Montag, 14. Januar 2008

HD wider Willen

Endlich ist alles aufgebaut. Nach einem durchhämmerten Sonntagnachmittag (»Wie, die Löcher für die Rollen sind nicht vorgebohrt?«) und viel Kartonrumräumerei stehen endlich der Rolltisch und der darauf gehörende Fernseher harmonisch an ihrem Platz. Mein Pornogerät mit 94 Zentimeter Bildschirmdiagonale und Full-HD habe ich ja eigentlich nur gekauft, um auf Xbox 360 und PS3 endlich in HD spielen zu können. Woran ich vorher nicht gedacht habe: Mit der PS3 habe ich ja auch einen Bluray-Player, theoretisch und eigentlich auch praktisch könnte ich ja jetzt Filme in HD gucken. Praktischerweise kosten die zum Ausleihen in unserer Videothek nicht mehr, als normale DVDs. Ich vermute mal, ich bin nicht der einzige, dem das so ergeht. Man kauft HD für die Konsole, erst dann kommt man auf die Idee mit den Filmen. Schlechte Karten für Toshibas HD-DVD-Standard (Waaah, dieses Namenswirrwarr), denn dafür muss man ja entweder noch nen Extraplayer kaufen oder dieses laute Laufwerk von Microsoft. Deshalb wage ich mal die Prognose: Damit wird sich Bluray wohl tatsächlich auf die Dauer durchsetzen, denn die Zahl der PS3s samt HD Fernsehen dürfte schon recht hoch sein. Allerdings sind meine Prognosen bei solche Sachen immer mit Vorsicht zu genießen: Ich habe ja auch mal behauptet, Video 2000 wäre das System der Zukunft...

22 Comments:

At 14 Januar, 2008 13:17, Blogger Maak meint...

Video 2000 WAR ja auch wohl das System der Zukunft, nur hat das leider damals keiner geschnallt. Und auh in diesem Formatkrieg wird sich das durchsetzen was (gut und) billig ist - oder halt alle Formate dank Kombi-Player.

 
At 14 Januar, 2008 13:30, Blogger Knurrunkulus meint...

Darf man mal fragen, was für ein Pornogerät genau du dir jetzt zugelegt hast? Ich spiele mit dem Gedanken, mir im Lauf des Jahres auch mal einen HD-Fernseher zuzulegen. Und wenn ich das dann tue, mag zwar das von dir erworbene Gerät schon wieder hoffnungslos veraltet sein (*g*), aber so als Orientierungsmarke fände ich es schon ganz hilfreich.

Wobei: Wahrscheinlich spucke ich hier eh nur wieder große Töne und HD lege ich mir erst im Jahre 2011 zu, wenn das längst abgelöst wurde von etwas noch Besserem. Selbst in meiner optimistischsten Version des Jahres 2008 nämlich kann ich mir kaum vorstellen, mir sowohl einen neuen High-End-Rechner als auch eine PS3, eine XBox 360 und dazu noch einen HD-Fernseher zulegen zu können. Außer natürlich ich finde irgendwo zufällig viel Geld.

Was ein klein wenig unwahrscheinlich ist.

 
At 14 Januar, 2008 13:48, Blogger Der Imperator meint...

Völliger Quatsch Mick. Bitte Halte an Deiner alten Behauptungen fest.

VIDEO 2000 ist uns bleibt das System der Zukunft. Jetzt müssen wir uns nur noch in die Steinzeit zurückbomben und Deine Vorhersage trifft ein. GAAAAANZ SICHER ;-)

 
At 14 Januar, 2008 14:01, Anonymous vafal meint...

Ich mag Betamax. Hat seinen Siegeszug aber auch nicht ewig fortsetzen können. ;)

 
At 14 Januar, 2008 16:07, Blogger Phil meint...

Ich glaub eher dass Festplattenrecorder und das Internet das Rennen machen werden,denn die Festplatte ist größer als so eine Blu-Ray disk bzw. HD-DVD und man kann sie wieder löschen und neue Filme drauf abspeichern.
Und dass Internet hat im gegensatz zum Händler um die Ecke 24/7 geöffnet,du kannst dir also Filme saugen wann du willst,und billiger als im Geschäft wären sie wahrscheinlich auch noch.

Was ist eigentlich Video2000?
Davon hab ich noch nie gehört.

 
At 14 Januar, 2008 17:43, Anonymous Nillonde meint...

Mein Fernseher gibt wohl demnächst den Geist auf. Jedenfalls kündigt er sich schon entsprechend an.
Eventuell kommt danach ein HD-Gerät. Aber nur wenn ich eins finde das mir genehm ist und das mir nicht in mühevoller schweißtreibender Arbeit von einem MM-Mitarbeiter aufgeschwatzt wurde (ich mag das nicht)

Sag mal Mick.. ich vermiss den Jahresrückblick ;-)
Wenn du dich noch an den vom letzten Jahr erinnerst :-D

<<< hat den Gerade geschrieben.

 
At 14 Januar, 2008 18:04, Blogger .hugn meint...

Ich hoffe mal, dass sich Blu-Ray durchsetzt, alleine weil es viel mehr Spiecherplatz als HD-DVD bietet.

PS.: Ich glaube immernoch an den Siegeszug der Minidisc!!!!

 
At 14 Januar, 2008 18:17, Blogger Mick meint...

@maak: traurig, aber wahr :-)
@knurrunkulus: Einen Toshiba 37X3030DG, hat ein schönes Bild und war gerade preisreduziert. Mit gut 1000 Euro bist du dabei.
@imperator: Du wirst lachen, aber ich habe immer noc heinen voll funktionstüchtigen Video 2000 Recorder, nur die Cassetten werden langsam alt. ;-)
@vafal: ja, das hatte auch ne gute Bildqualität, aber leider keine Echtzeitanzeige, zumindest am Anfang
@phil: ich lgaube, da bist du deiner Zeit voraus. Bis sowas Massenkompatibel ist, über all Highspedanschlüsse liegen, die Netzkapazität reicht und der Preis für die film erschwinglich wird dauert es sicherlich noch zehn bis 15 Jahre, solange wird bluray aushalten müssen. Video 2000 war ein sehr guter Videocassettenstandard. Dei konnte man sogar beidseitig be- und abspielen, automatische Kopfkorrektur etc. Aber das billige VHS hat in Amiland gewonnen und wie immer sind hierzulande dann den Amis nachgelaufen.
@nillonde: machs wie ich: guck dir im Laden den mit dem besten bild aus und bestells dann übers Internet.
Jahresrückblick: seufz, würde ich so gern machen, aber ich habe derzeit genau wie Pia absolut keine Zeit. Ich arbeite keinen Tag unter 10 Stunden, den Rest schlafe ich. Aber vielleicht wirds bald mal wieder besser. ;-)
@hugn: ach, ja, die Minidisc, wollte leider auch keiner haben...

 
At 14 Januar, 2008 18:38, Anonymous Anonym meint...

Man muss doch nun nach den letzten Tagen wirklich kein Prophet sein, um den Sieg von Blu-Ray vorherzusagen. Das Rennen ist schon jetzt gelaufen, siehe News von der CES.

 
At 14 Januar, 2008 19:43, Blogger Aufklärungszentrale meint...

BetaMax war immer viel besser als VHS oder Video2000!

Außerdem hatte ich meinen Betamax sogar nur aus Spaß zum Streamer umfunktioniert und das Ding ging ohne Probleme..... bis es kaputt gibt.

Ruhe in Frieden...

 
At 14 Januar, 2008 22:52, Blogger Piano meint...

Haha! Video 2000! Süß! :-)

 
At 14 Januar, 2008 23:42, Blogger Mick meint...

@anonym: Doch, es zählt nicht so sehr das Filmangebot oder welches Studio genau welchen Standard unterstützt. Das regelt sich später von selbst. Sondern was am problemlosesten und billigsten ist. Das wird nicht auf der CES entschieden. Merke: Der Zuschauer will es bequem haben.

 
At 15 Januar, 2008 00:37, Blogger Avantenor meint...

In dem Fall denke ich schon, daß die Filmstudios den Ausschlag geben. Was am billigsten ist, muss man nicht lange suchen. Erst heute kam die Meldung, daß Toshiba einen HD-DVD-Player für 129 $ auf den Markt bringen wird. HD-Filme werden zu Preisen wie normale DVDs in Amiland ausgeliefert.
Bei Blu-Ray kommt dagegen jetzt erstmals überhaupt ein Player für 300€ auf den Markt und die Filme kosten über 30 $. Noch dazu werden die Geräte der ersten Generation mit den neuen Blu-Ray-Spezifikationen 2.0 vollkommen unbrauchbar. Spezifikationen, in denen BR das nachlegt, was HD-DVD von Haus aus schon hatte. Und das Blu-Ray verteidigt die unfertigen ersten Versionen auch noch damit, daß das HD-DVD-Lager sie dazu gezwungen hätte (und demnach auch schuld ist).

Ich denke nicht, daß derjenige gewonnen hat, der am problemlosesten und am billigsten ist. Sony hat eine ähnliche Taktik verwendet wie Microsoft seinerzeit beim Browserkrieg. Die feste Verdrahtung der hauseigenen Hardware-Entwicklung mit dem abzusehenden Erfolg des PS2-Nachfolgers. Toshiba hatte einfach nicht die Hausmacht und Microsoft nicht den Willen, sich stärker zu engagieren (und damit z.B. die XBox mit integriertem HD-Laufwerk auszurüsten).

Letztlich mag Blu-Ray vielleicht sogar die bessere Technik sein, aber nicht zwangsläufig die kundenfreundlichere. Meiner bescheidenen Meinung natürlich nach.

Und ja, auch ich halte das Rennen für gelaufen. Zugunsten der Blu-Ray. Keiner wird jetzt nach diesen Meldungennoch HD-DVDs kaufen, weil alle Angst haben, daß die Hardware ausstirbt. Und das schon, bevor die Technik hier überhaupt richtig Fuß fassen konnte.

 
At 15 Januar, 2008 00:47, Blogger Mick meint...

wie gesagt ,über den Erfolg entscheidet immer die große Masse und dre ist Technik und Qualität schnuppe, solange es im akzeptablen Bereich ist. Bequemlichkeit zählt. Den meisten reicht das normale DVD ja eh aus. Ich vermute mal, vor fünf, sechs Jahren wird sich das wahrscheinlich auch nicht ändern, von Fans und eben Leuten wie mir mal abgesehen, die HD durch die Hintertür gekriegt haben. allerdings zahlen auch Leute wie ich nicht einen Euro mehr für HD-Filme. Also so lange die noch Apothekenpreise fordern, wird höchstens mal ein film ausgeliehen.

 
At 15 Januar, 2008 01:16, Anonymous Nillonde meint...

@Mick Hehe, gute Idee. So habens meine Eltern auch gemacht.
Na dann drück ich mal die Daumen das der Arbeitsstress bald vorbei ist. Aber manchmal ist so ein bisschen Stress auch gut. Lernt man wieder seine Freizeit schätzen *g*

 
At 15 Januar, 2008 08:05, Blogger Kr33p1ND3atH meint...

@Mick Aber ein Laufwerk ohne Produkte dafür bringen auch nix und auf der HD-DVD Seite stehen nun mal nur noch Toshiba, 1 großes Filmstudio und Microsoft, wobei MS sich bereits von der HD-DVD-Technologie distanziert und offen darüber nachdenkt, in Zukunft BR zu unterstützen.

Desweiteren verkaufen sich derzeit weder HD-DVD noch BR-Player sonderlich gut, und das, obwohl der HD-DVD-Player im Weihnachtsgeschäft bereits für unter 100$ zu haben war. Da hatte sich Toshiba was ganz anderes erhofft, aber die Leute wollen halt weder das eine noch das andere kaufen, solange man nicht weiß, welches System sich durchsetzt. Das wird sich halt erst ändern, wenn die Massenproduktion los geht und die Preise sinken, was aber sowohl bei den HD-DVD wie auch den BR-Playern passieren wird ( sofern es HD-DVD überhaupt noch so lange gibt). Und wenn beide Systeme um einiges billiger sind, wird der Nutzer letztendlich doch einsehen müssen, dass er für das HD-DVD-System, welches dann eben nicht mehr seinen großen Vorteil, den unglaublichen Preisunterschied von mehr als 200$ im Vergleich zu BR, hat, keine Filme mehr kriegt und die ersten Käufer der Systeme werden nun mal Filmfans sein.

Ich persönlich hätte mir einen Sieg von HD-DVD gewünscht, aber sollte sich die Zukunft wirklich so darstellen wie es derzeit aussieht, dass eben nahezu alle Filme BR-exklusiv erscheinen werden, werde auch ich mich für BR entscheiden (müssen) und vielen dürfte es da ähnlich gehen.

 
At 15 Januar, 2008 09:42, Blogger Mick meint...

oder man bleibt einfach bei der ganz normalen DVD.

 
At 16 Januar, 2008 12:25, Blogger Avantenor meint...

Ich werde sicherlich keine 30€ für einen HD-Film ausgeben, aber prinzipiell stehe ich der neuen Technik nicht abgeneigt gegenüber.

 
At 16 Januar, 2008 16:03, Anonymous picker meint...

mick: der fernseher is aber laut anzeige nur hd-ready, und net full hd. (1080i/24p?)

 
At 16 Januar, 2008 19:17, Blogger Mick meint...

nee, stimmt nicht. Der ist Full HD, kannste auch so bei Amazon oder Toshiba nachlesen. Also 1080p. Aber es gibt mehrere Modellvarianten davon, ob die alle Full HD sind ,weiß ich nicht.

 
At 21 Januar, 2008 12:48, Anonymous klaus meint...

hmmm, mit grausen warte ich darauf, dass die blue-ray player erschwinglicher werden und eventuell vernünftige multi-player auftauchen... ich will nicht auf svcd und dvda verzichten, letzteres wäre kein problem, aber sacd... diese investition zieht dann einen wahren rattenschwanz nach sich... neuer fernseher (bitte full-hd), neuer av-receiver (zu wenige digitale audio-eingänge), neue kabel (nein, ich kaufe keine signalkabel aus dem baumarkt!)... wie soll ich das meiner frau erklären? am besten gar nicht und die rechnungen wieder im geheimen ordner abheften...

 
At 21 Januar, 2008 13:31, Blogger Mick meint...

ah, sehr gut, der geheime Ordner, die letzte Zuflucht des freien Mannes. ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter