Montag, 22. September 2008

Post vom König

Dank Gemeinschaftsbriefkasten weiß ich, daß meine Vermieter heute Post von Dr. Günther Beckstein erhalten haben. Jetzt habe ich Angst, daß er denen darin verrät, daß ihr vermeintlich braver Mieter ein moralisch fragwürdiger Killerspiel-Tester ist. Ich gucke mich schon mal nach ner anderen Wohnung um...

8 Comments:

At 22 September, 2008 15:43, Anonymous HerrHase meint...

keine angst, der spritkopp wird doch nimmer ernstgenommen oder?

 
At 22 September, 2008 17:30, Anonymous Toast meint...

Ach, der will doch sicher nur die zwei Maß Freibier als gutes Recht eines jeden Bayern programmatisch der Wählerschaft mit Gutscheinen schmackhaft machen.
Oder aber die Vermieter wollen eine Halloween-Party veranstalten und haben jetzt die zu installierende 00:00-Vorrichtung für Tanzmusikwiedergabegeräte zugesandt bekommen. ^_^

 
At 22 September, 2008 18:23, Anonymous LeDoc meint...

Soweit das keine Werbung war, hast Du soeben einen eklatanten Verstoß gg das Postgeheimnis begangen. ;)

 
At 22 September, 2008 20:38, Anonymous ro meint...

Ein Verstoß gegen das Postgeheimnis? Der läge meiner Meinung nur vor, wenn Mick den Brief aufgemacht und gelesen hätte.

 
At 22 September, 2008 22:32, Blogger Mick meint...

als jemand der gar nicht bei der Post arbeitet, kann ich auch nicht gegen das Postgeheimnis verstoßen. Wenn ich den Brief geöffnet hätte, wäre das allerdings Diebstahl gewesen.

 
At 22 September, 2008 22:33, Anonymous hansi meint...

Bei aller Fairness muss man aber auch sagen dass Beckstein bzw CSU nicht die einzigen sind welche Computerspiele in falschem Licht sehen. Bei den anderen Politikern und Parteien sieht das nicht anders aus.
Außerdem ist es meiner Meinung nach auch irgendwie verständlich dass Politiker die aus einer anderen Generation kommen einen Zwang haben sowas zu verbieten.
Ich meine wenn man keine Ahnung von dem Thema hat und dann gezeigt bekommt welche wircklich brutalen Spiele die Jugend heutzutage zockt dann denkt man sich halt das dies doch verboten gehöre. Das ist nur allzu menschlich.
Also ich kann die Politiker im Grund verstehen, bin aber schlussendlich sicher nicht deren Meinung und schon gar nicht wenn alle PC Spieler als Killerspiele spieler hingestellt werden.
Aber da ist von "unserer" Seite auch viel Gehetze dabei.

 
At 23 September, 2008 09:57, Anonymous Mash meint...

@hansi:
Nur machen sich Beckstein und sein Adlatus Herrmann da sehr unangenehm stark für.

 
At 23 September, 2008 13:08, Blogger Mick meint...

@hansi: ich verbiete denen ja auch nicht das Oktoberfest, obwohl ich es für widerlich und abstoßend halte, wie Menschen sich dort benehmen und sicherlich mehr Schaden anrichten, als alle Computerspieler zusammen. Von Politikern kann man erwarten, dass sie sich erst informieren und dann die Klappe aufreißen. Dem Beckstein gönne ich, dass er nächten Sonntag die absolute Mehrheit mit Pauken und Trompeten verliert, dann wird der hier schneller abgesäbelt, als er "Maßkrug" buchstabieren kann.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter