Montag, 10. September 2007

Quoten-Queen

Heute würde ich gern Eva Hermann heißen. Mensch, was würde das für die Klickzahl meines bescheidenen kleinen Blogs bedeuten. Mit so ner Aktion kriegt man jede Menge Aufmerksamkeit... keine schlechte Idee.... mal sehen, ob ich das auch mal irgendwie hinkriege. Soviel Klicks habe ich nicht mal mit meinem bei Freund und Feind beliebten Supreme-Commander-Test erreicht. Aber ich lerne ja noch. Beim nächsten Mal benutze ich einfach etwas häufiger den Ausdruck Nazi, das zieht hierzulande immer. Nazi-News, Nazi-Wetter, Nazi-Steffi. Nazi-Mick. :-)

16 Comments:

At 10 September, 2007 16:19, Blogger Tsuran meint...

Ich bin mir sicher, der blogspot.com wird Dich jetzt auch gleich rauswerfen, da Du auf INFAME weise das dunkelste Kapitel der Geschichte verharmlost. :-)

 
At 10 September, 2007 16:28, Anonymous Andi meint...

Oh mann, wie quoten-bedürftig muss man denn noch sein? Frau Herrmann find' ich dämlich, aber mit Verlaub Mick, Du stehst dem nicht nach.

 
At 10 September, 2007 16:34, Blogger Mick meint...

inwiefern denn? glaubst Du ich bekomme deshalb auch nur einen einzigen Besucher mehr?

 
At 10 September, 2007 16:36, Blogger Mick meint...

und vor allem wozu sollte das dienen? Ich kriege ja kein Geld dafür. Aber das ist das Problem mit Ironie: sie wird oft nicht verstanden. ;-)

 
At 10 September, 2007 16:54, Blogger Eresthor meint...

Du könntest ja hier die These verbreiten, Spielerinnen sollten lieber ihren Männern Pizza backen, anstatt sich in Computerspielen rumzutreiben. Und begründen müsstest du das dann mit der Guten alten Zeit (TM) und irgendwelchen abstrusen Moralvorstellungen aus dem Mittelalter. Damit wär der anfang für deinen eigenen kleinen Skandal gemacht.
Ich fürchte aber, für das große Beben im Blätterwald hast du noch nicht die nötige Fallhöhe erreicht. Bewirb dich doch für den Anfang als Evas Nachfolger bei Hermann und Tietjen!

 
At 10 September, 2007 17:41, Blogger PropheT meint...

Nanu? Nazi-Propaganda für die Quoten aber als Standort Stalingrad angeben?

 
At 10 September, 2007 18:11, Blogger Mick meint...

@eresthor: Dafür bin ich nicht blond genug.
@prophet:Nazi-Propaganda? Wo?

 
At 10 September, 2007 18:26, Blogger Der Graf meint...

Ich hab mich schon gefragt, wie lange es wohl dauert bis du über die Herman schreibst?
Irgendwie wusste ich, dass du was drüber schreibst, nur nicht wann. :D

 
At 10 September, 2007 18:35, Anonymous andi meint...

Deine Ironie ist oft nicht erkennbar, das N*zi-Flaming IMHO dämlich.

Du solltest Deine Lieblingsthemen in naher Zukunft wieder auspacken, das brachte doch bisher 'ne Menge Aufmerksamkeit: Der-ganze-Osten-ist-fürchterlich-dreckig, Alle-Zeitungsfuzzis-sind-doof-nur-ich-bin brillant, Ich-werde-vom-Stalker-verfolgt...

Dein Blog liest sich für Außenstehende oftmals wie ein einziger Schrei nach Beachtung. Aber, das ist natürlich nur meine Meinung. ;)

 
At 10 September, 2007 18:44, Blogger wolf meint...

Warum das mit dem Thema bei dir nicht klappt:
- die Frauenquote bei diesem Thema muss erst erhöht werden - du bist keine Frau: verloren.
- du müsstest was über Männerkreuze erkären - kannst du aber nicht, weil die ja irgendwie mit Eisernen anfingen und das interessiert fast keinen: verloren
- du könntest natürlich was über die Altersherabsetzung von brutalen Computerspielen auf 10 Jahre im 3. Reich schreiben - aber Computerspiele gab es da noch nicht: verloren
- du könntest natürlich auch Kinder oder Inder durch Straßen hetzen - nutzt auch nichts, da das Interesse der Polizei letztlich nicht dir gilt, sondern das provokante Verhalten der Kinder oder Inder im Mittelpunkt rückt: verloren
Also es bleibt nur festzustellen: Die Welt ist böse. Und falls du doch die Idee klauen solltest, pass auf, dass du nicht in die Spionageaffäre Ferrari-McLaren verwickelt wirst.
Außerdem wusste ich gar nicht, dass Frau Herman bloggt, ich dachte das wäre blöcken

 
At 10 September, 2007 18:45, Blogger Mick meint...

Nazi-Flaming? Inwiefern? Weil ich mich über die typisch deutsche Nazi-Hysterie lustig mache? Weil ich es affig finde, daß der erste der in einer Debatte "Nazi" brüllt, Recht kriegt? Und mir wäre neu, daß ich unter mangelnder Beachtung leide. Und wenn sich Dir meine Ironie nicht erschließt? Egal, guck einfach woanders hin!

 
At 10 September, 2007 18:46, Blogger Mick meint...

@Wolf: sehr schön auf den Punkt gebracht :-)

 
At 10 September, 2007 21:04, Blogger Dos Corazones meint...

Und hör mir auf mit Nazis!

 
At 10 September, 2007 22:07, Blogger Phan-Thomas alias "Professor Chaos" meint...

Boah, Leute! Ihr tut ja so, als würde das Wort euch stechen oder giftige Dämpfe absondern. Mick hat schon Recht mit der Hysterie. Natürlich sollte man selbst wissen, dass man im öffentlichen Rahmen nicht solchen Blödsinn wie Frau Hermann verzapft. Aber die Leute dann gleich als Nazis zu titulieren und ihnen grundsätzlich dementsprechend gesinntes Gedankengut zu unterstellen, ist absoluter Unsinn. Mit diesem Fingerzeigen pushen die Medien doch einfach nur ihre Quote. Mick hat das schon richtig verstanden. Die Band Rammstein spielt mit dieser typisch deutschen Hysterie schon seit Jahren und scheffelt damit ordentlich Kohle. Gewusst wie, würde ich sagen.

 
At 10 September, 2007 22:57, Blogger Eresthor meint...

@Prof. Chaos:
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Auch bei der Diskussion über den Nationalsozialismus wäre etwas weniger Schaum vorm Mund in der öffentlichen Diskussion wünschenswert.
Dennoch hat Mick nicht ganz recht.

Ich glaub bei SPON stand irgendwo, es sei schon seltsam, das die Oberen beim NDR so lange tatenlos bei Evas Entgleisungen zugesehen haben, ohne etwas zu tun - und erst beim Stickwort "Bei Adolf war nicht alles schlecht..." die Notbremse gezogen haben.
Die erste, die in der ganzen Sache "Nazi" gebrüllt hat, war Frau Hermann selbst. Sie selbst hat mit solchen unpassenden Vergleichen angefangen und sich damit selbst in die Schussbahn gestellt. Insofern ist es mehr als verdient, daß sie dafür jetzt auch abgeschossen wurde.
Leute mit solchen Ansichten haben im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nix zu suchen. Auch nicht, wenn sie in Geschichte immer geschwänzt haben.

 
At 10 September, 2007 23:07, Blogger Mick meint...

das sehe ich anders. Warum keine Vergleiche mit der NS-Zeit? Warum die ewige Schere im Kopf? Klar wollte die gute Frau Hermann damit provozieren und den Verkauf ihres Buches anheizen, was ihr garantiert auch sicher gelungen ist. Aber warum funktioniert das denn? Weil eben jeder so übertrieben reagiert. Und was hat sie denn vor dieser Äußerung so verwerfliches getan? Ein Frauenbild gestrickt, das einigen Leuten nicht in den Kram passt. Aber Achtung: Wir haben hierzulande Meinungsfreiheit. Ihre Ansichten zu Frau und Familie sind eben das... ihre Ansichten. Warum sollte man sie deshalb irgendwo rausschmeißen. Am lustigsten finde ich imemr den kollektiven Aufschrei aus genau der politischen Ecke, die ansonsten jedem noch so absurden oder verfassungsfeindlichen Kommentar unter dem Mäntelchen der Toleranz billigt oder sogar befürwortet. Man beobachte mal die Diskussion um zu lebenslanger Haft verurteilte Terroristen. Also, immer schön die Kirche im Dorf lassen und statt Hysterie Gelassenheit walten lassen. Das spart Nerven und ist gut für den Blutdruck.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter