Mittwoch, 8. August 2007

Der Satz des Tages...

... stammt diesmal aus einer Spiegel-Online Filmkritik: Der Exposition gelingt es trefflich, den Suspense zu schüren... Meine Herren, wenn einem sonst nicht viel einfällt, muss man eben in der Wunderkiste der wirren Wortkreationen ganz tief wühlen um dem Artikel etwas Pseudotiefe zu verliehen.

13 Comments:

At 08 August, 2007 18:53, Blogger Klapsenschaffner meint...

Und es ist so schön universell. Passt ja nur auf gut 95% aller je gedrehten Filme!

 
At 08 August, 2007 18:54, Blogger Flex meint...

Is das jetz schlimm, wenn ich die Bedeutung von Exposition und Suspense nicht kenne?
Hmmm vllt. Ex-position aber das würde ja nicht so viel Sinn machen...

 
At 08 August, 2007 19:04, Blogger wolf meint...

Also Paparazzo eher ins Suspensorium und dafür Tele 5 und "Die Unbestechlichen" (leider dann mit Werbung).

 
At 08 August, 2007 20:09, Anonymous mckenna meint...

Seeeehr schlimm verfasst. Aber Fachsprache ist ja Pflicht. Dabei heißt das nix anderes als:

Die Einleitung ist spannend.

Krass.

 
At 08 August, 2007 20:10, Blogger Dos Corazones meint...

Aja. Gut ich versteh den Satz nicht, aber es hört sich erstmal positiv an. Zumindest wenn "Suspense" das eingedeutschte englische Wort für Spannung ist...

 
At 08 August, 2007 22:57, Anonymous Anonym meint...

Das ist genauso gezwungener Scheiß wie das Siezen in Spielemagazinen ... na, merkt da jemand was? ;)

 
At 08 August, 2007 23:06, Blogger Mick meint...

Du hast Recht. "Gezwungener Scheiß" ist in etwa genauso unverständlich.

 
At 08 August, 2007 23:16, Blogger Dr.Best meint...

Die Einleitung ist Spannend.
Wenn ich das jetz ma richtig übersetzt habe. Ich hielt mich immer für einen Meister der Pseudointelektuellen Konversation,
einen Fachidioten vor dem Herrn...
Aber bei dem Satz musst ich lange
im Kopf kramen, bis ich durchgeblickt
habe. Suspense als deutsches Wort /
eingedeutschtes Fremdwort war mir wirklich neu.

 
At 09 August, 2007 00:42, Anonymous Dietmar meint...

Der Begriff "Suspense" ist untrennbar mit Alfred Hitchcock verbunden.

 
At 09 August, 2007 02:16, Blogger Jehuty meint...

Ich finds einfach nur albern, irgendwelche Fremdwörter in so einer Form reinzuhauen, um eine gewisse "Höhe" zu erreichen. Mick hat das mit Pseudotiefe eigentlich ganz gut getroffen.

 
At 09 August, 2007 09:51, Blogger Mick meint...

@Dietmar: Aber nicht im Deutschen, Da gibts den Begriff gar nicht.
@Jehuta: exakt! :-)

 
At 09 August, 2007 12:28, Blogger PropheT meint...

Ist das jetzt positiv?

 
At 09 August, 2007 21:55, Anonymous Jan meint...

Off-Topic: Mick, hast Du eigentlich den Typ angezeigt, der mit den Schulkindern bei Rot über die Ampel ist?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter