Sonntag, 16. März 2008

Pata Pon... weg ist der Karton

Ein freundlicher Mensch von Sony steckte mir neulich Patapon zu. Ein reichlich harmlos wirkendes Spiel mit einer Grafik, die deutlich an Locorocco erinnert. Allerdings ist das Spielkonzept völlig anders. Man muss mit Trommelsignalen seinen Eingeborenstamm sicher durch etliche Levels voller Feinde lotsen. Was einem keiner vorher sagt: Die kleinen Kerlchen singen tapfer jeden Befehl mit ihren kieksiegen Stimmchen mit. Also etwa Pata Pata Pata Pon um vorwärts zu laufen oder... ach das erspare ich mir jetzt einfach mal. Das Dumme daran: Man fängt früher oder später an mitzusingen. Zumindest mir ging es so. Und so sitze ich über meine PSP gebeugt und summe irgendwas wie Pon Pon Pata Pon oder Chaka Chaka Don Don. Nach draußen nehme ich das Spiel besser nicht mit, sonst halten mich alle wohl noch wirklich für verrückt. Außerdem tue ich mich dabei mit dem Lispeln und dem französischen Akzent (siehe Blogeintrag eins tiefer) schwer. Wer selber mal spielen will, sollte hier nachschauen. Da gibts eine stark vereinfachte Javaversion für den PC. Eine Warnung vorab: In der PC-Demo werden die zu drückenden Tasten eingeblendet. Das ist in der PSP-Fassung nicht so, was deutlich mehr Konzentration und Rhythmusgefühl erfordert..

10 Comments:

At 16 März, 2008 13:22, Blogger Ulf meint...

Ich brauche dieses Spiel! :-)
Und dann bräuchte ich auch gleich jemanden von Sony, der mir das zusteckt...

 
At 16 März, 2008 14:15, Blogger Aufklärungszentrale meint...

Also ich habe dieses Spiel und ich muss sagen ich mag es nicht. Sieht zwar alles super aus. aber des Spielsystem ist naja, doch etwas stark wiederhohlend. Und es fehlen einfach du gescheite Beats unter der Musik. Weil einfach nur das geschrei der Patapons ist meiner Meinung nach viel zu wenig.

 
At 16 März, 2008 14:24, Blogger Drusilla meint...

Echt süß. Leider macht meine Pfeil hoch taste zicken. So werd ich immer weggepustet.

 
At 16 März, 2008 19:16, Blogger Phan-Thomas alias "Professor Chaos" meint...

Schade, dass die PC-Variante nur eine Demo ist. Das hat echt Spaß gemacht. Und das Gesinge ist ja allzu putzig!

 
At 16 März, 2008 19:52, Anonymous Toast meint...

Ich spiel es jetzt seit... zwei Wochen und werd des Spiels auch nicht müde. Immer wieder ein wenig Farmen, dann die nächsten Missionen, bis bei mir als Rhythmustrottel die Konzentration zu sehr nachlässt.
Aber das gesamte Spiel steckt einfach an, frühlich zu sein. Nur der vorherige Titel vom gleichen Team ist schlimmer. Jepp, LocoRoco.

Bei mir hat das Spiel jetzt schon einen genauso bleibenden Eindruck hinterlassen wie Katamari.

 
At 16 März, 2008 21:41, Blogger Piano meint...

Das will ich haben! :-)

 
At 18 März, 2008 10:21, Anonymous composer meint...

Wo gibt es denn bitte eine Demo für den PC? Kann leider nirgends eine ausfindig machen.

 
At 18 März, 2008 13:58, Anonymous Toast meint...

Da ist doch ein Link im Eintrag... Kleiner Tip: Den kann man anklicken. ;)

 
At 18 März, 2008 16:48, Blogger Chris meint...

Irgendwie doof, aber gegen meinen Willen kann ich nichts gegen diese Reaktion machen: "Süüß!" Die PC-Demo ist einfach nett, die Sounds und Animationen sind gelungen. Aber spielerisch ist's halt wie der letzte Leisure Suit Larry ;)

 
At 19 März, 2008 14:38, Anonymous composer meint...

@toast
Mein Hirn verstand unter der Aussage:
"Da gibts eine stark vereinfachte Javaversion für den PC. Eine Warnung vorab: In der PC-Demo...", dass es wohl anscheinend 2 Versionen geben soll(te). Einmal dieser Webseiten-Verschnitt und eben eine vollwertige Fassung, mit allen Facetten der Vollversion. So ist dem nun leider nicht... ;(

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter