Montag, 26. März 2007

Sie probieren es immer wieder

Heute bekam ich mal wieder eine "total VERTRAULICH" Email mit einer dringenden Bitte um Hilfe von Mister Franky Akume aus Nigeria. Ich frage mich echt, wer heute noch auf diesen uralten Trick reinfällt. Und wann lassen sich die Burschen endlich mal ne etwas originellere Nummer einfallen, wenn sie mich schon bescheißen wollen. Und genau: Wenn schon betrügen, dann doch gefälligst in ordentlichem Deutsch...

»Zuerst muß ich Ihre Zuversicht in dieser Verhandlung bitten, dies ist auf Grund seiner lage als das Sein total VERTRAULICH und-GEHEIMNIS.Aber ich weiß, daß eine Verhandlung dieses Ausmaßes irgendeinen ängstlich und besorgt machen wird, aber ich versichere Sie, daß aller in ordnung seien wird am Ende des Tages. Wir haben entschieden Sie durch faxsendung wegen der Dringlichkeit dieser Verhandlung zu erreichen, als wir davon zuverlässig ueberzeugt worden sind von seiner Schnelligkeit und Vertraulichkeit.
Lassen Sie mich zuerst Vorstellen. Ich bin Herr FRANKY AKUME.ein rechnungspruefer bei der Union Bank Nigeria PLC, Lagos. Ich kam zu ihrer kontakt in meiner privaten Suchen für eine zuverlässige und anständige Person, um eine sehr vertrauliche Verhandlung zu erledigen, die die Übertragung von einer riesigen Summe von Geld zu einem fremden Konto, das maximale Zuversicht erfordert. DER VORSCHLAG: Ein Ausländer, Verstorbene Ingenieur Manfred Becker, ein Õl Händler / Unternehmer mit dem Bundes Regierung von Nigeria.
Er war bis seinen Tod vor drei Jahren in einem grä§lichen Flugzeug absturz als Unternehmer bei der regierung taetig, Herr Becker war unsere kunde hier bei der Union Bank PLC., Lagos, und hatte ein schlie§end kontohaben von USD$18.5M (Achtzehn Million, Fünf Hundert Tausend, US Dollar) welcher die Bank erwartet jetzt fraglos, durch seine Verwandten behaupten zu werden oder Andererseit wird den ganze menge als nichtzubehaupten deklarieren und wird zu einem Afrikanischen Vertrauen-Fond für waffen und Munitionbesorgung bei einer der freiheitbewegung hier in Afrika gespendet wird. Leidenschaftliche wertvolle Anstrengungen werden durch die Union-Bank gemacht, um in Kontakt mit einen von der Becker Familie oder Verwandten festzustellen aber hat bis jetzt zu keinem Erfoelg gegeben. Es ist wegen der wahrgenommen Mõglichkeit keiner Verwandte der Becker zu finden, (er hatte keine bekannte Frau und Kinder) daß das Management unter dem Einfluß dessen Sitzung Vorsitzender, General Kalu Uke Kalu (Ausgeschieden) der eine Anordnung für den Fond als NICHT ZUBEHAUPTEN deklariert werden sollte, und dann zum dem Vertrauen-Fond fr Waffen und Munitionbesorgung ausgeben, die den Kurs von Krieg in Afrika infolgedessen gespendet werden.
Um diese Negative-Entwicklung abzuwenden, ich und einige meiner bewährten Kollegen in der Bank haben abgeschlossen das geld nach ihrer zustimmung zu ueberweisen und suchen jetzt Ihre Erlaubnis damit Sie sich als der Verwandter der Verstorbene Engr. Manfred Becker deklarieren damit der Fond in der hoehe von USD$18.5M würden infolgedessen berwiesen werden und würden in Ihr Bank-Konto als der Nutznie§er (Verwndter der Becker) gezahlt werden Alles beurkunden und beweis Ihnen zu ermõglichen, diesen Fond zu behaupten werden wir zu ihrer verfuegung stellen damit alles geklappt worden ist, und wir versichern Sie ein 100% Risiko freie Verwicklung. Ihr Anteil wäre 30% von der totalen Menge. 10% ist für Aufwendungen bei der ueberweissung bearbeitung beiseite gesetzt worden, während die restlichen 60% für mich und meine Kollegen für Anlage-Zwecke in Ihrem Land wre Wenn dieser Vorschlag bei Ihnen OK ist und Sie wnschen das Vertrauen auszunutzen, die wir hoffen, auf Ihnen und Ihrer Gesellschaft zu verleihen, dann netterweise senden Sie mir sofort über
meinen E-mail addresse, Ihrem vertraulichsten Telefon nummer, Fax-nummer und ihrer vertrautlichen E-mail anschrift, damit ich zu Ihnen die relevanten Details dieser Verhandlung senden kann. Danke im voraus.
Mit besten Grüße,
MR.FRANKY AKUME

11 Comments:

At 26 März, 2007 01:45, Anonymous GreenStorm meint...

hmmmmmmm...ich hab noch keine solche Mail bekommen.

Naja. Kannst es ja einfach mal machen, nur um zu sehen, was passiert...

 
At 26 März, 2007 02:43, Blogger Mick meint...

echt nicht? Das ist so ziemlich die älteste Abzockmasche nach dem »Enkeltrick« ;-)

 
At 26 März, 2007 05:52, Blogger Dreadknight meint...

Das traurige ist,dass es wirklich Leute gibt,die auf diesen Billigtrick noch reinfallen -.- .Bei mir ist sowas ein Fall für den Spambutton.

 
At 26 März, 2007 07:37, Blogger Fallout_Boy meint...

Hätte ich auf jede Email der Nigeria-Connection geantwortet, wäre ich vermutlich noch reicher geworden als Bill Gates. Zumindest auf dem Papier.

Ah, greenstorm, hier eine Information: http://www.nigeria-connection.de/ Lustig in diesem Zusammenhang ist der dort markierte SPIEGEL-Artikel.

 
At 26 März, 2007 08:49, Blogger Deviant meint...

Ich hab schon viel von diesen Emails gehört, aber bekommen hab ich selbst noch keine. Vielleicht bin ich nicht "zuverlässig und anständig" genug^^

 
At 26 März, 2007 09:22, Blogger die_mit_der_dampflok meint...

Hey Mick, könntest du mir bitte deine Bankverbindung, deine PIN und auch ein paar Tans posten? Streng vertraulich natürlich!
:-)

 
At 26 März, 2007 09:34, Blogger Klapsenschaffner meint...

Wieso rufst Du nicht mal in Nigeria an, bei der Union Bank meine ich.

"Hallo, bin ich da richtig bei der Union Bank Nigeria?...Prima! Ich hätte gern mal den Franky gesprochen, ist der da?..."

Einfach mal so, um Klärung zu schaffen. :)

 
At 26 März, 2007 16:12, Blogger Orinoko meint...

Mr. Mick heute nix zuversichtlich?

Selbst habe ich noch keine Nigeria-mail bekommen. Von Bekannten habe ich aber schon gehört, daß die sich einen Spaß daraus machten, mit geheucheltem Interesse und Falschinfos zu antworten, um den Leuten da ein bisschen Arbeit zu verschaffen.
Aber das findet nun auch nicht Jeder spannend.

 
At 26 März, 2007 16:41, Blogger EL Tommso meint...

HAHAHA! Oh mann, so ein bullshit!
Und wer hat die Mail eigentlich genau geschrieben, Deutscher war der auf jeden fall nicht.

 
At 26 März, 2007 18:05, Blogger Alph meint...

Also, danke an Mick für die nette Vermittlung!

Ich melde mich wenn ich mich mit den Millionen abgesetzt hab... Danke noch mal!! :D

 
At 27 März, 2007 01:52, Anonymous Dietmar meint...

Vermutlich würden die mehr Geld damit verdienen, wenn sie die Filmrechte an der Story an Hollywood verkaufen würden.
Naja, allemal lustiger als der Spam, den ich so bekomme. Laut Spambericht vom eMail-Provider kam Montag alleine an eine meiner Adressen sechs Mal die gleiche Casino-Reklame. Dabei habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht einmal Lotto gespielt. ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter