Montag, 10. September 2007

Ein tierischer Held

Manche Dinge dauern tatsächlich ewig. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben. Aber nach lächerlichen 21 Jahren Wartezeit kommt endlich Howard die Ente auf DVD heraus. Meine alte Video 2000 Kassette ist schon lange ausgeleiert, im Fernsehen kommt der Film so gut wie nie. Dabei ist er, obwohl seinerzeit ein Flop, sehr, sehr witzig. Wer mal Jeffrey Jones als irren Wissenschaftler, Lea Thompson als süße Rockmusikerin und Tim Robbins in seiner ersten Filmrolle sehen will, sollte sich den Film unbedingt gönnen. Was mich nur wundert: Ursprünglich war er wohl mal ab 12 Jahren freigegeben. Eine völlig nachvollziehbare Wertung eines harmlosen Comic-Actionfilms. Doch 2007 wurde er neu bewertet und bekam die Freigabe erst ab 16 Jahren. Wie kann denn das passieren. Sind es die freizügigen Nacktaufnahmen des Erpels im Bett der Rocksängerin? Keine Ahnung, aber komisch ist das schon. Ach ja, kleine Anekdote am Schluß: George Lucas produzierte den Flop und musste danach einen Teil seiner CGI-Abteilung von Lucasfilm an Steve Jobs verkaufen. Daraus wurde letztlich Pixar.
Nachtrag: Habe hier die offizielle Stellungnahme der FSK zur Freigabe ab 16 gesehen. Sie lautet: »Der Film "Howard the Duck" wurde in der Originalfassung 1986 geprüft und freigegeben ab 16 Jahren. Diese Freigabe resultierte aus belastenden Szenen, die u.a. von elektronischen Tönen und Blitzen begleitet werden.« Sehr merkwürdig, auf welch abstrusen Grundlagen Freigaben erteilt werden. Ich wusste gar nicht, daß»elektronische Töne und Blitze in belastenden Szenen« derart jugendgefährdend sind. Ehrlich gesagt, weiß ich beim besten Willen nicht, was ich mir darunter vorzustellen habe. Aber immerhin bin ich jetzt schlauer, denn offensichtlich war die Kinofassung seinerzeit also tatsächlich ab 16 Jahren freigegeben und erst die Videoversion, die ich kenne, ab 12. Bin schon sehr gespannt auf die DVD samt der belastenden Blitze.

13 Comments:

At 11 September, 2007 00:08, Anonymous Trabbi meint...

Gutes Sekundärwissen am Schluss.
Völlig unnötig, aber cool!

 
At 11 September, 2007 00:35, Anonymous Nik meint...

Hast Du für das Sekundärwissen ein Link/Quelle, denn so wie ich das sehe, wurde Pixar Anfang '86 verkauft, Howard kam aber erst Mitte '86 raus. Würd mich interessieren ...

 
At 11 September, 2007 01:11, Blogger Mick meint...

woher wohl, aus den stets gut informierten Quellen der imdb!

 
At 11 September, 2007 07:41, Blogger Hazamel meint...

Wahrscheinlich hat man in den letzte Jahrzehnten rausgefunden, dass die Kombination aus Blitzen und Tönen Epliepsie hervorrufen kann... Siehe Simpsons in Tokio ;)

 
At 11 September, 2007 10:48, Anonymous Sonnenscheinguru meint...

Hmmm... wenn man sich jetzt mal in Erinnerung ruft, dass 300 auch ab 16 freigegeben ist...
Ich mein vom Grad der Gewalt liegen die Filme schon dicht beisammen. =D

 
At 11 September, 2007 10:51, Anonymous Mash meint...

Ich freue mich jedenfalls wie ein Erpel auf die ungeschnittene Fassung mit elektronischen Tönen und Blitzen.
In der Fernsehversion gab es noch zwei, drei Szenen, die in der Video-Version nicht enthalten waren. Mal schauen, ob die jetzt dabei sind.

Und dann: ich will sofort den Soundtrack haben! Und zwar den kompletten, inklusive der Lieder von Thomas Dolby, den Orchesterstücken von Kollege Goldsmith und dem "Additional Score" (ha! welch Ausdruck!) von Sylvester Lehay.

Was habe ich nach dem Soundtrack auf Schallplatte gesucht, bis ich ihn dann hatte ...

 
At 11 September, 2007 15:20, Blogger PropheT meint...

Den Film fand ich damals RICHTIG toll.

 
At 11 September, 2007 15:33, Blogger Dos Corazones meint...

Ich kenn nur Donald Duck^^

 
At 11 September, 2007 16:05, Anonymous jonny meint...

so ein schräger scheiss film..

 
At 11 September, 2007 20:33, Blogger bd_1979 meint...

Der Film ist cool ! Ich habe mich früher immer köstlich amüsiert wenn ich ihn gesehen hab.
Ich hätte auf die "Pseudo-Sodomie Szene" mit Lea Thompson und Howard gewettet für die Freigabe.
Lea Thompson war ja schon so eine kleine wo man gern zugeguckt hat... man sieht sie aber gar nimmer.

 
At 12 September, 2007 11:37, Blogger Kochmuetze meint...

Hm Blitze und Elektronische Töne sind eine gefährliche Sache...

Würde mal sagen das Techno Discos usw demnächst nurnoch ab 16 aufwärts besucht werden dürfen (da gibt es nämlich erst recht belastende Szenen)

Bis dahin bin ich mal gespannt auf deinen Bericht der DVD Fassung

 
At 12 September, 2007 22:43, Blogger wolf meint...

Video 2000, super. Das kennen doch nur noch ältere Herrschaften wie wir ;-). Mein Uher-Recorder geht nach all den Jahren noch - derzeit schon der dritte VHS-Recorder und bin doch erst eingestiegen als 2000 dahin siechte.

 
At 14 September, 2007 08:05, Anonymous Anonym meint...

Das mit dem Pixar-Verkauf kommt mir auch spanisch vor. Die Skywalker Ranch war doch 1986 schon lange fertig, uns Lucas würde sich doch nie in Schulden stürzen. Mit den drei Star Wars und zwei Indy Teilen hat er doch auch sicher genug Kleingeld verdient, um Schuldenfrei zu sein.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter