Montag, 8. September 2008

Das Grab der Falken

Vor ein paar Jahren besuchte ich das englische Hauptquartier von Microprose. Das ist ein riesiges Gelände, auf dem sich auch eine uralte Kirche samt verfallenem Friedhof befindet. Kommentar eines mitreisenden Kollegen: »Da haben sie die Falcon 4.0-Entwickler begraben.«

6 Comments:

At 08 September, 2008 23:44, Anonymous Anonym meint...

hehe, ist ja gruselig; aber was solls, wenn sich die Toten Hosen eine Gruft auf einem Düsseldorfer Friedhof gekauft haben, dann ist das zwar nicht ganz vergleichbar, aber immerhin ... ;-)

 
At 09 September, 2008 07:02, Anonymous Unlogicial meint...

@anonym
ich vermute mal ganz dezent das war nur eine Anspielung und witzig gemeint, ich hoffe doch mal, dass die Falcon 4.0 Entwickler noch leben, denn sooo alt ist das Spiel dann auch nicht ;-)

 
At 09 September, 2008 17:02, Anonymous Sempai meint...

*Seufz* Jaja, die guten alten Simulationen mit 500 seitigen Handbüchern. Wurden leider vergessen, wobei die heutige Jugend mit solchen Spielen eh nichts mehr anfangen kann (nicht "Gogogo, need Selbstbestätigung durch ein Spiel"-mäßig genug).

 
At 09 September, 2008 17:49, Blogger Mick meint...

@unlogical: ich vermute auch mal, daß die noch leben. Obwohl sie damals Microprose/Spectrum Holobyte beinahe in den Ruin getrieben haben.
@sempai: ja, traurig, aber wahr. Gegen ein neues Falcon mit alten Tugenden hätte ich wirklich nichts einzuwenden.

 
At 09 September, 2008 18:49, Blogger Eresthor meint...

Mist, bei der Überschrift hatte ich schon gehofft, die Meldung des Tages verpasst zu haben. Aber Dick Cheney ist ja doch nicht gestorben.

 
At 10 September, 2008 14:10, Anonymous Anonym meint...

@unlogical ... und an alle anderen ...

ja, das war nicht ernst gemeint; die Toten Hosen leben ja auch noch ...
;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter