Samstag, 29. März 2008

An alle die, die es angeht...

An all diese ach so modernen Homepages mit omnipräsenten multimedialen Inhalten und anderem überflüssigen Web 2.0-Gedöhns, die meine Datenleitung verstopfen: Ich will Euch nicht. Ich hasse ungefragt losdröhnende Videos, unruhig gelayoutete Texte ohne Leserführung, Newsmeldungen, die mal rechts, dann in der Mitte oder auch links stehen, gerade da wo die Reklame Platz lässt. Ich will keine Seiten, die vor lauter Mitmachkrams leider den journalistischen Anspruch vergessen, keine bilderüberladenen Nullinfoberichte, die sich teilweise eins zu eins wie die jeweiligen Pressemeldungen lesen. Keine Hörspiele, neudeutsch Podcasts, die gespickt mit unfreiwilliger Komik sind. Keine Seiten, die aussehen, als hätte sie ne Werbeagentur gestaltet und keine Redaktion. Es reicht. Ab sofort boykottiere ich dieses Zeugs und hoffe mal, daß es genügend andere Leute auch tun. Nur dann verschwindet der Kram auch wieder.

19 Comments:

At 29 März, 2008 13:58, Anonymous Trabbi meint...

Das denke ich auch immer, wenn ich auf meine deutschsprachige Lieblings-Site zum Thema PC-Spiele gehe, die vor kurzem einen Relaunch hingelegt hat. :(

 
At 29 März, 2008 15:33, Anonymous Jutsch80 meint...

Langsam bin ich froh, das ich aus Geldgründen auf die Xbox 360 umsteigen musste. Da hab ich consol.at, die haben zwar auch Werbung aber dafür wenigstens einen guten Podcast mit Anspruch, der auch mal länger als ein paar Minuten sondern fast eine volle Stunde dauert.

 
At 29 März, 2008 15:34, Anonymous Anonym meint...

Da war wohl jemand auf der neuen Gamestar-Seite... :-D

 
At 29 März, 2008 16:37, Anonymous Toast meint...

Hmm... Welche PC-Spiele-Zeitschrift hatte nochmal kürzlich ihre Homepage überarbeitet... ;)

 
At 29 März, 2008 16:53, Anonymous hoschi meint...

am aller schlimmsten ist dass diese seiten immer alle gleich aussehen mit ihrem schmalspurigen web2.0 design. videos und sonstiger kram kann ja ganz nett sein aber wenn immer irgendwo gleich ein video von selber anläuft und man an jeder ecke von wirren web2.0 werbungen erschlagen wird und man vor lauter pseudo design ergüssen schon kopfweh bekommt dann reichts. aber anscheinend geht der trend in diese richtugn. und jeder der nicht mitmacht ist wohl "out".

 
At 29 März, 2008 17:31, Anonymous genossemzk meint...

Die netzeitung hat auch vor ein paar wochen ihr Layout geändert..jetzt findet man nichts mehr wieder, außer Klatschseiten.

Hat eigentlich niemand aus Yahoo gelernt?

Ich bevorzuge das klare Design à la google. Das lädt in Sekundenbruchteilen und bietet mir genau das, was ich will.
Oder nehmen wir Heise. Ich finde die Seite praktisch vorbildlich, die lässt sich sogar in einem Textbrowser bedienen (!).

Offensichtlich sind Webseitendesigner allesamt aus myspace rekrutiert worden.
Gamestar.de hält übrigens den traurigen Rekord, bei mir über 180 (!) Einzelbilder (!!!) zu laden.

Da dauert...

 
At 29 März, 2008 18:25, Anonymous dago meint...

Dieser ganze bunte Quatsch muss wirklich net sein, absolut richtig!

Die Gamestar-Seite ist aber abgesehen von den Werbebannern ein harmloses Beispiel und noch recht übersichtlich.

 
At 29 März, 2008 22:53, Anonymous Sempai meint...

Es geht nicht zufällig um die Homepage meiner Lieblingszeitschrift,die leider die mieseste Performance bei mir hervorruft? Eine Auslastung von 95% erreichen andere Homepages selbst bei meinem nordhessischen Kuhkaffinternet nicht.

Aber wie sage ich immer: Warum verschlimmbessern so viele Firmen ihre Sachen sooft? Warum nicht eine altbewährte Sache so lassen,wie sie ist und nur Kleinigkeiten ändern?

Die Frage ist jetzt nur,ob diese Fehler bereinigt werden und ob die Köpfe der Onlineverantwortliche ein wenig gewaschen werden oder hoffentlich auch der Kopf desjenigen in der Chefetage,der meint,dass Web 2.0 so etwas tolles ist?

 
At 29 März, 2008 23:16, Blogger Piano meint...

Ich boykottiere mit dir :-)

 
At 30 März, 2008 09:29, Blogger ich mittendrin meint...

vor allem da diese 2. Krams unheimlich meine ISDN Leitung verlangsamt. Da bin ich dabei ^^

 
At 30 März, 2008 10:11, Blogger Mick meint...

@sempai: Jein, nicht nur GS, aber natürlich auch. Ich kapiere das auch nicht, warum Bewährtes nicht behalten, stattdessen auf Teufel komm raus was Neues gemacht wird. Und nein, da wird niemandem der Kopf gewaschen, das ist bei denen so von oberster Stelle so gewollt. Denen fehlt schon seit Jahren der Blick fürs Wesentliche, stattdessen kannibalisieren sie sich lieber weiter. Wer die schmucke Broschüre "Das vernetzte Medienhaus" des IDG-Geschäftsführers mal gelesen hat, weiß, welch realitätsfremde Ansichten dort herrschen.
@Pia: prima, dann bin ich nicht so alleine. ;-)

 
At 30 März, 2008 14:02, Blogger ich mittendrin meint...

@mick
das mit dem vernetzten Medienhaus von IDG klingt iwie nach den "Eigenverantwortliche Schule" vorträgen die unser Direx immer hält... ^^

 
At 30 März, 2008 15:01, Blogger Hazamel meint...

Irgendwer hat zu mir mal als Designmaßstab gesagt, dass die Seite auch mit einem Modem oder ISDN-Anschluss in annehmbarer Zeit geladen werden soll...

Wenn ich mir sowas wie MTV (gleich 2 Videofenster!!!) oder die ne GS anseh frag ich mich wie das gehen soll

 
At 30 März, 2008 19:58, Anonymous Abraxa meint...

ich würd mitboykottieren, wenn ich die seiten nicht schon recht lang nicht mehr betreten würde

 
At 30 März, 2008 21:32, Blogger bd_1979 meint...

Ich fand die Seiten von Buffed und PC Games schon immer schlimm von der aufmachung und von den falsh und weiß der Teufel was klumps ... dann kamm gamestar und hat dies getoppt ... ne da kann ich echt nix mehr mit anfangen ... soviel Werbung und kleine Info Felder und alles überfrachtet mit kleinen Details ... kotz.

 
At 31 März, 2008 00:41, Blogger Claus x meint...

Nach dem GS-Relaunch halte ich mich auch von der Seite fern (aus o.g. Gründen).
Don't try to fix what was never been broken...

 
At 31 März, 2008 09:20, Anonymous Kristian meint...

Tja, aber die Nutzerzahlen gehen nicht zurück. Anscheinend wollen die Leute das so ... :(

 
At 31 März, 2008 10:56, Blogger Mick meint...

das wage ich zu bezweifeln. Natürlich läuft nicht automatisch jeder schreiend weg. Vor allem, wenn jeder diesen Müll mitmacht. Aber sobald einer mit nem attraktiveren Angebot kommt (übersichtlich und kompetent) könnte sich das schnell ändern.

 
At 31 März, 2008 18:21, Anonymous LeDoc meint...

Ein breites Grinsen schlich sich auf mein Gesicht, bereits beim Lesen Deiner Überschrift. :)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter