Dienstag, 15. Januar 2008

Drucksachen

Eben am Briefmarkenautomaten: Ich will eine Briefmarke ziehen, schmeiße die 55 Cent ein und das Ding fängt an zu rödeln und zu rödeln und zu rödeln... Bis plötzlich die Meldung kommt: »Weil der Drucker defekt ist, kann dieser Automat die Briefmarke leider nicht ausdrucken. Wenden Sie sich bitte an den Postschalter. Ein Beleg wird für sie ausgedruckt.« Äh, ich dachte der Drucker ist kaputt...

10 Comments:

At 15 Januar, 2008 18:55, Blogger .hugn meint...

Der ist bestimmt noch im Beamtenstatus.
Bei uns iin der Filiale steht der Angestellte hinterm Schalter plötzlich auf und meint, dass es Zeit wäre die Regale aufzufüllen. Die Kunden können ja warten...

 
At 15 Januar, 2008 23:46, Blogger Flo_the_G meint...

Machs nicht so spannend, wurde der Beleg nun ausgedruckt oder nicht?

 
At 16 Januar, 2008 00:57, Blogger Mick meint...

@fo: Ja, das ist ja das skurille. Da hätte er auch gleich die Marke ausdrucken können.

 
At 16 Januar, 2008 09:30, Blogger Der Imperator meint...

Ha Ha das sind die Sparmaßnahmen der Deutschen Post. Bei uns schließen sie eine Filiale nach der anderen und packen die Schalter mit in Tante Emma Läden u.ä.

Die letzte Filiale ist im Quelle Shop um die Ecke untergebracht worden. Gaaaanz toll! Die eine Angestellte ist auch überhaupt nicht überfordert.

Solche Schlangen habe ich das letzte mal zu DDR Zeiten gesehen, wenn es Bananen gab. ;-)

 
At 16 Januar, 2008 14:14, Anonymous Heiko meint...

Vielleicht sind da aber auch zwei Drucker drin. Einer für die Marken, einer für die Belege.
Oder vielleicht ist "Drucker defekt" die etwas unglückliche Formulierung für "Briefmarkenpapier ist alle".
Aber beides wäre natürlich nicht so lustig.

 
At 16 Januar, 2008 15:12, Anonymous Thom meint...

hi Mick,
tja das ist wie bei den Redakteuren - "Großer Test im nächsten Heft" - und dann "Tut uns unendlich Leid, aber das Testmuster traf zu spät in der Redaktion ein" - Ausreden gibt es in jeder Branche.^^

ps. ich bin nicht bei der Post ;-)

 
At 16 Januar, 2008 19:15, Blogger Piano meint...

Hahaha, das ist gut!! :-)

 
At 16 Januar, 2008 20:06, Blogger Arne meint...

Ich drucke meine Briefmarken immer zuhause aus (StampIt Web), das hat allerdings so seine Tücken : Ich wollte dem Mick als Dank für seine Weihnachtskarte, ebenfalls eine Karte zusenden. Gesagt, getan, Schöne Karte gekauft, Text geschrieben, ab in den Umschlag, Marke gedruckt. 5 Tage später kam der Brief zurück, Marke ungültig!? Was war ich beleidigt... Nun soll ich die ungültige Marke an die Post senden (Freiumschlag, "Entgelt übernimmt die Deutsche Post gerne für Sie") damit ich die 55 cent erstattet bekomme. Toll, die Marke war 1 Tag abgelaufen, warum machen die so ein Theater? Vor allem kostet der Arbeitsaufwand, mir den Betrag nach Überprüfung gutzuschreiben die Post doch wesentlich mehr, als wenn Sie den Brief einfach zugestellt hätten. Ich werde wieder auf normale Briefmarken umzusteigen, da kann man den fertig geschriebenen Brief auch mal einen Tag später in den Kasten werfen. (StampIt : max 1 Tag Gültigkeit nach Ausdruck)

 
At 16 Januar, 2008 23:41, Blogger Mick meint...

@arne: waaah, sowas ist mir viel zu futuristisch. Ich hoffe, Du hattest trotzdem schöne Weihnachten :-)

 
At 16 Januar, 2008 23:46, Blogger Arne meint...

@Mick: Klar, hatte ich trotzdem, danke :) Beim nächsten mal gibts dafür gleich 2 Karten :D

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter