Samstag, 3. März 2007

Digital, nicht optimal

Das hat man davon, wenn man mal was Neues ausprobieren will. Todesmutig wie ich bin, entschloss ich mich neulich mal dem digitalen Spielekauf eine Chance zu geben. Das Testobjekt: Jade Empire. Obwohl billiger, habe ich Steam gemieden, die Probleme mit Halflife 2 noch im Kopf. »Kauf am besten direkt beim Hersteller, das ist garantiert am sichersten und schnellsten«, dachte ich mir und preorderte das Ding auf der Bioware-Seite für vergleichsweise günstige 40 Dollar. Darauf folgte ein 6GByte Download, der sich stolze vier Stunden hinzog. Das lag weniger an meiner Leitung, sondern viel mehr am lahmen Bioware-Server. Mehr als 300 KByte pro Sekunde wollte er mir (als zahlendem Kunden wohlgemerkt) nicht zugestehen. Und da Europäer für die Firma aus Kanada offensichtlich Käufer zweiter Klasse sind (liegt vielleicht dran, daß wir nicht mit Atomwaffen drohen können), sollte die Version außerhalb der USA auch erst ab dem 2. März (also gestern) spielbar sein. Die Amis als Atommacht durften schon zwei Tage eher loslegen. Na egal, dachte ich und wartete gespannt darauf, dass der 2. März endlich anbrach und hoffte auf die Aktivierungs-Email. Aber nichts passierte. Erst so gegen 17 Uhr schaltete man die Version frei. Bis dahin hätte ich sie dreimal gleich hier in München kaufen können. Soviel zum Thema »Downloads sind schneller« Endlich war das letzte Bit auf meiner Festplatte, jetzt nur noch den benutzerunfreundlichen Aktivierungscode eingeben und los gehts. Oder auch nicht. Denn die automatische Transaktion wurde nicht akzeptiert, der Server nicht gefunden. Also den Support informieren und tatsächlich ist noch jemand bei denen im Büro (wie spät ist es in Kanada wenn es bei uns 1 Uhr nachts ist?) Und derjenige (Dank an Jason) kann mir sogar mit den Aktivierung helfen. Immerhin. Was ich daraus lerne: Spiele trotzdem wieder brav im Laden kaufen. Was die Anbieter lernen sollten: auch wenn der Support aus Kanada tatsächlich schnell und zuverlässig war, gewinnt man so trotzdem keine Kunden. Onlinekauf muss günstiger sein(schließlich kriege ich weder Packung, noch DVD), unkomplizierter (allein der Download über den Schnarchserver hat Nerven gekostet) und vor allem DEUTLICH schneller werden. Im Internet redet man nicht von Tagen oder Wochen, sondern über MINUTEN! Liebe Biowares, kriegt das auf die Reihe und ich versuche es nochmal. Vielleicht wenn Dragon Age mal rauskommt, bis dahin solltet Ihr das doch auf die Reihe gekriegt haben.

19 Comments:

At 03 März, 2007 06:14, Blogger GenosseMzK meint...

Valve hat übrigens aus dem Hl2-Debakel gelernt: Steam läuft inzwischen wirklich gut. :)

 
At 03 März, 2007 06:16, Blogger Stefan meint...

Bin ja sonst alles anderes als konservativ, aber beim Spielekauf will ich schon den Datenträger zu Hause in den Händen halten können.
Das gibt mir erstens ein besseres Gefühl, nämlich einen echten materiellen Wert für mein Geld zu haben, und zweitens macht es mir das bei Nichtgefallen leichter, das Spiel wieder abstoßen zu können.

 
At 03 März, 2007 08:31, Blogger Orinoko meint...

Habe mich nie genau drüber informiert. Was ist eigentlich bei Plattencrash oder PC Neukauf, darf man sichs jederzeit gratis nochmal laden, oder ists, einmal geladen, von Platte auf DVD brennbar?

 
At 03 März, 2007 10:37, Blogger Hazamel meint...

Naja, aber selbst im Laden ist man da ja nicht sicher.... Bei Forces of Corruption musste man erst ewig durch die gegend telefonieren udn mailen, bis man dann einen funktionierenden Key hatte!

 
At 03 März, 2007 11:15, Anonymous Mibran meint...

Zwei Argumente gegen Onlinekauf:

1. Ich brauche keine Phone-Home-Software, die mein Nutzerverhalten reportet und jedes Mal authentifizieren will, wenn ich ein Spiel starte. Was ist los, wenn mein Provider streikt? Und der nächste logische Schritt wird bereits angegangen: InGame-Werbe-Einblendungen in Spielen, vielleicht basierend auf meinem Browsercache? Was kommt als nächstes? "Dieses Medipack wurde Ihnen präsentiert von Wick-MediNait"?

2. Ich bin Sammler. Ich will ein Spiel in die Hand nehmen können, auf dem Heimweg voller Vorfreude die Anleitung studieren und bei Langweile das Bücherregal ablaufen können, welches Spiel es denn nun sein soll. Ich möchte Hersteller nicht belohnen für den Trend, Verpackungen und Anleitungen immer windiger zu gestalten (Stichwort: MS Flightsimulator).

 
At 03 März, 2007 13:37, Blogger Dreadknight meint...

Ich weiß schon,warum ich ein Freund fester Werte bin.Teilweise trauere ich zwar noch der alten Zeit mit großen und schönen Boxen hinterher,aber die kleien DVD-Boxen sind mittlerweile auch oftmals sehr schön gemacht (siehe Jade Empire),leider auch zu oft mit mangelndem Inhalt (bei JE nicht der Fall;) ).

 
At 03 März, 2007 14:37, Blogger Mick meint...

@alle: Das Problem bei mir ist, daß ich mittlerweile absolut keinen Platz mehr habe. Deshalb dachte ich mir, man kanns ja mal digital probieren.
@orinoko: Kann man beliebig oft wieder runterladen. Was allerdings passiert, wenn der Hersteller mal pleite geht, steht in den Sternen. Ne Sicherheitskopie auf DVD geht aber auch, allerdings muss auch die nach der Installation wieder aktiviert werden.

 
At 03 März, 2007 15:14, Blogger Aufklärungszentrale meint...

Ich hab's mir am ersten in der Schillerstraße gekauft und muss sagen, es hat sich gelohnt! Viel zu geiles Spiel!

 
At 03 März, 2007 15:47, Anonymous marquee meint...

steam -> suspekt

 
At 04 März, 2007 01:28, Blogger Mick meint...

@Aufklärungszentrale: ja, absolut. SO erzählt man eine spannende Geschichte, da können sich die Gothic-Leute ne dicke Scheibe von abschneiden!

 
At 04 März, 2007 01:49, Anonymous der mit dem gnu im schuh meint...

Ich arbeite nicht als Internetdienstleiter, deswegen weis ich nicht, ob man so auf die Schnelle mal einen schnellen Server dazumieten kann und wie teuer dies ist, aber zu erwarten, dass am Releasetag kein Downloadandrang ist, finde ich schon fast ein wenig naiv.

Auch arbeite ich nicht als Vertriebler, aber soweit ich weis vergibt man die Vertriebslizenzen an andere Länder und die bestimmen den Releasetermin selbst und man selbst ist an diesen gebunden.

Und schlieslich ist es der Bioware Entwicklungsmannschaft wohl ziemlich egal, ob jemand im Laden kauft oder aus dem Internet lädt. Ich vermute dann auch, dass der Download aus dem Internet dann auch von einer externen Firma gemacht wird, die den Download aus ROW (Rest-of-World, alles ausser Amerika) als mehr oder weniger nervigen Ballast betrachtet (Abstimmung Releasetermine, lokale Gesetze beachten, Aufwändige Steuerverwaltung etc.)

 
At 04 März, 2007 02:32, Anonymous MK666 meint...

@Mick
Hast Du eigentlich mal Gothic 1 gespielt? SO erzaehlt man eine spannende Geschichte!
Aber nichts gegen Jade Empire...

 
At 04 März, 2007 09:58, Blogger Mick meint...

@mk: ja, habe ich. Das war mir auch viel zu viel Gelaufe von A nach B und dann nach C...

 
At 04 März, 2007 10:01, Blogger Mick meint...

@gnu: nö, nö, das ist schon bioware selber. Die betreiben den Shop ja schon ne ganze Weile und Jade Empire sollte ihr großer Test sein, ob und wie gut sich Spiele online verkaufen lassen. Ich vermute mal, die haben absolut keine Ahnung, auf was sie sich da eingelassen haben.

 
At 05 März, 2007 09:10, Blogger Schlunz meint...

Was mich nebenbei auch noch interessiert, weil ich Jade Empire auf GameStar-Gutschein bei playcom geschenkt bekommen, aber noch nicht ausgeliefert bekommen habe: Wie ist das Spiel selbst eigentlich?! Ist doch immerhin so gut, daß es einen Eintrag wert ist, oder? Komm schon ;)

 
At 05 März, 2007 10:28, Blogger Mick meint...

es ist sehr gut. Eine phantastisch erzählte Story, sehr abwechslungsreich, atmosphärisch, liebenswerte Charaktere, nette Zwischenspielchen. Allerdings nix für Hardcore-Rollenspieler, die frei eine Welt entdecken wollen und gern ihre Helden bis ins Detail aufleveln. Und die Grafik kann (obwohl kräftig verbessert) ihre Xbox-Herkunft auch nicht verbergen. Aber egal, ich liebe das Ding. Und natürlich wird es noch einen Test bei Völlig Verspielt geben.

 
At 05 März, 2007 16:08, Blogger PropheT meint...

...ich hab immer noch nicht kapiert was an Jade Empire so toll sei.

 
At 05 März, 2007 16:35, Blogger Mick meint...

Super Story, Spitzencharaktere, sehr abwechslungsreich, eben genau das Gegenteil von Gothic 3

 
At 09 März, 2007 09:13, Blogger Schlunz meint...

Yippieh, danke!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter