Samstag, 24. Februar 2007

Konzerte aus der Gruft

Gerade habe ich irgendwo gelesen, dass The Who wieder auf Tournee gehen. Das finde ich sehr merkwürdig, war ich doch bis vor wenigen Minuten noch felsenfest überzeugt davon, dass die alle mittlerweile tot sind. Ganz ehrlich. Obwohl, wahrscheinlich macht es eh keinen Unterschied aus, ob die noch lebend oder längst einbalsamiert sind. Waren wahrscheinlich 1973 das letzte Mal nüchtern, und sind seit Jahren eh stocktaub. War Pete Townsend nicht derjenige, der sich vor ein paar Jahren mal über MP3s mockiert hat? Dass man von lautem iPod-Hören Schäden davon tragen könnte? Und das von nem Typen, der sein Leben neben 100.000 Gigawattanlagen verbracht hat, lol. Na egal, die Eintrittspreise sind mit 88 Euro aber deutlich den modernen Zeiten angepasst. Für eine mumifizierte Rentnerband eindeutig zu teuer, auch wenn alle tatsächlich noch leben sollten. Mhhmmm... ich könnte eigentlich mal wieder Quadrophenia auflegen, die habe ich noch als richtige Doppel-LP. Wenn ich nur wüßte, ob ich noch ne Nadel habe. Um nicht falsch verstanden zu werden, es geht hier um PLATTENNADELN, nicht irgendwas anderes.

10 Comments:

At 24 Februar, 2007 04:25, Anonymous Skadu meint...

Mann, Mann, Mann - du willst dich unbedingt unbeliebt bei mir machen, oder? *lol* The Who sind fit wie eh und je und scheinen auch ihre Spielfreude wiedergefunden zu haben. Die Preise sind allerdings wirklich unverschämt. -.-

 
At 24 Februar, 2007 09:10, Blogger Egon Olsen meint...

Und der "neue" Drummer geht auch in Ordnung, hab ihn die letzten Jahre mehrfach live gesehen.

 
At 24 Februar, 2007 11:48, Anonymous sonnenscheinguru meint...

Also für die 88 Euros kaufst du dir lieber einen neuen Plattenspieler. Die sind wieder schwer in Mode und zu recht erschwinglichen Preisen zu haben.

 
At 24 Februar, 2007 12:18, Blogger Klapsenschaffner meint...

Die sind noch gut für ne Runde...
Allerdings 88 Flocken auf den Tisch zu hauen, nur weil's mal wieder das letzte mal sein könnte, nö.
Der Pete hat wegen den Gigawatt Anlagen wirklich nen Hörschaden, ist aber immer noch gut dabei.
Läster doch mal über die Stones, die kann ich nicht leiden und die Jungs sind NOCH älter! :)

 
At 24 Februar, 2007 13:27, Blogger Mick meint...

@Sonnnescheinguru: brauche ich nicht, ich habe noch meinen bewährten alten Technics-Plattenspieler. Der ist heute noch so gut, wie vor 25 Jahren. Nur ne ordentliche Nadel fehlt mir, aber die kriege ich schon irgendwoher. Mir ist derzeit so analog zumute. Ist das schon das Alter oder nur ne Phase?

 
At 24 Februar, 2007 13:32, Blogger Mick meint...

echt? noch älter? Ich dachte die liegen alle in derselben Gruft. :-) Ich finde es immer reichlich affig, wenn irgendwelche Senioren, die vor 40 Jahren mal was geleistet haben, wieder und wieder ihren alten Lorbeeren wiederkäuen. Die Stones sind da natürlich nicht besser, als The Who und die ganzen anderen Zombies. Aber klar, so lange noch jemand diese Mörderpreise bezahlt, hören die natürlich nicht auf, bisse wirklich in der Kiste liegen. Wahrscheinlich treffen die sich alle einmal im Jahr zu Johannes Heesters Geburtstag, deren großes Vorbild er ist. ;-)

 
At 25 Februar, 2007 22:48, Anonymous Dietmar meint...

@mick

Wenn Du in 15 Jahren noch Spiele testest, wird sich vielleicht auch jemand über Dein Alter lustig machen. ;-)

 
At 25 Februar, 2007 23:18, Blogger Mick meint...

nee, dann mache ich ja aktiv noch was Neues und käue nicht uralte Erfolge wider. Dann ist man nämlich überflüssig.

 
At 26 Februar, 2007 19:06, Anonymous Dietmar meint...

@mick

"dann mache ich ja aktiv noch was Neues und käue nicht uralte Erfolge wider"

Sowohl The Who (November 2006 - Endless Wire) als auch die Rolling Stones (September 2005 - A Bigger Bang) haben in jüngster Zeit Studio-Alben mit neuem Material herausgebracht.

Dass die Konzertpreise zu hoch sind, finde ich auch. Aber es gibt wohl genug Leute, die diese Preise zu zahlen bereit sind.

 
At 26 Februar, 2007 22:48, Blogger Mick meint...

seien wir ehrlich: Die haben vor Generationen ihren Zenit überschritten und wirken in etwa wie Johannes Heesters, wenn sie auf die Bühne gehen. Die Preise sind mir piepegal, die würde ich eh nie bezahlen. Aber etwas Kritik, an überalterten Rockstars, die heute nur noch ein Schatten ihrer selbst sind, muss schon sein.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter