Mittwoch, 20. Februar 2008

Allianz mit Apple

Mhhhmmm... ich habe gerade gelesen, dass mein Motorola-Handy unter Linux läuft. Das würde auch erklären, warum es beim Anschluss an meinen PC automatisch die iTunes-Software lädt. Wahrscheinlich sucht mein armes Handy nur einen Verbündeten gegen Windows.

18 Comments:

At 20 Februar, 2008 16:00, Blogger wolf meint...

Dann wundere dich aber auch nicht, wenn auf deinem Display die Rollos runtergehen und das "Fenster" dunkel bleibt.

 
At 20 Februar, 2008 17:12, Blogger hugn meint...

Ich frag mich dann nur, warum auf dem Handy iTunes läuft, da es für Linux nicht verfügbar ist.
Das ist der einzige Grund warum ich Windwos als Standardbetriebssystem nutze.

 
At 20 Februar, 2008 17:41, Blogger Mick meint...

äh, das habe ich doch gar nicht behauptet. Wie sollte iTunes denn auf das Handy kommen? iTundes läuft natürlich auf dem PC, und wird jedesmal gestartet, sobald ich mein Handy an den PC stöpsele. Ein Grund nur deshalb Windows zu benutzen ist iTunes aber nun wirklich nicht.

 
At 20 Februar, 2008 18:35, Blogger Phan-Thomas alias "Professor Chaos" meint...

Einen wirklich Grund, als Privatperson Linux zu nutzen, gibt's dagegen aber auch nicht, oder? Also ich halte das in vielen Fällen ja einfach nur für Wichtigtuerei.

 
At 20 Februar, 2008 19:04, Anonymous Anonym meint...

@Phan-Thomas alias "Professor Chaos"
nur um mal zwei zu nennen: es gibt unter linux keinerlei viren und kostenlos ist es auch noch

 
At 20 Februar, 2008 20:22, Blogger hugn meint...

@Mick: Ich ging davon aus, dass es sich bei deinem Handy um das ROKR handelt, da dieses eine integrierte iTunes-Version hat.

@phan-thomas: Wenn du mir einen Grund nennen kannst was (bis auf Spiele und iTunes) für Windows spricht, dann bringe ihn bitte hervor. Weil dort habe ich eindeutig mehr kosten als bei Linux.

 
At 20 Februar, 2008 20:32, Blogger Piano meint...

Hahaha :-))

 
At 20 Februar, 2008 21:54, Blogger Phan-Thomas alias "Professor Chaos" meint...

Sorry Mick, ich wollte hier kein Bashing ala heise.de starten...

Ich hatte auch Linux bei mir auf dem PC und teste die neuen Versionen von Ubuntu immer wieder gern. Aber eben, für den (Achtung!) normalen Anwender gibt's halt kaum einen Grund für Linux. Ich hatte seit 8 Jahren keinen Virus mehr auf meinem Windows-System.

Linux ist toll, keine Frage (vor allem, was den Speicherverbrauch betrifft, ist es beeindruckend)! Nur langt die Unterstützung für gewisse Hardware und diverse andere Gimmicks nicht für den Otto-Normalverbraucher. Aber ich bin mir sicher, dass sich da in den nächsten Jahren viel tun wird.

 
At 20 Februar, 2008 23:27, Blogger Mick meint...

Linux ist was für Fans, die gern an ihrem System rumbasteln und Treiber schreiben. Windows für alle anderen. Und zum Thema Preis: Wer zahlt denn für Windows? Das liegt jedem Billigstrechner bei!

 
At 21 Februar, 2008 06:10, Anonymous Beliar meint...

Naja, aber ein Teil des Preises den man zahlt ist für das Windows was mitgeliefert wird.

 
At 21 Februar, 2008 13:04, Blogger Mick meint...

der Preis für Windows ist doch rein virtuell. Der Rechner wäre ohne Betriebssystem keinen Cent billiger.

 
At 21 Februar, 2008 16:59, Anonymous Mash meint...

@anonym:
Natürlich gibt's Linux-Viren. Und verschiedene Distributionen und Software hat natürlich Sicherheitslücken, weswegen unsere Linux-Sonderhefte zum Thema Security auch immer ganz besonders beliebt sind.

Hat man Standard-Hardware und will keine abstruse Software benutzen, sondern nur Office und Internet, ist Linux natürlich eine echte Alternative zu Windows.+
Will man spielen (so wie ich), kommt man allerdings kaum an Windows vorbei.

Ich arbeite mit beidem, und weder stürzt mein Windows ständig ab, noch habe ich unter Linux gar keine Probleme. Es ist IMHO aber weder Windows Teufelszeug (und Mick hat recht, liegt doch eh jedem Rechner bei, wenn man sich einen PC zusammenstöpselt, ist der auch nicht billiger) noch ist Linux nur was für abgespacte Hacker-Phreaks.

 
At 21 Februar, 2008 17:59, Anonymous neubi meint...

@mash
aber wieviel viren und sicherheitslücken für linux gibts im gegensatz zu windows? und ich glaube kaum das sich ein hacker die sicherheitslücken für die paar anwender von linux extra anschaut.
mit der hardware hast du aber recht, hatte bis jetzt noch keine hardware außer meiner ubs-dvb-s karte(wird demnächst umgetauscht in eine, die unter linux läuft), die ich nicht zu laufen bekommen habe, auch wlan funktionierte "out-of-the-box"

wenn du unter linux spielen willst kann ich dir http://appdb.winehq.org/ empfehlen, ich staune immer wieder was alles wenn auch mit kleinen oder größeren problemen unter linux läuft

ach ja: da ich mir immer die pc selbst zusammenbaue (komme da billiger, weil ich teilweise meine alte hardware verwende) hab ich das problem das ich nie billig an ein windows komme, ich hab jetzt zwar xp aus der MSDN-AA, aber leider gibts da nur die 32bit variante

ps: welche sonderhefte meinst du?

 
At 21 Februar, 2008 18:30, Blogger Mick meint...

@linuxer: HAAAAALT, STOOOP! Das ist hier der falsche Ort für Linux-Bekehrungsversuche oder Fachsimpeleien. Tragt die bitte auf eurem Spielplatz aus!!! Bei Heise oder wo Ihr Euch sonst so trefft.

 
At 21 Februar, 2008 19:53, Blogger hugn meint...

@mick: welches motorolahandy hast du denn jetzt eigentlich?

 
At 21 Februar, 2008 23:03, Blogger Mick meint...

das alte Razor

 
At 21 Februar, 2008 23:20, Anonymous Mash meint...

@neubi:
Klar hat man unter Linux weniger Probleme mit Viren - mir ging's nur um anonyms Aussage, dass es gar keine Viren gäbe, was natürlich Unsinn ist.

Ich meine (Vorsicht, werbende Wildsau ;)) unsere Sonderhefte wie
https://shop.linuxnewmedia.de/Produkte/Bestellen/lms_2007_1.html

;)

 
At 21 Februar, 2008 23:25, Blogger Mick meint...

okay, jetzt ist wirklich jeder Mal zu Wort gekommen, nu ist aber wirklich hier Schluß mit Linux. Husch, husch ins Körbchen!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter