Samstag, 7. Juli 2007

Im Reich der wilden Tiere

Heute mache ich etwas, was ich sonst nur ganz selten tue. Nein, ich halte nicht innere Einkehr, sondern ich fahre raus aufs Land. Also so richtig Land, nicht nur son stadtnaher Bauernhof. Bei sowas habe ich ja immer ein wenig Angst. Zum einen gibt's da draußen Tiere - richtige Tiere, also echte Viecher. Nicht so einen harmlosen Cockerspaniel oder ne possierliche Hauskatze. Sondern das volle Programm. Kühe, Pferde, Schweine.... wenn ich Pech habe auch noch schlimmeres. Wilde Hamster oder vielleicht ein Verwandter von Bruno, dem Bären. Weiß man's? Dazu kommt das Landvolk. Ja, ja, ich weiß, man soll ja keine Vorurteile gegen die braven Leute da draußen pflegen. Aber es sind schon Menschen im wilden Umland spurlos verschwunden. In Bayern soll ja in einigen Gegenden sogar noch gehängt werden... nur weil man der Tochter vom Aulehner Wirt, derer Ihr Base-Schwester-Tochter zu tief in den Ausschn... äh in die Augen geguckt hat. Außerdem ist die Luft da draußen dünner... sollte ich vielleicht sicherheitshalber eine Sauerstoffflasche mitnehmen? Jetzt packe ich erstmal meinen Rucksack, und tue noch ein paar lebenswichtige Utensilien dazu, wie Shampoo (kann man immer brauchen), ein paar Bundeswehrkekse (für Notfälle), das neueste Survivalbuch von Rüdiger Nehberg und mein Schweizer Armeemesser. Sicher, ist sicher. Wünscht mir Glück...

13 Comments:

At 07 Juli, 2007 12:20, Blogger wolf meint...

Viel Glück! Verlauf dich nicht, sonst landest du noch in Österreich und da hilft dann weder Bundeswehr-Keks noch schweizer Armeemesser - und aufpassen: Lawinenstufe 1.

 
At 07 Juli, 2007 12:52, Anonymous Sempai meint...

VielGLück auf der suche nach "echtem" Landvolk.Ich wohne shcon in der tiefsten nordhessichen Provinz und habe "echtes" Landvolk und "echte" Tiere schon ewig nicht mehr gesehen,außer die rund 100.000 Masthähnchen bei uns in der Nähe.

Wie idealistisch doch manche Großstädter noch sind bei dem Thema "Landvolk".

 
At 07 Juli, 2007 13:00, Blogger Fatal meint...

Da fragt sich der Leser natürlich was einen "Städter" freiwillig "auf das Land" treibt?

 
At 07 Juli, 2007 13:21, Blogger ich mittendrin meint...

du verlässt dein sicheres Baldham? ^^ tja willkommen im Dreck sag ich da nur ^^

 
At 07 Juli, 2007 13:30, Blogger bd_1979 meint...

Denk dran Wildschweine sind nicht so blöd wie man denken mag und ansonsten viel Spaß und nicht zu lange abhängen ;-)

 
At 07 Juli, 2007 13:53, Anonymous Sempai meint...

@ Fatal:

Naja,wir haben alles,was die Stadt hat,nur kann man bei uns sogar nachts durch die Straßen gehe,ohne überfallen zu werden ;)

 
At 07 Juli, 2007 14:57, Blogger Der Graf meint...

Dünne Luft?
Dann geh niemals in ein Dorf auf dem Land in der Zeit in der gedüngt wird... Brrrrr.
Aber unser Dorf unterstützt die Umwelt und benutzt dazu 100 % abbaubare Abfallstoffe. Könntest du mir mal deine Sauerstoffflasche ausleihen? ;-)

 
At 07 Juli, 2007 16:05, Blogger Klapsenschaffner meint...

Der Nehberg schnauft noch? Mannomann... also kann die Würmerfresserei nicht sooooooo ungesund sein. Also, wenn die Kekse alle weg sind, weißt Du was zu tun ist!

 
At 07 Juli, 2007 17:21, Blogger ich mittendrin meint...

nur machen die spätestens um 1 uhr nachts die Straßenlampen aus. In einigen Dörfern gibts noch nicht mal DSL. Trifft alles auf mein Heimatdorf zu ^^

 
At 07 Juli, 2007 22:44, Anonymous Choplifter meint...

Mit Bundeswehrkeksen kann ja nichts schiefgehen, die kannste zur Not auch verfüttern. Bin früher immer auf die Dinger abgefahren. Ob die da was reinmachen, oder so?

 
At 08 Juli, 2007 12:06, Anonymous Anonym meint...

So spricht wohl nur ein Stadtmensch.
Die frische Luft ist super, die Tiere sind super(hoffentlich Biobauer)und davon hat man eigentlich mehr, als von zuviel feinstaub und virtuellen Welten.

 
At 08 Juli, 2007 13:53, Blogger Mick meint...

lol, Du warst noch nicht oft in einer Stadt, oder? Und glaubst an die Feinstaublegende und die Mär vom ehrlichen Biobauern :-)

 
At 10 Juli, 2007 01:28, Anonymous Dietmar meint...

@mick
Du hast bei Deiner Ausrüstung ein Kruzifix vergessen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter