Dienstag, 12. Juni 2007

Späte Sidney

Sidney Bristow ist wieder da und ich habe mir extra heute die Doppelfolge zum Staffelstart angeguckt. Aber warum muss das jetzt immer so spät kommen? Ich muss morgen früh raus, bin nicht mehr der Jüngste und fordere Pro 7 auf, Sidney schon um 20.15 Uhr in Aktion treten zu lassen, und dafür dieses lahme Jericho und den öden Dino-Krempel wegzulassen... oder eben nachts zu senden, wenn ich dann in Ruhe schlafen kann.

17 Comments:

At 12 Juni, 2007 08:47, Blogger Hazamel meint...

Das Thema hab ich gestern schon mit meiner Freundin diskutiert.

Ihre Vermutung ist, dass a) dem Programmchef das Thema zu intelligent ist um es früher zu senden
und b) Pro 7 mit BuenaVista unter einer Decke steckt um die DVD-Verkäufe anzukurbeln.

Ich werd mir von ihr alle 4 Staffeln auf DVD holen und dann schauen wann ICH will!

Übrigens bin ich auch der Meinung dass man auf Primeevil verzichten könnte, würde aber Jericho gegen Blade tauschen.

Und dass Pro 7, liebevoll auch Klo 7 genannt, so ein Mist baut ist ja nix neues:
Las Vegas nach einer Hand voll Folgen abgesetzt, Nip/Tuck 2. Staffel auch irgendwann einfach mittendrin nicht mehr gezeigt, Alias 2. Staffel immer weiter nach hinten wandern lassen... Und dann kommen so aussagen wie: "Der erwünschte Marktanteil ist nicht eingetreten"

Ja, liebe Pro 7 Leute... wer schaut sich das auch schon um 11 bzw. um Mitternacht an, wenn er am nächsten Morgen um 5 oder 6 wieder raus muss.

 
At 12 Juni, 2007 09:48, Anonymous cern meint...

Daraus schließend, dass Jericho in Amiland bereits abgesetzt ist und nicht weitergedreht wird, lohnt es sich gar nicht die Serie auch nur anzufangen. Auch wenn mich Themen im 'Fallout-Bereich' immer interessieren . :)

 
At 12 Juni, 2007 10:01, Blogger Hazamel meint...

Das war bei Serienjunkies auch ein Kritikpunkt, dass viele Handlungsstränge einfach ins leere laufen, aber wenn man die Plots von Folge zu Folge einfach nimmt, es doch noch ganz unterhaltsam ist.

 
At 12 Juni, 2007 11:04, Blogger Alph meint...

Primeval läuft super auf dem 20.15-Slot, und Jericho um 21.15 Uhr auch. Für Jericho kommt übrigens ne 2. Staffel, wie letzte Woche beschlossen wurde. Von daher zählt der Kritikpunkt nicht (mehr).

Wers jetzt verpasst hat, selber schuld... ;)

Blade müsste drastisch geschnitten werden für 21.15 Uhr, der ist es jetzt schon, um ihn auf USK 16 zu bringen, der er ja sein muss, um 22.15 Uhr durchzugehen.

Und Alias hat nun mal wenig Zuschauer, da kann man nix dran rütteln, aus welchen Gründen auch immer. Und eine spätere Sendezeit verschafft zumindest höhere Quoten, und es hat sich ja bewahrheitet. Von daher alles gut gemacht Pro7! :)

 
At 12 Juni, 2007 11:22, Blogger Mick meint...

mich interessiert das langweilige Zeug davor nicht, also weg damit!

 
At 12 Juni, 2007 13:17, Blogger Der Graf meint...

Alias ist mal die dämlichste Sendung, die ich je gesehen habe. *in Deckung geh*
Ich hab die erste Staffel gesehen und hatte dann auch genug...

 
At 12 Juni, 2007 16:05, Anonymous Sempai meint...

Für mich sind viele Sendezeiten mit ein Grund,kaum noch Fernsehen zu schauen.Bevor ich mich abends um 23 Uhr an den Fernseher setze,kaufe ich mir die Serie lieber ein halbes Jahr später und kann sie dann sogar noch ohne massig Werbung schauen.

 
At 12 Juni, 2007 16:10, Blogger Mick meint...

dann kosten sie aber Geld!!!

 
At 12 Juni, 2007 17:46, Blogger gloomy meint...

Hatte mir damals die DVD der ersten Staffel gekauft. Nachdem ich mich durchGEQUÄLT hatte, gleich wieder ab zu eBay. Selbst die tolle Jennifer Garner konnte diesen Müll nicht retten. Und wieso zum Geier hat Quentin Tarantino, einer der besten Regisseure aller Zeiten, kurz mitgemacht??
Sorry Mick, dafür stimme ich bei anderen Sachen mit deinem Geschmack überein.

Und das Hauptargument für DVDs ist die verfügbare Originalsprache. Dafür gebe ich gerne Geld aus.

 
At 12 Juni, 2007 17:56, Blogger Mick meint...

ne, ich mag deutsche Synchronisierungen. Deren Stimmen klingen meist weitaus besser als die Originale. Man denke mal an Sylvester Stallone oder Clint Eastwood. Im Original nicht auszuhalten.

 
At 12 Juni, 2007 17:56, Blogger Mick meint...

und Tarantino wurde und wird immer noch weit überschätzt.

 
At 12 Juni, 2007 18:46, Blogger Hazamel meint...

@synchro: Vergleich mal Buffy in Deutsch und Englisch... du wirst anderer Meinung sein^^

Und die erste Staffel von Alias war auch nicht sonderlich pralle... 2-4 sind da wirklich besser geraten

 
At 12 Juni, 2007 18:56, Blogger Mick meint...

die deutsche Buffy klingt um längen sympatischer, als die näselnde SMG.

 
At 12 Juni, 2007 23:01, Blogger Chernaya Akula meint...

Endlich einer der auch eher für Synchronisierungen ist! Und es vor allem zugibt!
Die beiden Sachen wo Synchronisationen nicht passen ist bei Engländern (wegen des genialen Akzentes) und bei Comedy!
Die Amis geben sich gar nicht erst Mühe, verständlich zu sprechen. Die nuscheln alle so. Zumal die Synchro-Sprecher sich oft mehr Mühe mit dem Text geben als die Originale. Zum Teil viel mehr Gefühl drin.

Ausserdem kriege ich zuviel wenn einer "aluminum" (sic!) sagt.

Volle Zustimmung bei Clint Eastwood. Habe neulich Honky-Tonk-Man gesehen, und mich bei den Originalteilen regelrecht erschreckt!

 
At 12 Juni, 2007 23:29, Blogger Der Graf meint...

Also ich gucke Serien, wenn's geht, immer im Original.
Bei Friends, zum Beispiel, ist die verdammt schlechte Synchro (eigentlich die Übersetzung, die Sprecher sind ganz in Ordnung) ein wichtiger Grund für den mangelnden Erfolg in Deutschland.
Wer will schon ein aufgesetzt klingendes "Na, wie geht's denn so", wenn man ein cooles, lässiges "How you doing" haben kann?

 
At 12 Juni, 2007 23:45, Blogger Mick meint...

was ist an "How you doing" lässiger als "Na, wie geht's denn so"? Dieser joe-spruch funktioniert auf Deutsch genauso wie auf englisch. Viele Leute hierzulande machen nur den Fehler, Englisch generell "cooler "zu finden. Man achte mal darauf, über wieviele oft lauwarme Gags oft auf englisch gelacht wird, obwohl sie eigentlich nicht witzig sind. Ist ein Phänomen, das gerade bei jüngeren zuguckern sehr verbreitet ist. Ich habe ja den Verdacht, die freuen sich so, was verstanden zu haben, und lachen deshalb viel leichter.
Zum Thema Friends: DMan kann darüber streiten, ob die Stimmen nun auf deutsch oder Englisch besser sind. Ich finde z. B. Ross auf englisch besser, Rachel klingt dafür auf deutsch besser. Und natürlich geht ab und an ein Wortspiel verloren, oft weil es nicht übersetzbar ist. Aber generell leisten die meisten Synchronleute schon sehr gute Arbeit, die teilweise auch die Originale verbessert. Z. B. "Die Zwei", "Alf", "Al Bundy". Da gibt's noch ne Reihe mehr.

 
At 14 Juni, 2007 11:58, Blogger Mo meint...

machs wie ich, leg dir nen digitalen Rekorder oder nen PVR zu. Dann nimmt der brav alles auf, du kannst es anschauen wann du willst UND die unverschämt viele Werbung vorspulen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter