Montag, 2. Oktober 2006

In der tiefsten Provinz...

... könnte man meinen, daß dieses Bild entstanden ist. Stimmt aber nicht. Das Foto habe ich am Freitag abend um acht Uhr in einem Biergarten ganz nah an München gemacht. Alles dicht und verammelt, keine Menschenseele weit und breit. Und das mitten in einer Millionenstadt. Waren die alle auf der Wiesen? Und wenn ja, warum? Wieso drängen sich die Deppen lieber in stinkenden Zelten mit unverschämten Schankzenzis, statt sich in gemütlicher Lage ein Bier zu gönnen? Oder hatte der Wirt einfach keinen Bock mehr? Verkehrte Welt...

18 Comments:

At 02 Oktober, 2006 00:43, Blogger Fabian meint...

Kann ja nur für mich sprechen, aber Freitag um acht Uhr hab ich mich in stinkenden Zelten an netten Dirndlmädchen gerieben und umsonst Bier getrunken. Da kann mir Dein Biergarten mal schön gestohlen bleiben. Ätsch.

 
At 02 Oktober, 2006 00:48, Blogger Mick meint...

waaahhh, diese Veranstaltung habe ich jahrelang erfolgreich gemieden... Diese Dirndlmädchen (oder sollte ich besoffene Kühe sagen?) können mir echt gestohlen bleiben. Ich wollte ja gepflegt ein kühles Bier trinken... nicht meine Libido befríedigen und schlecht gezapfte Plörre aus Eimern trinken.

 
At 02 Oktober, 2006 01:18, Anonymous Marquis de Morieve meint...

Aber links auf dem Bild scheinen doch ein paar tapfere Recken den Wiesn zu strotzen ;)

 
At 02 Oktober, 2006 01:49, Blogger Michi meint...

Aumeister?

 
At 02 Oktober, 2006 10:51, Blogger Tulio meint...

so sieht es im Biergarten am Lerchenauersee in der Fasanerie dauernd aus - einziger Unterschied, dass er geöffnet ist. Auch meistens sehr moderat besetzt: die dicke Sophie in Johanneskirchen und dieser schnuckelige Biergarten am Dingensplatz in Fürstenried-West.

 
At 02 Oktober, 2006 10:57, Blogger Knurrunkulus meint...

ich hatte auch bier. jawollja. zu hause.

 
At 02 Oktober, 2006 11:41, Blogger McKenna meint...

Nur ein voller Biergarten ist ein guter Biergarten, lehrt die (wenn auch äußerst spärliche) Erfahrung.
Äh, können Sie mir die Karte bringen?

 
At 02 Oktober, 2006 11:47, Blogger Mick meint...

ich habe auch nichts gegen ein paar Menschen im Biergarten. Was mich allerdings stört sind Besoffene jeder Art. Ich kann nicht verstehen, wie jemand sein eigenes Maß nicht kennt und glaubt, Spaß und Alkohol hätten auch nur das geringste miteinander zu tun. Nee, ist nicht so. Liebe Säufer: Ihr seid einfach nur peinlich.

 
At 02 Oktober, 2006 11:52, Blogger Kapaun meint...

Mick, das heißt: "Ich kann nicht verstehen, wie jemand seine eigene Mass nicht kennt...". :) Wieharharhar
Übrigens, was macht die Leserhose?
Wieharharhar

 
At 02 Oktober, 2006 12:22, Blogger Mick meint...

beim Schreiben habe ich mir noch gedacht: "Mal gucken, wer als erstes damit kommt" ;-) Ich hätte es wissen müssen... ;-)

 
At 02 Oktober, 2006 16:05, Blogger Trabbi meint...

hey super! ein weiterer versuch das aus unserer gegend stammende wort plörre in münchen heimisch zu machen. bei meinem kumpel hats schon geklappt, der sagt mittlerweile sogar im richtigen zusammenhang plörre. und der ist geborener münchner!

 
At 02 Oktober, 2006 22:31, Anonymous Peter meint...

Mick ich glaube das Wort das du suchst heißt Stimmung, manchen gefällt das

 
At 02 Oktober, 2006 22:34, Blogger Mick meint...

@Peter: nein, was hat Stimmung mit Alkohol zu tun?

 
At 02 Oktober, 2006 22:44, Anonymous Peter meint...

@Mick, für viele eine Menge aber lange nicht für alle, aber auf der Wiesn kann ich besser andere Leute kennenlernen als in einem Biergarten. Und wo mehr Leute sind, ist meistens die Stimmung besser. Ich bin übrigens eher der ruhige Typ und finde das Wiesn und Biergarten eigentlich nicht miteinander zu vergleichen sind

 
At 02 Oktober, 2006 22:52, Blogger Mick meint...

nee, lass mal. Mir reichen schon die Schnapsleichen, die ich in der S-Bahn ertragen muss. Außerdem ist es mir ein Rätsel, wie man sich bei dem Lärm da mit irgendjemand überhaupt unterhalten kann. Und auf den Bänken Stehen und Gröhlen ist mit deutlich zu nah am Neanderthaler und Reichsparteitag. Nee, so'n Kollektivbesäufnis ist nix für mich.

 
At 02 Oktober, 2006 23:45, Anonymous Peter meint...

Was soll ich lassen?

 
At 02 Oktober, 2006 23:48, Blogger Mick meint...

war ein rein rhetorisches "Nee lass mal"

 
At 02 Oktober, 2006 23:57, Anonymous Peter meint...

Eine rhetorisches "Nee lass mal" hat was von einem schwarzem Rappen ;)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter