motzige Unterton gehörte dabei einfach dazu. Das war super. :-)

 
At 24 Februar, 2009 20:25, Anonymous Spot meint...

Ach ob das wirklich ne neue Rasse ist? Solche Stümper gibt es doch immer. Die meinen alles beseer wissen zu müssen und ihre Klappe nicht geschlossen halten können. Solche leute erlebe ich auch. Aber vlt. nicht so krass wie du.
Naja, ich für meinen Teil finde du bist einer der besten in der Branche. Ewig in errinerung wird mir das Testvideo zu X3-Reunion bleiben. Und das ist nur ein Beispiel dafür, was du für gute Arbeit du leistest.:-)

 
At 24 Februar, 2009 21:49, Anonymous Thearcadier meint...

Würd ja gern den Anfang machen, aber auch ich kann nix sagen, was irgendwie der Aufforderung gerecht würde, naja, bin ja sonst auch eher stiller Leser...

 
At 24 Februar, 2009 22:08, Anonymous Das Trio meint...

Der Mick macht es den Leuten ja auch nicht unbedingt schwer, ihn zu "hassen". Ossi- und Gamestarbashing, die Geschichte mit dem Virenversuechten Computerspiel, ein profilierender Artikel über seine "Hasser"...

Fand ihn bei der Gamestar auch gut, war auch ein bissl schade das er da aufgehört hat. Aber mit einigen seiner hier verbreiteten Ansichten kann ich mich absolut nicht anfreunden. Muss ich mich ja aber auch nicht, von daher würde ich ihn bestimmt nicht hassen :)

 
At 25 Februar, 2009 00:21, Anonymous Anonym meint...

keine anung von games, demliches gelaber und jetzt noch n fetten markiern!

 
At 25 Februar, 2009 01:13, Anonymous Das Trio meint...

@Anonym: Welch vortreffliche Selbstkritik.

 
At 25 Februar, 2009 07:51, Anonymous rainer meint...

Würde "das Trio" zustimmen (nicht nur, dass es Anonym auf einen unfassbaren Fehlerquotienten schafft). Die Gamestar-Artikel fand ich immer super. Alles, was ich bisher fachlich gelesen habe, hat mir meist gut gefallen.
Aus diesen Gründen habe ich auch den Blog abonniert.

Ein paar Dinge abseits des Themas Computer-Spiel-Testen haben dann in aller Regelmäßigkeit einen Hauch von Bild-Zeitungs-Meinung.
Hass ist das falsche Wort. Ich schätze nur einen gewissen Umfang des Outputs.
Wenns mir zu bunt wird, kann ich einfach den Feed abbstellen. Das ist nicht halb so aufwendig, wie das beschriebene Stalking.
Nur weil mir die Meinung von jemanden nicht passt, sollte man nicht gleich von Hass reden. Das ist schon ein ziemlich hartes Wort.

 
At 25 Februar, 2009 11:36, Anonymous ich meint...

@ anonym, ahnung schreibt man mit "h" und dämlich immernoch mit "ä".

@mick wenn alle deine "hasser" so sind wie anonym dann brauchst du kein alteingessenes sizilianisches familienunternehmen, darwin wird das mittels "survival of the fittest" übernehmen....

 
At 25 Februar, 2009 12:32, Blogger Mick meint...

@anonym: Komm, das kannst du doch besser. Also vielleicht nicht was die Rechtschreibung angeht, aber da habe ich schon deutlich originellere Beleidigungen gehört. Also echt, "demliches gelaber" ist nicht mal Kreisklasse...

 
At 25 Februar, 2009 13:04, Anonymous Anonym meint...

und dein Kram is nichtmal nen D-Jugedn!

 
At 25 Februar, 2009 13:08, Blogger Mick meint...

herrlich, neben deiner selbstgebastelten Grammatik und Rechtschreibung, bleibst du nicht mal im richtigen Sprachbild. Denn die Bezeichnung "D-Jugend" stellt ja keine Liga dar, sondern ist nur eine Alterseinteilung ohne Qualitätsanspruch. Weiter so :-)

 
At 25 Februar, 2009 17:40, Anonymous supernerbd meint...

Wenn ich nicht selbst zur Jugend gehören würde, würde ich sagen was ist das bloß eine Jugend heutzutage ;)
By the way:
In der D-Jugend gibt es auch schon Landestuniere. Das geht da also auch schon weit höher als Kreisklasse...

Achso und ich lese auch gerne deinen Blog Mick.^^

 
At 25 Februar, 2009 18:45, Anonymous Chris meint...

"Tunier" ist auch gut. ;-)
Aber das hier passt auch immer:
Afugrnud enier Stidue an der elingshcen Cmabrdige Unvirestiät ist es eagl, in
wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das eniizg Wcihitge
dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan
ttolaer Bölsdinn sein, und man knan es torztedm onhe Porbelme lseen.
Das ghet dseahlb, weil das mnecshilche Geihrn nicht jdeen Bchustbaen liset sodnern
das Wort als Gnaezs.
Wzou aslo ncoh Rehctshcrieberfromen?

 
At 25 Februar, 2009 20:42, Anonymous JBird meint...

Schließe mich eigentlich das(dem?) Trio an. Fand dich ebenfalls in den guten, alten Gamestarzeiten genial und war sehr enttäuscht wie du gegangen worden bist ;).

Ich schätze zwar noch immer deine fachliche Meinung im Bereich Computerspiele(die du unbestreitbar hast), aber deine privaten Ansichten und Aussagen sind teilweise schlimmstes Bildniveau(nur teilweise ;)). Es ist natürlich auch dein Blog und deine Meinung, weshalb von Hassen keine Rede sein kann, aber es enttäuscht mich ein bisschen. Einerseits hinterfragst du sehr viele und wichtige Sachen, andererseits übernimmst du haarsträubende Stammtischparolen ohne sie zu hinterfragen.

Trotzdem schätze ich dich, wohl auch aufgrund deiner vergangenen Leistungen, sehr hoch ein.

ps: Hast du so einen Blogeintrag wirklich nötig?

 
At 25 Februar, 2009 20:49, Blogger bd_1979 meint...

Also ich bin nicht immer der gleichen Meinung wie du aber es findet sich hier immer wieder ein Stück Wahrheit und/oder einige interessante Zeilen, so dass ich hier immer wieder vorbei schaue und die Postings lese.
Interessant ist aber das wohl einige nix besseres zu tun haben als im Blog des Gehassten zu lesen ... irgendwie auch traurig.

 
At 25 Februar, 2009 21:08, Anonymous xaan meint...

Keine AHnung ob das schon fürs Prädikat "mIck-Schnelle-Hasser" reicht,
aber ich erinnere mich noch recht genau, dass ich mit deinen Tests zu Blazing Angels und Silent Hill 2 in der Gamestar überhaupt nicht einverstanden war.

Gehöre allerdings nicht zu denjenigen, die das damals in Foren kundegetan haben. Es war mehr so ein ganz privates Naserümpfen ;)

 
At 25 Februar, 2009 21:56, Anonymous ScowL meint...

Na da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt! Lese deinen Blog erst seit ein paar Wochen, "kenne" dich aber schon seit der PC Player (beste Spielezeitschrift die ich bislang kennengelernt habe!). Hab mich jetzt extra angemeldet um dir folgendes zu schreiben:

Ich habe deine Artikel immer ganz hervorragend gefunden und schätze dich von daher auch dementsprechend. Klar mag es Leute geben die dich nicht mögen, aber es gibt auch andere wie mich!

Zum GameStar bashing kann ich nix sagen, da ich es hier noch nirgends gelesen habe, aber ich habe damit angefangen GameStar zu lesen als die PC Player nicht mehr erschien. GameStar warb damals damit, dass sie einige Redakteure der PC Player übernommen hätte, da fiel mir die Entscheidung nicht schwer. Heute find ich die Zeitung eher belanglos und die Redakteure kommen mir vor wie eine gecastete Boygroup. Ein Rambo, ein Lois des Funes, ein Intellektueller mit dichterischen Ambitionen, eine Frau mit ... ah warte, da gibts nur eine Frau, das wäre ungehörig (habe ja auch Boygroup geschrieben).

So, halt den Kopf oben, viele mögen und schätzen dich!

 
At 25 Februar, 2009 22:32, Blogger Mick meint...

@Xaan: Silent Hill 2 hat Heinrich getestet. Ich war das mit Silent Hill 4. ;-)

 
At 25 Februar, 2009 23:17, Anonymous xaan meint...

Möglich. Das ist schon so lange her, dass meine Erinnerung schwammig ist. ^^

Der einzige Test von Heinrich Lenhardt in der GS an den ich mich erinnern kann ist der von Planescape Torment. Schade dass der so kurz war.

 
At 27 Februar, 2009 10:23, Anonymous Basileus meint...

Ich stimme Das Trio (Dem Trio?), rainer und JBird zu. Deine fachliche Kompetenz steht außer Frage, aber hier geht es um Dinge, die Du in Deinem Blog kundtust, die meiner Meinung nach albern sind für einen Mann über 40. Besonders ist mir da die Virengeschichte in Erinnerung. Über manche Dinge sollte man eben in einem gewissen Alter stehen und eine dementsprechende Souveränität entwickelt haben.
Diffamierungen von anonymen Lesern sind natürlich in höchstem Maße lächerlich und selbstentlarvend. Wenn einem etwas wichtig genug ist, dass man sich überhaupt dazu meldet, sollte man auch den Mumm haben, dazu zu stehen und sei es nur mit einem beliebigen Internet-Pseudonym.

 
At 27 Februar, 2009 11:00, Blogger Mick meint...

@basileus: manche Dinge sind eben albern, nichtsdestotrotz genauso wahr. Und gerade die "Virengeschichte" war ein spannendes Experiment. Langweilige Schlipsträger aus der "Jetzt aber mal ernsthaft"-Liga gibt es in meiner Altersgruppe nun wahrlich genug.
@jBird: Auch die Bildzeitung und die Stammtische haben manchmal recht. Und manche Dinge sind eben genauso simpel, wie ich sie hier darstelle. Um das zu Erkennen muss man nur einfach die (meist zu Schulzeiten von "besorgten Pädagogen" implementierte) Schere im Kopf entfernen.

 
At 27 Februar, 2009 14:28, Anonymous Anonym meint...

Wenn Du schon so fragst. Also, ich bin 28 Jahre alt (Österreicher, nicht verheiratet, ohne Kinder), arbeite als Bürokaufmann für ein italienisches Modelabel. Die Nummer meines Personalausweises verrate ich an dieser Stelle mal nicht und gegenwärtig bin ich nicht an einer Antirheumadecke interessiert. Mein Grundstück ist recht gut geschützt - 1 Hund, 1 komplette Videoüberwachung, mehrere Bewegungsmelder, ein Zahlenschloss, 1 Vertrag mit einer Sicherheitsfirma, die innerhalb von 3 Minuten vor meiner Haustüre steht und ein sogenannter "Panic Room" schützen mich. Ebenso eine 2 m hohe Betonmauer, die um das Grundstück gezogen ist. Das liegt aber mehr an meinem Aufenthaltsort, der sich im Moment in Südafrika (Johannesburg) befindet, weswegen ich mich an Mord und Totschlag mittlerweile gewöhnt habe. Im Moment bin ich auch bei keinem Psychiater in Behandlung. Das kann sich ja noch ändern. Vielleicht kannst Du mir einen Guten empfehlen.

Hassen ist nun ein starker Ausdruck. Deswegen ziehe ich leichte Antipathie als Bezeichnung für meine Gefühle Dir gegenüber vor. Warum? Du lässt Dich selten auf Kritik ein, scheinst ein gefestigtes Weltbild zu besitzen, was ja an sich nicht schlecht ist, aber manchmal bist Du stur und unverbesserlich von etwas überzeugt. Deinen zynischen Humor mag ich dennoch. Wenn Du nun nicht immer so schnell draufhauen würdest und dich als moralische Instanz aufführtest, wärest Du mir gleich sympathischer (worum es nun nicht geht). Beispiele dafür gab es ja oft genug - so etwa die Virengeschichte, die Umzugsgeschichte (Berlin -> München) und noch so einiges mehr. Es scheint mir manchmal so, als hättest Du ein Schwarz-Weiß Bild, anhand dessen Du die Welt und die darin vorkommenden Phänomene beurteilst.

Gut, das sind meine Beweggründe. Da ich Dich nicht kenne, basieren meine Eindrücke nur auf diesem Blog und Deinem Umgang mit Kritikern. Zu diesen Kritikern zähle ich mal nur jene, die auch ehrliche Absichten verfolgen und nicht sich als Trolle herumtreiben.

Mein Name ist übrigens Stefan.

 
At 27 Februar, 2009 17:57, Blogger Mick meint...

@stefan: na, ein richtiger Mick-Hasser bist du ja nicht. Und "leichte Antipathie" mir gegenüber ist ja auch nicht verboten. Du legst ja auch überzeugend dar, warum das so ist. Das finde ich völlig okay, wenngleich ich natürlich anderer Meinung als du bin. Eine Frage habe ich aber dennoch: Warum lebst du freiwillig in einem Land, das ffensichtlich derart rigide Sicherhheitsmaßnahmen erfordert? Also ich wäre da sicher schon lange weg.

 
At 01 März, 2009 13:26, Anonymous Basileus meint...

Vielleicht musste er da wegen seiner Arbeit hinziehen, so wie andere von Berlin nach München?

Sorry, could not resist...

 
At 01 März, 2009 14:35, Blogger Mick meint...

ist schon ein kleiner Unterschied ob ich aus dem strukturschwachen Raum in den Münchner Speckgürtel ziehe, oder nach Nordkorea oder Südafrika...

 
At 02 März, 2009 21:50, Anonymous Anonym meint...

Diese besserwisserische Arroganz, geht mir gehörig auf nen Sack...und mir ist aufgefallen das du manchmal in den höchsten Tönen über Britney Spears sprichst, ist das reiner Sarkasmus oder bist du ein echter Fan, von der Billigen-Barbiepuppe-wo jeder schon mal drauf war-Schlampe???

 
At 02 März, 2009 22:22, Blogger Mick meint...

a) wenn es dich doch so stöhrt, warum liest du dann hier mit?
b) An deinen Umgangsformen musst du noch kräftig arbeiten.
c) woher beziehst du deine offensichtlich intimen Kenntnisse über das Sexualleben von Fräullein Spears?

 
At 22 März, 2009 17:38, Anonymous Anonym meint...

Um Hass zu empfinen bin ich nun wirklich zu beschäftigt. Enttäuschung trifft es eher, denn als Gamestar-Leser der ersten Stunde wusste ich Ihre Fachkenntnis und Ihren Schreibstil sehr zu schätzen. Was für eine Überraschung war es da, als ich Sie auf diesem Blog als polemischen Verbreiter halbgarer Stammtischmeinungen kennenlernen musste. Da wurde ich in Ihren Augen zu einem weibischen Männlein, das unter der Fuchtel bedrohlicher Emanzen steht, nur weil ich mich Ihrer Meinung nicht anschließen konnte, dass es unmännlich sei, den Müll rauszubringen oder ins Theater zu gehen. Die Person, die Sie in Ihren Blogs verkörpern, tritt vereinfachend, polemisch und zum Teil etwas niveaulos auf. Vor allem aber zeichnet Sie sich durch eine Sturheit aus, die ich bei vielen Menschen in etwas fortgeschrittenen Alter feststelle, eine behäbige Zufriedenheit mit sich, die Kompromisse ausschließt.
All dies macht mich natürlich zu keinem Mick-Hasser, schließlich kenne ich Sie nicht persönlich. Es macht mich lediglich zu jemandem, der recht enttäuscht ist von einem Journalisten, der ihn in seiner Jugendzeit bestens unterhalten hat.

 
At 22 März, 2009 17:40, Anonymous Anonym meint...

Nachtrag: Ich habe allerdings immer Ihre Bereitschaft zu schätzen gewusst, auf Kommentare einzugehen und ztu diskutieren (auch wenn Sie natürlich nie einen Millimeter von Ihrer recht festgefügten Weltsicht abrücken)

 
At 25 März, 2009 13:53, Blogger Mick meint...

die "festgefügte Weltsicht" könnte mit den gesammelten Erfahrungen zusammenhängen. Irgendwann weiß man einige Dinge einfach und muss nicht mehr darüber diskutieren. Sowas nennt man nicht Starrsinn, sondern Weisheit. Doch um das zu erkennen, muss man tatsächlich ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Merke: Alter ist etwas Positives, kein Makel!
Und vereinfachend zu schreiben heißt verständlich schreiben. Sowas gehört zum Handwerkszeugs jedes Journalisten. Niveaulos bin ich wahrscheinlich deshalb, weil ich nicht unter "starken Frauen" aufgewachsen bin, sondern ein ganz normales Elternhaus hatte. :-)

 
At 26 März, 2009 02:55, Anonymous Anonym meint...

Am normalen Elternhaus wird es liegen:)

Ihren Schreibstil wollte ich in keiner Weise kritisieren, der ist immer klar und professionell. Wenn ich das mit dem unsinnigen Jargon vergleiche, den sich einige Akademiker leisten... Falls ich irgendwann der schreibenden Zunft angehören sollte, liegt das sicherlich auch an Journalisten wie ihnen, die mir schon in meiner Kindheit zeigten, wie man sich klar und verständlich ausdrückt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter