Sonntag, 6. April 2008

In einem Verlag vor unserer Zeit

Eins meiner liebsten Hobbys ist ja das Klugscheißern oder anderen ungefragt meine Meinung aufzudrücken. Im Falle dieses Interviews wurde ich aber ganz offiziell gefragt und zwar von der Amiga-Joker-Fanseite. Wer wissen will, wie bei mir seinerzeit alles begann, liest hier richtig. Dort finden sich aber auch noch jede Menge andere interessante Gespräche mit Branchenveteranen wie Michael Hengst oder Manfred Kleimann. Ein Besuch bei amigajoker.de lohnt sich auf jeden Fall.

6 Comments:

At 06 April, 2008 22:43, Blogger Ulf meint...

Interessante Seite, kannte ich bis jetzt noch gar nicht. Aber der Joker Verlag wurde auch schon vor meiner Computerspielezeitschrift-Kauf-Zeit geschlossen.
Die Fragen fand ich allerdings ein bisschen langweilig :-)

 
At 06 April, 2008 22:47, Blogger Mick meint...

ich hoffe, die Antworten waren es nicht. ;-)

 
At 07 April, 2008 14:12, Anonymous Sempai meint...

Interessante Interviews,sowas müsste es auch mal mit den alten GS-Redis geben (so gut wie bis 2001 war GS nie wieder T-T ).

Ich frage mich nur,wie du dir all die Konsolen leisten kannst als Freiberufler (?).?Ich kann mir höchstens eine Konsole neben dem PC leisten,wobei selbst das schon aufgrund der fehlenden Zeit scheitern würde.

 
At 07 April, 2008 14:23, Blogger Mick meint...

äh, wieso nicht? Als Freiberufler verdiene ich ja deutlich mehr, als als festangestellter Redakteur und kann das Zeug ja auch noch von den Steuern absetzen. Ich bin ja kein "Schülertester", der für 50 Euro pro Seite nen Artikel schreibt ;-)

 
At 07 April, 2008 18:49, Anonymous Brork meint...

Hallo Mick,

schön das dir das Interview gefallen hat :) Vielleicht gibt es irgendwann ja mal einen Nachschlag. Falls du noch ehemalige Redakteure kennen solltest, die bisher nicht in einem AJ-Interview "in die Mangel" genommen wurden, dann kannst du mich gerne anmailen ;)

Beste Grüße
Brork
[www.AmigaJoker.de]

 
At 07 April, 2008 19:41, Blogger Mick meint...

Hallo Brork,
ich habe zu danken, war mir ein großes Vergnügen. Wegen Redakteuren: Ich glaube, du hast mittlerweile so ziemlich jeden Mal erwischt, mir fällt sonst jedenfalls keiner mehr ein. ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter