Freitag, 15. Dezember 2006

Schlüssel im Obstfach

Nur mal so ne Frage, ohne... äähhhmmm... aktuellen Bezug: Wenn man Portemonnaie und Haustürschlüssel im Kühlschrank brav neben den Tomaten liegend findet, ist das schon ein Zeichen von Senilität... hüstel... oder beginnender Demenz?

16 Comments:

At 15 Dezember, 2006 13:19, Anonymous emilyjune meint...

willst du ne nette oder ne ehrliche antwort ;p

 
At 15 Dezember, 2006 13:23, Anonymous Marquis de Morieve meint...

Uhm, Tomaten im Kühlschrank ?
Man soll doch Tomaten nicht im Kühlschrank lagern, da sie dort ganz schnell ihr Aroma / den Geschmack verlieren
Irgendwie sind alle drei Dinge bei dir im Kühlschrank fehl am Platz..

 
At 15 Dezember, 2006 14:10, Anonymous Nixel meint...

Nein das ist der nötige Sicherheitssinn von dir,Mick.Du versteckst deine Sachen da wo sie niemand erwartet.
Aber mal ehrlich:Sowas tue ich nur ,wenn ich(und das ist noch nie so richtig passiert)besoffen bin.

 
At 15 Dezember, 2006 14:22, Blogger Faappy meint...

Oah nee, oder? *rofl*
Das ist meiner Mutter auch schon passiert. Mick, Du bist nicht allein. =D

 
At 15 Dezember, 2006 14:26, Blogger pk210 meint...

Wenn das des öfteren vorkommt, dann sollte man vielleicht mal darüber nachdenken.

 
At 15 Dezember, 2006 14:29, Blogger Nillonde meint...

Also in der Gastronomieküche lagern wir Tomaten wie auch Gurken im Kühlschrank - auch wenn gesagt wird das man das nicht machen sollte. Ist halt so vorgeschrieben. Ich mach das zuhause auch.

Und was deine Frage anbelangt, Mick:
Nein das zeugt davon das der jenige nach dem Einkaufen in Gedanken versunken war und einfach eingeräumt hat was er zu greifen bekommen hat *ggg*
Mir ist das auch schon passiert. Frag nicht wie lange ich gesucht hab bis ich auf die Idee kam den Kühlschrank aufzumachen und dort mal rein zu schauen *rofl*

 
At 15 Dezember, 2006 14:34, Blogger McKenna meint...

"Geld stinkt nicht."

Das stimmt übrigens wirklich. Und gekühlet Kreditkarten haben keineswegs mehr Kalorien. Wirklich.

 
At 15 Dezember, 2006 15:15, Blogger Orinoko meint...

Es ist alles in Ordung!
Das Leben will auch im Kleinen gut strukturiert sein, sonst kommt man nicht durch.
Achte halt darauf, die Dinge immer am selben Ort zu verwahren.

 
At 15 Dezember, 2006 17:14, Blogger ich mittendrin meint...

das hab ich auch schon geschafft also keine Altersbeschränkung.

 
At 15 Dezember, 2006 17:37, Blogger Lucius meint...

Nönö.
Gut gekühlt, können die Scheinchen nich zum schimmeln anfangen. ;)

Auserdem, was spricht dagegen? soöang die drei sich vertragen, is doch alles gut.

 
At 15 Dezember, 2006 19:47, Anonymous bd meint...

hmmm also wenn du meine ehrliche Meinung willst ... ja ;-)
Ne schmarn des kann schon passieren wenn man in gedanken war ...

 
At 15 Dezember, 2006 22:27, Anonymous Istvan meint...

Senile Demenz.

 
At 15 Dezember, 2006 22:55, Blogger Mick meint...

ich werde eben alt ;-) Andererseits, so ein gut gekühlter Schlüssel hat durchaus seine Vorteile. Nur will mir partout keiner einfallen ;-)

 
At 15 Dezember, 2006 23:11, Anonymous Nillonde meint...

Naja.. vielleicht haste dir ja beim in den Kühlschrank schaun den Kopf angehauen dann kannste dir den gekühlten Schlüssel an die lädierte Birne halten.

Oder die Freundin damit schocken und ihr den eiskalten Schlüssel in den Nacken legen *fg*

 
At 15 Dezember, 2006 23:11, Blogger Lucius meint...

man(n) kann sich nicht daran verbrennen :)

 
At 15 Dezember, 2006 23:18, Blogger Mick meint...

@nillonde: ich vermute, dann wärs aber schnell aus mit der Freundschaft :-)
@lucius: na sooo kalt ist mein Kühlschrank nun auch nicht.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter