Sonntag, 12. Oktober 2008

Lord British in Space

Und wieder ein Lebensziel erreicht: Endlich kenne ich jemanden persönlich, der mal im Weltall war und zur ISS geflogen ist. Aber noch mehr freue ich mich für den guten Richard Garriott, der das ja schon lange vorhatte. Jetzt war es schon am Südpol, ist zur Titanic hinabgetaucht und nun ins All. Dann steht wohl als nächstes der Mars auf dem Programm. Aber dafür muss er sicherlich noch ein paar Tabula Rasas mehr verkaufen...

6 Comments:

At 12 Oktober, 2008 19:47, Anonymous Sempai meint...

Richard sollte lieber MEINEN Lebenstraum erfüllen und ein neues Ultima rausbringen :(

 
At 13 Oktober, 2008 03:53, Anonymous Anonym meint...

@sempai: hivemind ;)

 
At 13 Oktober, 2008 20:07, Blogger n00bert meint...

ach dann war der das doch... hab ich im Fernsehn nicht erkannt...

cool

 
At 13 Oktober, 2008 20:16, Anonymous Anonym meint...

... und das haben wir, also jene die alle Ultimas gespielt haben, dem auch noch finanziert ... *heul*

;-)

 
At 13 Oktober, 2008 23:04, Blogger Mick meint...

@anonym: wieso, ist doch gut investiertes Geld. Jetzt kenne ich nen waschechten Weltraumtouristen ;-)

 
At 15 Oktober, 2008 09:59, Anonymous Anonym meint...

@mick: stimmt, und weil man im Leben für das was man bekommen hat, auch was zurückgeben soll ... mir fällt da schon was ein, aber das klären wir nicht über den Blog!

;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter