Freitag, 12. Januar 2007

Asiatische Rätsel

Wieso klingt die Musik in Anime-Filmen eigentlich immer, als ob sie vom Super-Nintendo stammen würde? Wieso sehen die Heldinnen immer so aus wie Heidi? (Zumindest im Gesicht, der Rest ist dann eher Samantha Fox). Und warum gibt es da immer irgendwelche fliegenden Schlösser, Burgen oder gleich ganze Königreiche? Oder aber »Gaia« ist mal wieder bedroht.

27 Comments:

At 12 Januar, 2007 21:46, Blogger Dreadknight meint...

Ich muss zuegebn,dass ich den Sinn des Themas zum ersten mal nicht verstehe....
Die meisten Animes sind halt von der Zeichnung her etwas "anders" gezeichnet,sei es nun die runden Augen oder sonstige,vor allem bei den Mädels,vorhandene und nett anzusehende Dinge ;).Ansonsten gibt es auch genug Animes,in denen es nicht in der Rettung der Welt oder Ähnlichem geht,sondern um "banale" Dinge.

In Animes und Mangas spiegelt sich halt ein wenig die (idealisierte?)Einstellung der Japaner wieder.Gerade deswegen mag ich diese auch so sehr,wobei sicherlich auch die oftmals hübschen Mädels noch ein Grund sind ;).

PS: Bin ein sehr großer Fan von Animes und Mangas,also nichts dagegen sagen,klar!

 
At 12 Januar, 2007 21:52, Blogger Mick meint...

das gibts bei Disney auch, nur sehen deren Helden nicht immer exakt gleich aus, wie mit derselben Schablone gezeichnet!

 
At 12 Januar, 2007 22:49, Blogger Dreadknight meint...

Auch wenn viele Animehelden gleich aussehen,hat doch jeder Zeichner seine eigene Art.So ist z.B. "Vision of Escaflowne" viel "kantiger" gezeichnet als z.B. "Tenjo Tenge".Es gibt bei den zigtausend Anime,darunter mehrere hundert,die es in Deutschland gibt,mehr als nur der Kinderkram auf RTL 2 -.-

Und wegen Anime und Disney: Willst doch wohl nicht Anime,vor allem die ab 12 oder die ab 16 nicht mit Disneyfilmen vergleichen O.o?Dass ist ja so,als würde ich einen Picasso mit einem da Vinci vergleichen: beides sehr gut,aber völlig andere Richtung ;).

 
At 12 Januar, 2007 22:57, Blogger Orinoko meint...

Naja, bei Disney werden die Frauen nicht so gezeichnet, daß man auf jeden Fall den Schlüpper oder deren Brüste sieht.

 
At 12 Januar, 2007 23:07, Blogger Mick meint...

allerdings. Disney hat Klassiker produziert, echte Filmklassiker. Und das sowohl technisch, wie auch dramaturgisch. Schneewittchen, Das Dschungelbuch, Die Hexe und der Zauberer, Robin Hood, König der Löwen, Arielle und, und, und... Sowas findeste bei dem Animes nicht. Vor allem in Sachen Tempo, schnittfolgen, Orchestrierung patzen die Japaner stark. Ist ja nix dagegen zu sagen, wenn man sowas mal guckt. In der Disneyliga spielen die aber allesamt nicht mit.

 
At 12 Januar, 2007 23:08, Blogger Dreadknight meint...

Gratuliere,du hast einen von zigtausend Anime gesehen.

Ein Hinweis:
- Disney ist eine Firma,die vor allem für Kinder Sachen macht,darunter auch Filme
- Anime ist ein Oberbegriff für jap. Comicfilme,von denen es zig Arten gibt (Fantasy,Erotik,SchiFci,Kömodie,Action,etc.).Natürlich sind darunter Filme sowohl für Kinder,als auch Filme für Älter und in Japan wohl auch Filme für ganz Alte.

Bitte erst informieren,bevor man postet!

 
At 12 Januar, 2007 23:08, Blogger Mick meint...

das ist in etwa so, als würde man Vom Winde verweht mit nem Bollywoodfilm vergleichen.

 
At 12 Januar, 2007 23:10, Blogger Mick meint...

woher weißt Du, daß ich nur einen Film gesehen habe? Ich gucke dieses Zeug wahrscheinlich länger, als Du alt bist. Aber Ihr Animefans seid ähnlich wie die Apple- und Linux-Jünger ein wenig sektiererisch veranlagt. Meckert man, ist das gleich Blasphemie.

 
At 12 Januar, 2007 23:11, Blogger Mick meint...

und ja: Disney mag nur ein Konzern sein, aber der führende! Zumindest was den Bereich der klassischen Trickfilme angeht.

 
At 12 Januar, 2007 23:12, Blogger Dreadknight meint...

@Mick:

Letzter Post vorm Weggehen heute Abend:

Ich weiß nicht,was für Anime du schaust,aber wenn ich z.B. "Das wandelnde Schloß" nehme;das ist vo der Zeichnung und auch der Story her,die etwas verworren ist,éin Glanzstück.Oder Prinzessin Mononoke.Sowohl die Themen in diesen Filmen als auch die Zeichnung sind grandios.Ich könnte jetzt noch andere Beispiele nehmen,aber die kennst du eh nicht.

Aber jedem das seine.Sicherlich sind Disneyfilme sehr schön,aber wenn ich eine ernste Story haben will mit Tiefgang,schaue ich lieber einen original japanischen Anime an (mit deut. Untertitel;).

 
At 12 Januar, 2007 23:16, Blogger Dreadknight meint...

Ich muss echt langsam weg....

Ich bin sicherlich keiner der neuen "Pokemon"-Generation.Bin zwar "erst" Mitte 20,aber die Anime mit den ich mich beschäftige,sind sicherlich nicht der Schrott,den man im deutschen Schundfernsehen gezeigt bekommt.Wie gesagt,ich brauch Tiefgang,und den bietet sicherlich nicht Pokemon -.-

Und nun muss ich weg,sonst wirds heute abend nichts mehr mit Weggehen.

 
At 12 Januar, 2007 23:21, Blogger Mick meint...

Wie kommst Du darauf, daß ich mich damit nicht auskenne? Es soll Leute geben, die das Zeug kennen und nicht gleich in Begeisterung ausbrechen. Wenn Du Animes magst, sei dir das Vergnügen gegönnt. Wenn Du Untertitel magst, meinetwegen. Nur musst Du damit leben, das ich das eben anders sehe.

 
At 12 Januar, 2007 23:22, Blogger Mick meint...

und jetzt viel Spaß beim Weggehen ;-)

 
At 12 Januar, 2007 23:40, Blogger michA aka roLLe meint...

Vielleicht schüre ich jetzt vorurteile und morgen brennt mein fahrrad..aba anime sind für mich überzogene Comicart Schriftzüge wie "slash,zisch,bumm,kadusch"..und das man die bücher immer andersrum lesen muss macht das ganze noch viel suspekter...

 
At 13 Januar, 2007 00:01, Blogger Mick meint...

huch, jetzt sind wir schon beim Thema Mangas angekommen. Warum man die falschrum lesen muss, ist auch mir immer ein Rätsel geblieben.

 
At 13 Januar, 2007 00:23, Blogger RasPutina meint...

also disney mit anime zu vergleichen ist wie mc donalds mit restaurants zu vergleichen... manchmal sind die restaurants kleine schmuddelbuden, manchmal bekommt man aber was serviert, wo einem die spucke wegbleibt, wie (wie dreadknight schon sagte) bei prinzessin mononoke oder aber chihiros reise ins zauberland. solch zauberhafte filme kann kein disneyfilm erreichen, von denen einzig könig der löwen wirklich ein meisterwerk war. abgedrehte ideen, skurrile charaktere machen aus animes was besonderes und unterscheiden sie deutlich vom hollywoodeinheitsbrei.

 
At 13 Januar, 2007 00:38, Blogger Mick meint...

Guck Dir mal Schneewittchen, Robin Hood oder Das Dschungelbuch an. Das ist alles andere als "Einheitsbrei". Disney hat die Standards entwickelt, das Genre definiert und immer wieder neu erschaffen. Dagegen kann kein einziges Anime an, absolut keiner. Bei den Animes sehe ich kaum eine Entwicklung, ist immer irgendwie dasselbe, wenn auch das Szenario immer wieder mal ein anderes ist. Wenn Du natürlich auf abgedrehte Ideen und Skurilitäten stehst, biste bei den Animes sicher richtig. Ich mag lieber gute Stories und perfekte Animationen.

 
At 13 Januar, 2007 01:19, Blogger Deviant meint...

Heidi ist auch echt japanisches Anime, daher sind ist die Ähnlichkeit auch so groß.

Ich kenn mich auf dem Gebiet nicht so aus, aber bin auch nicht abgeneigt. Solche Highlights wie Prinzessin Mononoke und Das wandelnde Schloss will ich mir mal irgendwann zulegen.
Aber ich bin im Moment viel zu sehr mit japanischen Splatter- und Trashfilmen beschäftigt^^

Disney war (!) absolute Sptzenklasse, aber eben eine völlig andere Kategorie. Und leider bringen die jetzt nur noch halbherzige CGI-Filme raus, seit sie sich von Pixar getrennt haben.

Hoffen wir mal, dass du dir mit dem Post keine Feinde machst ;)

 
At 13 Januar, 2007 01:48, Blogger Mick meint...

och, das macht nix. Das würde nur eine neue Gruppe zur »Ich hasse Mick Schnelle«-Gemeinde zufügen. Irgendwelche Linux-Jünger haben auf mich glaube ich noch ein Kopfgeld ausgesetzt.. oder waren es die HardCore-Flightsim-Fanatiker... nee, der Verband aktiver Wizardry-8-Spieler.. nein der auch nicht.. dann bestimmt der Verein »Der Amiga lebt« oder vielleicht doch die »Silent Hill ist richtig klasse«-Gesellschaft. Ach, es sind so viele, die mich tot sehen wollen ;-)

 
At 13 Januar, 2007 03:46, Anonymous mk666 meint...

Bin auch kein Anime-Fan, auch wenn ich das "Andersartige" an Filmen von z.B. Hayao Miyazaki (Mononoke-Hime, Sen to Chihiro no Kamikakushi, etc.) schon faszinierend finde.

Allerdings sind mir persönlich viele Disney-Filme (auch die alten) zu weichgespült und uninspiriert.

@Deviant
Disney hat sich nicht von Pixar getrennt, sie haben Pixar sogar gekauft! Wenn ich mir die letzten Nicht-Pixar-Filme von Disney allerdings so anschaue, weiß ich nicht, ob ich das gut finden soll...

 
At 13 Januar, 2007 09:33, Blogger Dreadknight meint...

Ich finde den Vergleich von allen Anime mit den Disney-Filmen etwas irritierend.Ist so,als würde ich einen Anime mit allen Realfilmen vergleichen: Ist nicht mäglich,da es einfach zu viele Realfilme gibt,darunter gute und schlechte.

Und gute und schlechte Stories finde sowohl bei Realfilmen,als auch bei Disneyfilmen und Anime.

Nochmal kurz zu Mangas: Die Leserichtung ist eine Frage der Sichtweise: Nur weil wir Europäer von links nach rechts lesen,ist das noch lange nicht das ultima ratio ;).Zu denken,dass wir Europäer "richtig" lesen,ist ganz schön überheblich.

@Micka aka....

Die "slash,zisch,bumm,kadusch"-Anime sind leider die,die zuhauf auf RTL2 laufen.Wie gesagt,man sollte den ganzen Bereich Anime nicht an den paar für Kinder auf RTL2 festmachen,die sowieso nur product placement sind.

@Mick:

Keine Angst,ich komme auch noch in Zukunft in dein Blog ;).Ich muss zugeben,dass ich so eine gute Diskussion lange nicht mehr hatte,wenn mir auch ein paar unsinnige Vergleiche und Vorurteile auf den Nerv gehen,und das macht richtig Spaß.

 
At 13 Januar, 2007 11:51, Blogger michA aka roLLe meint...

@dreadknight

also erstma das man die andern rumlesen muss is ja kein problem jeder so wie er will da will ich gar nix sagen ich finds halt nur für mich selbst sehr komisch =) aba hab damit kein problem !! :)

und ich denk du hast au recht is genauso wie mittm hip hop..wenn man sagt man guckt/liesst anime dann denkt jeder sofort an pokemon oda yujigoh..und wenn jemand sagt er hört hip hop denkt der durschnitts bürger an sido und seine unglaublich ordinäre ausdrucksweise -.-

demnach sorry für die vorurteile

 
At 13 Januar, 2007 13:19, Blogger Dreadknight meint...

@Micka:

Der Vergleich mit Hip Hop ist sehr gut.Denn so,wie jeder kleine "Gangster" meint,er sei cool,weil er "Gangster Hip Hop" hört,meint jeder kleine Wanst,das er cool sei,weil der Pokemon und Co schaut.

Zum Teil ist es wirklich zum kotzen,dass Anime/Manga mittlerweile so berühmt in Deutschland ist,weil die guten Anime /Manga auf der Strecke bleiben und nur die product placement-Anime laufen bei z.B. RTL 2 (wie ich diesen Sender hasse!) :(

 
At 13 Januar, 2007 14:50, Blogger Mick meint...

@dreadknight: mir geht es nicht um richtig oder falschrumlesen. Was ich allerdings albern finde ist, daß man die Dinger auch hierzulande von hinten nach vorne druckt. Was soll denn das?
Mit Animes meinte ich übrigens die ganze Zeit, die Filme, von denen Du sprichst. Den Schrott von RTL2 tue ich mir bewusst nicht an.

 
At 13 Januar, 2007 20:10, Anonymous xaan meint...

Ich finde gerade Diseny hat in letzter Zeit stark nachgelassen. An die Klassiker kommen sie schon lange nicht mehr ran. Wenigstens waren sie so schlau, sich Pxiar einzuverleiben. Da kann man dann wenigstens noch auf die Ideen anderer das eigene Namenslogo draufstempeln. Aber die ganzen Animationsfilme sind mittlerweile auch schonwieder recht ausgelutscht.
Die Stagnation, die du bei Animes siehst, die seh ich gerade bei Disney genauso (und allen bei anderen westlichen Animationsfilmstudios eigentlich ebenso)


Das mit den Mangas hat wohl einfach praktische Gründe. Die Bildpanels sind ja der japanischen Leserichtung nach angeordnet. Wenn wir jetzt plötzlich die Seiten nach unserer Leserichtung neu ordnen, gibt das nur Verwirrung, Chaos und Tränen.

,wie man die Dinger dann lesen muss. | Dann kapiert gar keiner mehr

Einfach die Bildpanels auseinanderpflücken und neu ordnen, damit sie ins links->rechts Konzept passen, geht auch wieder nicht. Macht erstens ne Heidenarbeit (wär ja noch das geringere Problem) und zweitens kommt es durchaus mal vor, dass sie sich überlappen und ineinander hineinragen. (das eigentlich Hauptproblem)

 
At 14 Januar, 2007 02:34, Blogger Mick meint...

für einen versierten Verlag aber sicherlich kein unlösbares Problem. Außerdem werden diese Sache nja auch noch in andere von links nach rechts lesende Länder verkauft, weshalb sich der Aufwand garantiert lohnt. Es gibt ja durchaus Verlage, die das bewältigen.

 
At 14 Januar, 2007 12:13, Blogger Dreadknight meint...

Wobei es sehr viele Mangaleser gibt,die diese in originaler Richtung lesen wollen (ich ja auch)!

Wenn ich normal von links nach rechts lesen will,kann ich auch LTBs lesen.Außerdem gibt es auch einige Mangareihen,die in "normaler" Richtung erscheinen,was ich aber wieder sehr langweilig finde.

Und spätestens nach dem ersten Manga liest man von rechts nach links wie sonst andersrum.Das scheint auf den ersten Blick nur kompliziert zu sein ;).

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter