Mittwoch, 16. Juli 2008

Mafiosi auf dem Hermesteller

Gibt es eigentlich so eine Griechenmafia, die alle Restaurants zwingt »Poseidon« zu heißen und nur diese blauen Speisekarten zu verwenden? Sogar die Menünummern sind überall identisch.Der Pate heißt auf griechisch auch sicher »Patros«!

14 Comments:

At 16 Juli, 2008 22:44, Blogger Makros meint...

Das scheint aber nur im Münchner Raum so zu sein, da ist mir das auch schon aufgefallen!
Aber das wirklich krasse ist, dass auf den Servietten immer die Übersetzung von Griechisch/Deutsch gedruckt ist!

Ich meine, die müssen doch dazu stehen was das Lokal auf den Tisch bringt- da kann man echt nur "poli kala rufen, "Das Essen war jetzt aber nicht so toll" steht nämlich nicht auf der Serviette! :-)

 
At 16 Juli, 2008 23:01, Blogger Mick meint...

nee, bei uns im Ruhrgebiet ist das auch so.

 
At 16 Juli, 2008 23:23, Anonymous hansi meint...

bei uns im schwabenland sind sie auch so kreativ. die mutigen nennen sich dann vielleicht noch "Delphi". Das war dann auch schon.
Aber das gute an gr. Restaurants ist der obligatorische Ouzo nach dem Essen. Da sind sie zum Glück auch alle gleich.

 
At 16 Juli, 2008 23:28, Blogger Mick meint...

nee, hier gibt es immer einen Ouso vorher und einen (sehr kleinen) Cognac danach :-)

 
At 17 Juli, 2008 02:13, Anonymous Toast meint...

In Berlin hab ich mich noch nicht drum gekümmert, in MV hieß auch mehr als die Hälfte "Hellas" oder "Poseidon". Und blaues Schild und Speisekarten hatten sie ALLE!

 
At 17 Juli, 2008 06:34, Anonymous Anonym meint...

Blau und weiß sind nun mal die griechischen Farben, Pizzerien sind ja meistens auch in grün-weiß-rot gehalten.

Liest du jetzt eigentlich alle Bücher, die dir deine Fans weiter unten empfohlen haben?

 
At 17 Juli, 2008 10:07, Blogger Fatal meint...

Hmm, bei uns heisst der Grieche "Zur Dampflock". :-) Könnte aber damit zu tun haben das der am ehem. Bahnhof steht :-)
Hat aber auch keine blauen Speißekarten, sondern gelbe.
Also entweder sind wir hier Griechen-Mafia-Frei, oder vielleicht liegt es daran das unser Grieche hier schon so gut wie eingebürgert ist. Aber ich denke das ist auch vielerorts so.

Und immer aufpassen was für ein Ouzo man bekommt. Von wegen Freunde und so :-D

 
At 17 Juli, 2008 11:04, Anonymous Anonym meint...

Akropolis, Orpheus !! So heißen hier 2 Exoten :D Aber der Rest von dem Klischeezeug passt :/

 
At 17 Juli, 2008 11:28, Blogger Chris meint...

Das blöde ist, daß es in Regensburg gleich gar keine Griechen gibt... jedenfalls nicht in der Altstadt. Menno.

 
At 17 Juli, 2008 12:11, Blogger Mick meint...

@anonym: aber das ist doch kein Grund, warum die alle gleich heißen müssen und die IDENTISCHEN Speisekarten haben. Pizzerien haben außerdem hochgradig unterschiedliche Farben und völlig uneinheitliche Speisekarten. Da hat jeder seine eigenen.
Wegen Büchern: Nee, ich wollte ja auch gar keine Buchempfehlungen, sondern wissen WARUM die Leute das jeweilige Buch liebten. Das ist allerdings ein wenig untergegangen.
@fatal: Wahrscheinlich ist das gar kein Grieche ;-)
@chris: das ist wirklich tragisch

 
At 17 Juli, 2008 18:01, Anonymous Sempai meint...

Die "Aphrodite"-Lokale gibt es doch auch überall. Dabei gibt es so viele Götternamen. Warum nicht mal ein "Hades" oder "Hermes"?

 
At 17 Juli, 2008 19:46, Anonymous Daniel meint...

Also bei mir gibts auch ein Poseidon sowie ein Kronos und noch so eins mit irgend so einen Götter Namen.
Un sie haben auch alle die gleiche Farbe von innen und außen.
Die Griechen haben sich bloß vom Personal und vom Namen unterschieden!
Das ist mit den Grichen ist bestimmt irgend so ein Kult.

 
At 17 Juli, 2008 20:41, Anonymous Anonym meint...

wo is denn in hagen ein grieche mick?

 
At 18 Juli, 2008 00:10, Blogger Mick meint...

Das "Hermes" z. B. an der Körnerstraße... allerdings nicht ein einziges Poseidon..

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter