Donnerstag, 18. Januar 2007

Sturm für Stoiber

Baldham, 13.05, mpa: Während Bild, Spiegel, Süddeutsche und FAZ noch ahnungslos im Dunkeln tappen, haben wir von Die Welt ist böse bereits recherchiert: Wir wissen, was, oder besser wer hinter dem Orkan wirklich steckt. Edmund Stoiber natürlich. Wie wir aus gut informiertem Kreisen erfahren haben, hat sich der angeschlagene bayerische Ministerpräsident ausgerechnet bei seinem einstigen Widersacher Ex-Kanzler Gerhard Schröder Rat geholt. Der hatte bei der Wahl 2002 in polnischen Talsperren Wasser gesammelt, und schließlich ganz Ostdeutschland überfluten lassen (Codename »Die Rote Flut). Dadurch hatte Schröder, wie wir alle wissen, ja seinerzeit die Wahl knapp gewonnen. Getreu dem neuen Motto »Wer Wind sät, wird Sturm ernten« überziehen Schröder und Stoiber nun ganz Deutschland mit einem Orkan. Böse Zungen behaupten, jeder der beiden Machtpolitiker allein könnte schon viel heiße Luft erzeugen. Was sie gemeinsam anrichten können, erleben wir in diesen Stunden überall in Deutschland. Kann Stoiber damit von seinen Problemen ablenken und zumindest in der Partei die Wogen glätten, während gleichzeitig der Starnbergersee in den Chiemsee überschwappt? Wir sind skeptisch, halten Sie aber weiter auf dem Laufenden.
Anmerkung von Steffi Sturm: »Hey, die Überschrift kann man aber gewaltig mißverstehen. Als wenn der Ede und ich...«
Anmerkung von Mick: »Klappe«

12 Comments:

At 18 Januar, 2007 13:07, Blogger michA aka roLLe meint...

Solange weiter die Schule ausfällt kann der Sturm ruhig bis morgen Mittag andauern :)

 
At 18 Januar, 2007 13:30, Anonymous basileus meint...

Muahaha... was ist das denn, der Post über mir?

 
At 18 Januar, 2007 14:59, Blogger Mick meint...

das war so ein lästiger Blogbot. Ein automatisch generiertes Posting, das mit Werbelinks gespickt war, und das ich deshalb gnadenlos gelöscht habe.

 
At 18 Januar, 2007 16:54, Blogger GenosseMzK meint...

Ui, schän geschrieben. Ab mit dir, Titanik sucht bestimmt noch Leute.. ;)

 
At 18 Januar, 2007 18:00, Blogger Roman meint...

Genau, Mick braucht seine eigene Kollumne!

Aber hatte Steffi nicht was mitm Seehofer? Huch, Verleugnungsalarm.

 
At 18 Januar, 2007 18:17, Blogger Phan.Thomas meint...

Woah, das ist mal geil. Also dass die Flut damals getürkt war, das wusste ich ja schon lange, aber dass der Sturm auf Stoibers Konto geht, darauf bin ich noch nicht gekommen. Mick, das ist mal geil. *gg*

 
At 18 Januar, 2007 18:19, Blogger Mick meint...

ah guck an, ich wusste es doch. Nicht wahr, Steffi?
Anmerkung von Steffi Sturm: "Ähhm, nein.. also ich.... sag dazu gar nix mehr!"

 
At 18 Januar, 2007 18:31, Blogger Dreadknight meint...

Eben nach der Arbeit schnell heimgelaufen,bevor mich irgendetwas erschlägt.Das ist sicher die Straf Gottes,weil die Hr. Beckstein Ministerpräsident werden will (das Böse wird weggeweht,nicht mehr weggeschwemmt wie bei Noah).

 
At 18 Januar, 2007 20:01, Blogger Roman meint...

Und es hat tausend Gesichter!

 
At 18 Januar, 2007 23:02, Blogger Eresthor meint...

Gute Theorie, Mick! Aber ha, genutzt hat es nix! Der Stotterer von München hat endlich ausgeähhht. Das blonde Fallbeil ist weg vom Fenster!

Na gut, wenn jetzt wirklich der Beckstein ans Ruder kommt, kommen die armen Bayern natürlich vom Regen in die Traufe. Beckstein, Beckstein, sein Kleinhirn muß versteckt sein...

 
At 18 Januar, 2007 23:48, Blogger Mick meint...

Waaaaah! »Killerspiele«-Beckstein! Da ist mir der Ede aber tausendmal lieber.

 
At 19 Januar, 2007 08:56, Anonymous Zuckerstange meint...

Mick for Ministerpräsident :-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter