Dienstag, 15. April 2008

Worte ohne Wert

Eins musste man Standards und Begriffen aus dem angelsächsischen Sprachraum ja lassen: Sie sind meist genauso kernig, wie griffig. BASIC, HiFi oder iPod merkt man sich binnen Sekunden und vergisst sie nie wieder. Aber das ist nicht immer so. Mein aktueller Liebling, der sperrigen Bezeichnungen ist DTS HD Master Lossless Audio. Daran habe ich heute mehr als eine Stunde verschwendet, merken kann ich es mir trotzdem nicht. Für mich ist der neudeutsche Ausdruck für Rundumklang einfach Surround Sound. Das klingt besser und ist leicht merkbar. Das Buchstabenmonster mit Lossless drin dagegen vergesse ich dagegen ganz schnell wieder.

3 Comments:

At 16 April, 2008 11:20, Blogger Flo_the_G meint...

Ganz toll war auch neulich die Werbung für irgendeinen sportlichen Wettkampf auf Pro7, wo eine der Disziplinen wohl "climbing" sein wird. Klettern klingt ja aber auch irgendwie uncool.

 
At 16 April, 2008 12:01, Anonymous Christoph meint...

"mushroom searching" à la gerhard polt

 
At 17 April, 2008 12:46, Anonymous klaus meint...

das ist doch noch gar nix.. lustig wirds, wenn ein carp-hunter mit einer bait-rocket an der spod-rod seinen spot anlegt, dann das hookbait bestückte hair-rig inklusive method feeder mit seiner long distance carp-rod castet und dann alles auf sein rod-pod ablegt und die swinger an der line festmacht, damit der bite indicator am buzz bar auch jeden run mitbekommt... english for runaways...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter