Donnerstag, 14. Juni 2007

Ordnung...

... ist etwas für unkreative Menschen. Es soll sogar Leute geben, die Bücher oder Platten alphabetisch einsortieren. Mannomann, mit Essen oder Kleidung macht man das doch auch nicht, oder? Spiele und Bücher staple ich einfach solange aufeinander, bis der Stapel umfällt und eventuell noch weitere Türme mit sich reißt. So macht man nach Jahren oft ganz erstaunliche Funde und gräbt im wahrsten Sinne des Wortes Kleinode aus, die ansonsten im wohlsortierten Regal verstauben würden. Gerade bin ich mit dem Zeh vor R.A. Salvatores Icewind-Dale-Trilogie geknallt. Ein deutlicher Hinweis darauf, das Buch mal wieder zu lesen. Ordentliche Wohnungen sind langweilig, bei mir mache ich dagegen Tag für Tag ne spannende Entdeckung.

20 Comments:

At 14 Juni, 2007 05:59, Anonymous Sempai meint...

Ich bin ein Mensch,der Ordnng braucht.Bei mir sind Bücher,Spiele und DVDs schön sortiert.Sieht besser aus und man hat immer den Überblick.

 
At 14 Juni, 2007 06:26, Anonymous Unlogicial meint...

naja, sortiert isses bei mir auch, allerdings nach einer jedem Menschen außer mir fremden Logik ^^

Ich sortiere das irgendwie mit ner Mischung von Gutdünken und wie es mir gefallen hat ein. Wenn ich das auch noch in mein Zimmer stapeln würde hätte ich wohl gar keine Ordnung mehr :P

 
At 14 Juni, 2007 08:06, Anonymous Sonnenscheinguru meint...

Unordnung ist nicht weiter schlimm. Alle großen Dichter, Denker, Staatsmänner haben heilloses Durcheinander in ihren Büros. ^^

 
At 14 Juni, 2007 11:19, Blogger wolf meint...

Unordnung gibt es gar nicht. Es gibt nur verschiedene Ordnungssysteme - und die schwanken zwischen langweilig und spannend. Mein Ordnungssystem neigt eher zu spannend (in der Endphase). Auch ich finde es immer wieder erfrischend auf Dinge zu stoßen, von denen ich gar nicht wußte, dass ich sie besitze. Eigentlich bedauere ich die Menschen, die zur langweiligen Ordnung neigen - bei denen ist doch eine Hausdurchsuchung ruck-zuck erledigt, bei mir müssen die richtig arbeiten. Ich wünsche dir (und natürlich auch mir) jeden Tag neue spannende Entdeckungen.

 
At 14 Juni, 2007 11:30, Blogger Alph meint...

Kleinod ist im Übrigen wieder in. Nach der Wahl da letztens. :D

 
At 14 Juni, 2007 11:33, Blogger Deviant meint...

Meine DVDs sind seit ein paar Wochen auch nach Alphabet sortiert. Vorher war es eine Mischung aus Genre- und Regisseur-Sortierung. Das geht aber nicht lange gut und ich habe was neues gesucht.
Nebenbei wird jeder Film akribisch in einem digitalen Katalog gespeichert.

Ich kann nicht anders. Sobald die Menge an Objekten zu groß wird, brauche ich Überblick.

Das wars aber auch schon mit der Ordnung. Mein Schreibtisch ist kaum noch zu erkennen und überall liegen Stolperfallen.

 
At 14 Juni, 2007 13:24, Blogger Der Graf meint...

Man macht viele spannende Entdeckungen, wie zum Beispiel die Spinnenfamilie, die sich in dem ganzen Chaos richtig wohl fühlt ;-)

 
At 14 Juni, 2007 14:13, Blogger Dos Corazones meint...

In Unordnung zu leben hat viele Vorteile!
Zum Beispiel findet man Geld, von dem man nicht wusste, es mal weggesteckt zu haben. Außerdem muss man dann keine Zeit zum Aufräumen verschwenden ;-)

 
At 14 Juni, 2007 14:17, Blogger Aufklärungszentrale meint...

Das Haufenprinzip ist die ultimative Ordnung!

 
At 14 Juni, 2007 14:31, Blogger Piano meint...

Und du hast zu mir gesagt, dass du mein Zuhause schön findest... :-(

 
At 14 Juni, 2007 14:49, Blogger Schlunz meint...

ja, Ja, JAA! Darf ich das meiner Frau sagen, die gestern eins von drei Büchern von meinem Nachttisch weg ins Regal geräumt und auf meinen mürrischen Hinweis hin dann wieder alle siebzehn Bücher zurück auf den Nachttisch geräumt hat, die sie in den letzten Wochen entfernt hatte?

 
At 14 Juni, 2007 15:08, Blogger ich mittendrin meint...

ich wollte mir schon länger mal was von R. A. Salvatore zu legen habs aber immer versäumt beim buchhändler nach ihm zu fragen. Ich werd versuchen das demnächst m nachzuholen .^^

 
At 14 Juni, 2007 16:05, Anonymous hoschi meint...

du bist wohl mit dem Ludolf Clan verwandt

 
At 14 Juni, 2007 17:51, Anonymous Sempai meint...

@ dos:

Aber einmal Ordnung gehalten hält für Jahre.So hat man immer alles griffbereit.

 
At 14 Juni, 2007 18:14, Blogger Dos Corazones meint...

@sempai: Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen.

 
At 15 Juni, 2007 00:53, Anonymous henne meint...

@dos: du heißt im wahren Leben nicht Hans Martin Lenzen und bist in Bitburg geboren?! Ich habe diesen Spruch meines Vaters gehasst wie die Pest. ;-)

@piano: da fällt mir nur die klassische Frage aller Frauen ein: "Schatz, bin ich dicker geworden?" - egal was man sagt, man hat absolut verloren. ;-)

 
At 15 Juni, 2007 12:26, Blogger Lucius meint...

NUR ein Genie überblickt das Chaos!

so war es, so ist es, und so wird es immer bleiben.

Aufräumen, sortieren, ordnen, das kann doch jeder, aber irgend ein Buch/CD/DVD oder sonst was im "Haufen" wieder zufinden (auf anhieb :P) das ist wahre Größe.

Wie heists so shcön, Ornung ist (nur) das halbe Leben. Chaos ist das ganze Leben.

 
At 15 Juni, 2007 14:11, Blogger Dos Corazones meint...

@henne: Ich kann dir versichern, dass ich nicht so heiße und auch nicht in Biburg lebe. Zu mindest nicht soweit ich weiß^^

 
At 15 Juni, 2007 18:57, Anonymous Alandur meint...

Also bei mir wechseln sich Ordnung und Chaos immer mal wieder ab. :D

 
At 16 Juni, 2007 14:57, Blogger ich mittendrin meint...

Hab jetzt in meiner Unordnung Baldurs Gate 1 und Icewind Dale 1 gefunden. ^^

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter