Montag, 7. Juli 2008

Fäuste statt Füße

Nachricht an mich selbst: Es heißt "Rend Schwarzfaust" nicht "Rend Schwarzfuß", merk dir das endlich!!!

14 Comments:

At 07 Juli, 2008 07:14, Blogger TEM meint...

Ich fand "Rend Blackhand" sowieso besser. Mit den deutschen Namen bin ich nie zurechtgekommen. Aber wieso spielst du wieder WoW und dann noch in UBRS?

 
At 07 Juli, 2008 10:30, Blogger Mick meint...

ich übersetze gerade den neuen WoW-Roman auf deutsch. Und natürlich ist es dann Schwarzfaust, und eben die Schwarzfelsspitze ;-)

 
At 07 Juli, 2008 10:46, Anonymous der krefelder meint...

Na dann freu dich wenn zu Diablo 3 auch 'n Roman erscheint, lustige Namensgebungen par exellence.

 
At 07 Juli, 2008 12:39, Blogger Mick meint...

zu Diablo gibts schon Romane ;-)

 
At 07 Juli, 2008 14:31, Anonymous Anonym meint...

Warum müssen eigentlich alle englischen Eigennamen aus dem Warcraftuniversum auf Teufel komm raus übersetzt werden? Für mich war die zwanghafte Eindeutschung ein weiterer Grund mit WoW aufzuhören. In Warcraft 3 haben die unübersetzten Namen doch auch niemanden gestört.

 
At 07 Juli, 2008 14:47, Blogger Mick meint...

Warum sollte man sie nicht übersetzen? Beim Herrn der Ringe war das doch auch selbstverständlich, dass aus "Hobbiton" "Hobbingen" wurde, aus "Baggins" "Beutlin" etc. Das trägt doch einiges zum Flair bei, wenn der deutsche Text nicht durch englische Begriffe unterbrochen wird. Ich finde, wer die Namen auf englisch haben will, kann ja das ganze Spiel auf englisch spielen, denn da passt das dann ja auch wieder. Und das ist ja mittlerweile problemlos möglich. Über die Qualität der Blizzardschen Eindeutschung lässt sich natürlich streiten, die nicht immer glücklich ist, aber da bin ich an Blizzards Vorgaben gebunden.

 
At 07 Juli, 2008 15:13, Blogger Pandamon!um meint...

Gibt es eigentlich Diablo II Romane, in denen der böse "Schlamm - Metzler der Schild" o.ä. ganze Landstriche verwüstet?
Ich kam bei WoW immer durcheinander mit Blackrockdeeps (BRD) die neuerdings Schwarzfelstiefen heißen und Upper/Lower Blackrockspire die (LBRS/UBRS) die neuerdings Untere und Obere Schwarzfelsspitze heißen. Wo man wofür hinmuss, war da schonmal recht verwirrend.

 
At 07 Juli, 2008 15:38, Blogger Mick meint...

na ja so neu sind diese Namen nun ja wirklich nicht. Und von den generierten Diablo-Namen sind die WoW-Übersetzungen doch nun meilenweit entfernt. Was ist gegen Schwarzfelsspitze zu sagen? Viel schlimmer finde ich übrigens diese Kürzel wie UBRS. Durcheinander kommst du doch nur, wenn du Wegbeschreibungen von Amiseiten nutzt. Wer WoW auf Deutsch spielt sollte eigentlich keine Probleme mehr haben. Was mich am meisten wundert: Über die Übersetzungen wird nur in Deutschland gemeckert. Die Franzosen z. B. erwarten sowas förmlich.

 
At 07 Juli, 2008 15:48, Anonymous Toast meint...

Da bist du dann an Blizz' Vorgaben gebunden?

Ähm... Hast du auch den ersten WoW-Band, "Teufelskreis", übersetzt? Das mit der "Gnomenstadt Ratschet" ist ja einigen sauer aufgestoßen... Oder war das ein Fehler des Autors?

 
At 07 Juli, 2008 16:07, Anonymous Sempai meint...

Eine große Bitte Mick:

Bitte nehm diesmal entweder die deutschen ODER die englischen Namen. Bei "Aufstieg der Horde" war sehr viel Mischmasch dabei,z.B. ein "Schwarzfaust" neben einem "Doomhammer", der gleichzeitig den "Schicksalshammer" trug. Das fand ich nicht so schön.

Ansonsten sind die WoW-Namen wirklich etwas gewöhnungsbedürftig,wenn man 10 Jahre lang die englischen gewohnt war. Bei HdR war es ja von Anfang an anders und auch Warhammer kenne ich nur mit den jetzigen Namen. War auch bei mir ein Grund,weshalb mir die Zeit ohne WoW mittlerweile sehr leicht fällt.

 
At 07 Juli, 2008 16:23, Blogger Mick meint...

@Toast: Der Gnom geht auf mein Konto, allerdings hieß Ratschet damals ja noch Ratchet. Generell wurden damals ja noch die US-Namen verwendet.
@sempai: äh, bei Aufstieg der Horde gab es kein Mischmasch, da war alles so weit eingedeutscht wie möglich, nur ein, zwei Klannamen waren englisch, weil es eben keine offizielle deutsche Übersetzung gab. Auf dem Klappentext bei "Im Strom der Dunkelheit" ist es zu Mischmasch gekommen, der stammte aber auch nicht von mir. Und natürlich wird "Jenseits des Dunklen Portals (so der vorläufige Name) komplett eingedeutscht, so weit es geht. Und wie du schon andeutest: Es ist reine Gewöhnung. Wer jetzt bei WoW einsteigt kennt es ja nicht anders als deutsch, in zehn Jahren weiß niemand mehr, wie es vorher mal war.

 
At 07 Juli, 2008 16:38, Blogger Taluien meint...

Tja, wenn du schon mit Reisser Schwierigkeiten hast, wie siehts dann erst bei Malmer aus...

 
At 07 Juli, 2008 17:33, Anonymous Jongleur meint...

Das geht bei den Franzosen allerdings auch nur deshalb, weil die Übersetzungen um einiges stimmiger sind. Was sich natürlich gegenseitig bedingt...

Case in point (ähem): Die deutschen Namen der guten alten Magic-Karten hören sich genauso an wie die Diablo-II-Verbrechen, weil halt ohne nachzudenken wörtlich übersetzt. Ein paar Freunde und ich haben uns überlegt, wie man das wohl besser machen könnte. Und ein Souvenir de Paris ergab dann, daß die Franzosen das alles genau so gemacht hatten...
...warum in .de generell nur Vollpfosten für sowas zuständig zu sein scheinen, ist mir nicht ganz klar. Naja.

 
At 07 Juli, 2008 17:42, Blogger Mick meint...

bei Diablo war das ja auch ein Namensgenerator, was kann man davon schon erwarten? Bei WoW ist sicher nicht alles spitze, aber generell schon okay, wenn man sich mal dran gewöhnt hat. An den Herrn der Ringe kommt es sicherlich nicht ran, was aber auch immer eine Frage des Aufwands ist. Außerdem ist das Problem, dass seiner Zeit bei Diablo das hier vom deutschen Publisher husch husch Made in Eile durchgewunken wurde. Aber viele andere, z. B. Mass Effect geben sich mittlerweile viel Mühe eine ordentliche deutsche Version zu machen. Bei den Romanen versuche ich Stilbrüche zu vermeiden, und im Zweifelsfall entscheide ich mich für Sprachgefühl vor Kadavergehorsam. Aber die deutschen Namen sind nun mal bindend für mich.
Ich hoffe mal, mit den "Vollpfosten" meinste nicht mich ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter