Sonntag, 4. Februar 2007

Mick, Marceau und Montag

Was macht man in einer fremden Wohnung, wenn die Gastgeber mal ein Weilchen weg sind? Oder besser gefragt: Was macht man nicht? Schubladen durchwühlen oder Möbel neu arrangieren geht natürlich nicht. Außer Küche, Wohnzimmer und Bad traue ich mich eh in keinen Raum, das wäre ja grob unhöflich. Ah, die Super-Audio-CD-Anlage fällt mir ins Auge. Die kann ich gefahrlos einschalten, außerdem wollte ich immer schon mal wissen wie Dark Side of the Moon und Wish You Were Here in den 5.1.-Versionen klingen. Gerade will ich mir die Fernbedienung schnappen, da fällt mein Blick auf das DVD-Regal. Wer kennt noch »Die Studentin«? Eins der Frühwerke von Sophie Marceau. Kopfschüttelnd will ich mich wieder Pink Floyds Klassikern zuwenden. Aber irgendwie läßt mich Fräullein Marceau heute nicht los. Und plötzlich, ich habe es gar nicht richtig bemerkt, halte ich die DVD in Händen, in Sekundenschnelle liegt sie im Player und ich mache es mir im äußerst bequemen Stressless-Sessel gemütlich. So wird aus einem eigentlich langweiligen Sonntagmorgen ein sehr netter Ausflug in die Vergangenheit, ich hatte völlig vergessen, wie unterhaltsam der Film ist. DAS nenne ich mal einen gelungenen Wochenanfang. Und morgen ist wieder Montag...

9 Comments:

At 04 Februar, 2007 14:51, Blogger Klapsenschaffner meint...

Sehr dekadent, aber auch sehr originell dieser Start in die woche, muss man dir lassen!

 
At 04 Februar, 2007 16:45, Blogger Dreadknight meint...

"Die Studentin"?Ist das sowas wie "Schulmädchenreport"?

 
At 04 Februar, 2007 19:55, Blogger Mick meint...

dreht Sophie Marceau Pornos? Nö, natürlich nicht ;-)

 
At 04 Februar, 2007 22:01, Blogger Dreadknight meint...

War eine ernste Frage,weil ich die Frau nicht kenne und vom Namen her könnte es ja gleiches Genre sein ;).

 
At 04 Februar, 2007 22:19, Blogger Mick meint...

huch, das ist ne echte Bildungslücke ;-) Dei spielt z. B. im Bond mit, der gerade auf Pro Sieben läuft. Ist eine französische Schauspielerin, bekannt geworden mit La Boum 1 + 2, hat Dutzende Filme gedreht, darunter Sachen wie Braveheart oder Anna Karenina und eben sehr vieles französische Zeug. Ist vom Bekanntheitsgrad vergleichbar mit Depardieu.

 
At 05 Februar, 2007 11:40, Anonymous Basileus meint...

Ich würde Schubladen durchwühlen. Natürlich nur sehr vorsichtig und unauffällig... ;-)

 
At 05 Februar, 2007 12:13, Anonymous sonnenscheinguru meint...

@basileus: das muss subtiler geschehen. Sachen die dem Wohnungsinhaber vertraut sind vertauschen oder anders arrangieren. So z.B die Gabeln ins Fach für die Messer legen.

 
At 05 Februar, 2007 12:19, Blogger Mick meint...

lol, oder die Zahnpasta gegen Senf austauschen ;-) Schade, daß mir das nicht gestern schon eingefallen ist.

 
At 05 Februar, 2007 15:30, Blogger Fallout_Boy meint...

@sonnenscheinguru:
Genau! Einfach sich selbst gegen den Ehemann austauschen. Voila!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter