Sonntag, 21. September 2008

Verhext

So, endlich ist es soweit. Der X3: Terran Conflict-Test ist fertig und abgegeben und ich kann mich endlich den neuen und alten Abenteuern des Witchers widmen.

10 Comments:

At 21 September, 2008 23:25, Anonymous marv meint...

und für wen hast du ihn geschrieben?

 
At 21 September, 2008 23:27, Anonymous hoschi meint...

wo kann man dann den Test lesen ?

 
At 22 September, 2008 01:05, Anonymous Dietmar meint...

Ich tippe auf eine Wertung von maximal 65% von Mick. Spieletestern fehlt einfach die Geduld für die X-Reihe.

Bei X3-Reunion habe ich übrigens die Kampagne nach dem vierten Scheitern bei der zweiten Mission abgebrochen. Das Spiel liegt immer noch auf der Festplatte, aber ich konnte mich noch nicht wieder dazu aufraffen, ein Wirtschaftsimperium wie damals in X2 aufzuziehen.

 
At 22 September, 2008 02:02, Anonymous Alien426 meint...

Ich schätze, Mick hat für Eurogamer.de geschrieben. Somit wären es dann maximal 7 Punkte, Dietmar.

 
At 22 September, 2008 04:52, Anonymous bkosko meint...

Mick hat einen Test für die aktuellen PC Games geschrieben.

Wertung: 64%

 
At 22 September, 2008 07:01, Blogger Mick meint...

@marv: für die PC Games
@hoschi: in der ganz neuen Ausgabe der PC Games
@Dietmar: mir feht eher die Geduld mit Egosoft, die es auch im fünften Anlauf nicht geschafft haben, eine auch nur halbwegs intuitive Steuerung hinzukriegen oder mal ne spannende Mission. Ist wie immer, wer die Wirtschaft mag, kanns spielen, der Rest nicht.
@alien: knapp daneben ;-)

 
At 22 September, 2008 20:16, Anonymous ray meint...

was hast du nen für nen problem mit x?

a ist die steuerung in der 3 gegenüber der 2 wesentlich besser geworden

b waren meine gc eindrücke vom addon auch gut

c es ist bedienbar, zwar net so optimal wie freelancer oder darkstar one, aber es geht.

 
At 22 September, 2008 20:47, Blogger Mick meint...

ja, die Steuerung von X3 Reunion gegen X2 war besser, aber meilenweit von intuitiv entfernt. Außerdem geht es hier um das neue Terran Conflict, und auch das ist alles andere als leicht bedienbar. Vieles bleibt im Kleingedruckten verborgen. Es ist, als hätten die zehn Jahre Interfacedesign verpennt.
Welches Addon? Das ist ein Standalone. Deine Eindrücke kenne ich nicht, es hat aber noch dieselben Designmacken wie Teil 3 Reunion, öde Missionen, schlechte Zugänglichkeit, Wirtschaftsteil okay, aber den gab praktisch 1 zu 1 schon so bei X3 Reunion. Damit ein klares Spiel für eingefleischtre Fans und damit mit einer 60iger-Wertung gut bedient. Das sieht ja die GameStar ganz genauso.

 
At 23 September, 2008 08:19, Anonymous Dietmar meint...

Apropos Gamestar. In der "Hall of Fame" haben sie "Elite" vorgestellt.

Neulich habe ich einen Elite-Clone "Oolite" gespielt (wie das Original-Elite, nur mit besserer Grafik).

Kaum zu glauben, wie furchbar öde das Spiel ist mit diesen langen Anflügen auf Stationen nach dem Hyperraumsprung. Und ohne Ladecomputer war Frust vorprogrammiert. Die Erinnerung verklärte da doch einiges.

Kaum zu glauben, dass man sich damals vor 20 Jahren Nächte um die Ohren geschlagen hat bei dem Versuch, angreifende Thargoidenschiffe in Punktgröße mit dem Hecklaser der Cobra MKIII zu zerstören.

 
At 23 September, 2008 09:56, Anonymous Mash meint...

@dietmar:
Jetzt wollen wir aber auch nicht vergessen, dass Elite 25 Jahre alt ist ... und vom Interface her heute noch gerne ähnlich gestaltet wird, wenn ich nur an den überaus intuitiven Radarschirm denke, nach dem Motto, wie bekomme ich mit 2D-Popelgrafik einen dreidimensionalen Eindruck?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter