Freitag, 26. September 2008

Sicherheit ist wichtig

Montag: »Das Testmuster kommt heute, ganz sicher.«
Dienstag: »Bislang haben wir selbst noch nichts. Aber heute kommt es, ganz sicher.«
Mittwoch: Funkstille
Donnerstag: »Die Testmuster sind da. Bis morgen hast du eins. Ganz sicher.«
Am Freitag Mittag trudelte das Testmuster tatsächlich bei mir ein. Nur ließ es sich leider nicht aktivieren.
»Die Aktivierungsserver funktionieren erst am Montag, aber dann ganz sicher..."
Nee, ist schon klar, ganz sicher...

9 Comments:

At 27 September, 2008 02:36, Anonymous batolemaeus meint...

Einen Crack gibts bestimmt auch schon fürs Testmuster, ganz sicher. ;)

Offensichtlich macht der Drm-Wahnsinn auch bei Testern nicht halt. Macht sich aber bestimmt super im Wertungskasten.. "Spiel konnten wir nicht testen, Drm sperrte uns aus..."

 
At 27 September, 2008 07:18, Anonymous Anonym meint...

Ist doch ganz einfach; wenn die anrufen und fragen, wann denn der Test kommt, dann sagst Du einfach: "... der Test ist in der Post!".

Diese Variante ist ja bei Leuten bekannt, die noch etwas zu bezahlen haben, auf die Frage wann denn bezahlt werden würde, lautetet deren Antwort stets, der Scheck ist in der Post!

;-)

 
At 27 September, 2008 10:44, Anonymous ro meint...

"Hörst Du nicht das Rascheln? Das ist der Umschlag, ich packe es gerade ein und gebe es heute noch in die Post."

Wer war das noch gleich, so ein Typ von Mindscape? Die Story hat Manfred seinerzeit immer wieder gerne erzählt.

 
At 27 September, 2008 18:02, Anonymous Sempai meint...

Tste lieber mal Colonization 2.

 
At 27 September, 2008 21:07, Blogger Mick meint...

da wäre ich aber reichlich spät dran, außerdem würde das mein Testmusterproblem ja auch nicht lösen. Denn Online-Codeabfragen sind bei praktisch allen Publishern bei Testmustern in unserer Branche seit gut acht Jahren eh Usus.

 
At 27 September, 2008 22:09, Blogger PropheT meint...

...das Testmuster von Duke Nukem Forever?

 
At 28 September, 2008 02:16, Anonymous der mit gnu im mensch meint...

Habe gleiches aber umgekehrt kennengelernt. Schlechte Nachrichten werden auf der Hierarchiekette immer weicher. Vom unlösbar des Technikers, wird sehr schwierig beim Chef, wird haben noch Probleme bei deren Chef, wird eigentlich läuft es normal gut bei deren Chef, wird zu hier und da ein paar kleine Probleme bei dessen Chef, wird zu okay dann schicken wir doch Testmuster ans Marketing an deren Chef.

Umgekehrt wird ein Absturz, den das Marketing feststellt beim Techniker zu´einem Wir-müssen-alles-dicht-machen hochstilisiert.

Ich mag Hierarchien.

 
At 29 September, 2008 09:22, Anonymous Mash meint...

@ro:
Der Name will mir nicht einfallen, aber ich weiß, wen Du meinst. ;)

 
At 29 September, 2008 22:17, Blogger Piano meint...

Haha! Geil! :-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter