Freitag, 11. August 2006

Lecker Pferdegulasch

Auf Anregung meines fleißigen Lesers Kapaun habe ich mich heute tatsächlich mal auf den Viktualienmarkt gewagt - auf der Suche nach Grünkohl und Stielmus. Okay, okay, Grünkohl gibt's nur im Winter. Aber was ist mit Stielmus? Habe dann mal ein bisschen rumgefragt. Aber außer ratlosen Gesichtern habe ich bei einem Händler neben buntem Mangold tatsächlich italienischen Löwenzahn gesehen, der dem Stielmus nicht unähnlich ist. Zumindest rein optisch, vom Geschmack des Hasenfutters habe ich mich aber nicht locken lassen. Apropos Hase: Mein absolutes Highlight war der Pferdemetzger. Nicht zu fassen, ich habe immer gedacht, Pferde hat man nur nach'm Krieg gegessen, als es nix anderes gab. Aber offensichtlich gibt es eine wohlbetuchte Klientel (nach dem Äußeren des Geschäftes und dem Niveau der Preise zu schließen) der es ab und an nach einem Stutenfilet oder etwas Pony-Hack gelüstet. Nur frage ich mich: Züchtet man extra »Verbrauchspferde«, also welche, die gleich zum Schlachten gedacht sind. Oder sind das alles »Unfälle« auf der Reitbahn. »Jim, wir müssen Fury töten. Es ist besser für ihn. Sein Bein ist stark geschwollen. Er hat Schmerzen« (Keine Ahnung wo, aber das muss ich mal in nem Film gesehen haben.) Bloß, wie kann dann der Pferdemetzger planen? Er weiß ja nicht wann sich welcher Gaul wo was verknackst. Hat der dann ein von Tag zu Tag stark wechselndes Angebot? (»gnä Frau, heute frischen Araberhengst, der ist noch ganz warm, frisch aus dem dritten Rennen«.) Und überhaupt: Wer will tatsächlich Pferde essen? Umgekehrt fressen Pferde sicherlich lieber Löwenzahn als ich, der trotz aller Mühen immer noch kein Stielmus gefunden hat (Puh, den Bogen habe ich gerade noch so gekriegt)

46 Comments:

At 11 August, 2006 15:01, Blogger Kapaun meint...

Keine Ahnung, wie die Pferdemetzger das machen. Aber damals, in der schlechten Zeit, gab es bei uns daheim öfters Pferd. Schmeckt ähnlich wie Rind, ist aber zarter. Das mit der wohlbetuchten Klientel wundert mich also gar nicht. Die Leute wissen einfach bloß, was gut ist... ;-)

 
At 11 August, 2006 15:01, Blogger Michi meint...

Auch wenn ich jetzt als der Buhmann da stehe: Pferdesalami ist echt lecker.

 
At 11 August, 2006 15:04, Blogger Mick meint...

oh, oh, passt nur auf, dass euch Frau Piano nicht dabei erwischt...

 
At 11 August, 2006 15:21, Blogger Jens meint...

Pferd schmeckt lecker. Vor allem die bereits erwähnte Salami macht dem Gaumen Spaß.

Den häufig überhöhten Preis rechtfertigt der Geschmack allerdings nicht.

 
At 11 August, 2006 15:57, Blogger McKenna meint...

Also Strauß- und Känguruhfleisch haben zumindest mir entschieden besser geschmeckt als Pferd. Hund schmeckt an sich auch nicht übel, wenn einem vorher nicht gesagt wird, dass es Hund ist.

 
At 11 August, 2006 16:08, Blogger Mick meint...

ähhh... seit Ihr alle in nem Krisengebiet oder sowas aufgewachsen? Wos nix anderes gab? Wenn jetzt noch einer kommt und sagt, daß Koala irgendwie nach Hühnchen schmeckt...

 
At 11 August, 2006 16:15, Anonymous Egon Olsen meint...

Trockenfleisch aus Afrika ist auch lecker :-)

 
At 11 August, 2006 16:15, Blogger Trommelhirsch meint...

Ne Koalas schmecken nach Eukalypendingens...
Aber Pferd is echt lecker, da kann man sagen was man will...

 
At 11 August, 2006 16:28, Blogger ich mittendrin meint...

wenn man der griechichen Mythologie glauben darf gibt es menschenfressende Pferde.

 
At 11 August, 2006 16:42, Blogger unkita meint...

@Mick: Die Pferde zum Essen stammen aus Zuchtbetrieben oder Sportanlagen. Außerdem wären laut Wikipedia alte Kaltblutrassen ohne den Fleischmarkt offenbar schon längst ausgestorben. Das Fleisch ist außerdem sehr "gesund". Aber, ich mags auch nicht.

 
At 11 August, 2006 17:17, Anonymous av4lanche meint...

Beim Rückmarch von Alexander durch die Wüste, waren die Soldaten auch gezwungen, Pferdeblut zu trinken. Sie hatten kein Wasser.

Aber ich esse kein Pferd.

 
At 11 August, 2006 17:22, Blogger RasPutina meint...

Fleisch ist Fleisch ist Fleisch.

 
At 11 August, 2006 17:30, Blogger Piano meint...

Also Reitpferde darf man nicht essen, da sie ja mit Medikamenten behandelt werden und dadurch nicht essbar sind. Es gibt aber kranke Leute, die finden ein Fohlen nicht schön genug, weil die Farbe nicht hell genug ist zum Beispiel oder die Mähne zu dunkel. Diese Fohlen kommen dann zum Schlachter. Das ist eine solche Sauerei!! Pfui sag ich! Pferde soll man nicht essen! :-(

 
At 11 August, 2006 17:33, Blogger Mick meint...

bin ausnahmsweise mal Deiner Meinung. :-)

 
At 11 August, 2006 17:38, Anonymous Marquis de Morieve meint...

Na zum Glück gibt es noch keine Sojaprodukte mit Pferdegeschmack...

 
At 11 August, 2006 18:01, Blogger fitzi meint...

Zum Thema Stielmus muss ich mich ganz kurz noch mal einklinken: als ehemaliger Neben-der-Schule-im-Supermarkt-Jobber weiß ich rein zufällig, dass in einer Wuppertaler Lebensmittelkette, die wiederum zu REWE gehört das ganze Jahr über Stielmus zu haben ist...

 
At 11 August, 2006 18:04, Anonymous Anonym meint...

Hi,
Stielmus ist doch ne leckere Sache.
Kann man gut zusammen mit Hackfleisch essen.

LG
Micha

 
At 11 August, 2006 18:19, Anonymous x3non meint...

ich denke mal das mit fury dem pferd hast du wohl bei seabiscut aufgegabelt ^^

 
At 11 August, 2006 18:30, Anonymous Anonym meint...

Also zum Pferdefleisch weiß ich nur soviel. Ein Großteil davon kommt aus Tirol.
Da werden zum Frühling hin jede Menge Haflingerfohlen gezüchtet, damit sich die Touristen daran erfreuen können. Dann wenn die Saison vorbei ist und es langsam kein niedlichen Fohlen mehr sind sondern aus ihnen Pferde werden, geht es für sie alle auf zum Schlachthof.
Und im nächsten Jahr gibt es neue Fohlen und neues Fleisch.
Ich selbst würde aber aus Prinzip kein Pferdefleisch essen.

Zum Stielmus: Das gibt hier im Münsterland auf jedem Wochenmarkt.
Also einfach mal vorbei kommen ^^

by Sebastian

 
At 11 August, 2006 18:44, Blogger Mick meint...

@Fitzi: Name des Ladens und Adresse bitte. Da fahre ich sofort hin. :-) (meine ich ehrlich)
@x3non: nee, nee, die alte Fury-Fernsehserie ist noch aus den 50igern, der film sogar aus den 40igern. Mit Liz Taylor, glaube ich.
qSebastian: Wenn das echt stimmt, ist das ne riesen Sauerei. Nennt mich bigott, aber die Grenze zwischen essbarem Tier und Freund des Menschen verläuft für mich zwischen Kuh (lecker) und Pferd (braves Reittier). Von Hunden, Hamstern oder anderen Vetrauten gar nicht erst zu sprechen.

 
At 11 August, 2006 19:03, Anonymous wizo meint...

Und wo bitte schön ist der Unterschied zwischen Kuh, Schwein oder Pferd? Lebewesen ist Lebewesen. Die Differenzierung zwischen Kuh ("Kann man doch ruhig essen") und Pferd ("Freund des Menschen, darf man doch nicht essen"), ist doch mehr als lächerlich.

 
At 11 August, 2006 19:15, Blogger Mick meint...

ist sie das? Warum isst man dann keinen Hund? Oder Hamster, oder Meerschweinchen oder andere Tiere, die dem Menschen (aus welchen Gründen auch immer) nahe stehen. Und noch eins: »Lächerlich« ist in diesem Blog gar nichts. Höchstens lustig. Aber das hast Du wahrscheinlich nicht gemeint. kleiner Tip: Probiers mal mit Höflichkeit.

 
At 11 August, 2006 19:34, Anonymous av4lanche meint...

Mick, zu deinem letzten Post fällt mir ein passendes Zitat ein:

"Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskernkuchen. Ich werde es nicht erfahren, ich esse die Viecher nicht!"

Wer hats erraten? ;-)

 
At 11 August, 2006 19:59, Anonymous wizo meint...

Wenn ich unhöflich gewesen wäre, hätte das anders geklungen. Aber ich bin ja tolerant. Wer es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, am Mord an Tieren beteiligt zu sein, der kann auch gerne Tiere essen. Ich kann es nur nicht verstehen, dass man zwischen den verschiedenen Tieren differenziert, vom Geschmack mal abgesehen. Wo ist der Unterschied zwischen einer Kuh und einem Pferd? Das eine is okay, das andere aber nicht, weil diese Pferde ja so schön sind, man auf ihnen reitet und schöne Kindheitserinnerungen mit ihnen verbindet?
Warum es hier nicht üblich ist Hunde und Meerschweinchen zu essen? Naja, erst einmal ist es glaube ich hier in der BRD verboten Hundefleisch zu verkaufen, wenn ich mich recht entsinne und ansonsten dürfte es aus den eben genannten Gründen resultieren. "Ach, diese putzigen kleinen Hunde. Wie können diese Barbaren in China nur Hunde essen?". In anderen Kulturkreisen ist es üblich diese Tiere zu verspeisen und wie gesagt, ich kann diese Differenzierung zwischen den Tieren einfach nicht nachvollziehen.

 
At 11 August, 2006 21:09, Blogger Aufklärungszentrale meint...

Pferdesteak schmeckt wie Rindersteak mit Zucker. Sehr gewöhnungsbedürftig.

 
At 11 August, 2006 22:13, Anonymous Anonym meint...

www.kochen-mit-pferdefleisch.de
(essen)

www.pferdehof-menzinger.de
(reiten)

www.wendy.de
(lesen)

www.schlachtfohlenhilfe.de
(helfen)

 
At 11 August, 2006 22:13, Blogger RasPutina meint...

Ich würd auch Hunde oder Hamster essen, wenn sie mir jemand braten würde.

 
At 11 August, 2006 22:17, Blogger abraxa meint...

hmmm... ich hab mal pferdewürstchen gegessen, habe wiederwillig probiert und - verdammt - das schmeckte. mick, wie hältst du es mit häschen? sind die süüüß und deswegen kein futter, oder sind die futter? ich für mich weiß nicht wo ich die grenze ziehen würde. wenn ich haustiere die ich liebe essen kann, müsste ich dann nicht auch menschen essen können? so von der theorie her? oder essse ich die nicht weil sie sich mitteilen können? und können sich dann hunde mitteilen? und wie sieht es mit eben schon genannten kaninchen aus? wieviele kinder haben ein trauma weil ihr häschen am tag mit dem leckeren braten nicht mehr da war?

ich weiß, das ist jetzt alles chaotisch was ich geschrieben habe, ich werde für mich zu keinem ergebnis kommen was man essen darf und was nicht und was nur im notfall.

lg abraxa

 
At 11 August, 2006 22:19, Anonymous Frank zappelt meint...

Ach, hätte ich fast vergessen.

www.horsebase.de
(kaufen)

 
At 11 August, 2006 22:50, Anonymous Anonym meint...

Da wir selber Haflinger haben, weiß ich das ich niemals welche essen würde. Daher hier noch zwei Links:

http://www.haflingerfohlen-retten.de/wir_warum.html

und

http://earthsave.de/ztierschutz/aktionen/aktionhaflingerzucht.html


by Sebastian

 
At 11 August, 2006 22:51, Anonymous Anonym meint...

Mist der Zweite hat nicht hingehauen.

Nochmal:

http://earthsave.de/ztierschutz/
aktionen/aktionhaflingerzucht.html

 
At 11 August, 2006 23:30, Anonymous Marquis de Morieve meint...

Immer wieder lustig, wie irgendwelche Moralgeschädigte Tierfreunde bei der Erwähnung von tierischem Fleisch mit Tierschutz anfangen.

Da könnte man auch gleich in tiefe Depressionen verfallen, da es im Fernosten immer noch Kinderarbeit gibt, und die Bevölkerung dort für die Herstellung von Markenkleidung für den Westen ausgebeutet wird.
Die medizinische Forschung wäre ohne freundliche Unterstützung der Tiere auch noch nicht so fortgeschritten, geschweige denn könnten wir eine Tour de France mit solch rasanten Radlern erleben.
Es gibt sicher tausende Menschen, die unter schlechteren Bedingungen leben, als manch Tier. Wer Fleisch nur aus moralischen Gründen nicht isst, der/die tut mir leid, denn dann verzichtet er/sie womöglich auf einen ausgewogenen Lebensstandard, nur damit es ihm ein gutes Kopfgefühl bereitet.

Bis auf Fisch esse ich übrigens kein Fleisch, da es mir einfach nicht schmeckt...

 
At 12 August, 2006 00:32, Blogger RasPutina meint...

Wir sind keine Kannibalisten, darum essen wir auch kein Menschenfleisch.

 
At 12 August, 2006 04:49, Blogger GenosseMzK meint...

Ack.

Ich finds ehrlich gesagt etwas pervers, dass die süßen Hottehühs die von Kindern so geliebt werden, dann bei nichtgefallen auf dem Teller landen.
Ähnlich krank wie das soylent green der Mastbetriebe.

 
At 12 August, 2006 13:04, Blogger fitzi meint...

@mick:

akzenta Steinbeck
Tannenbergstr. 58
42103 Wuppertal

Ich hoffe, die 600km lohnen sich ;)

 
At 12 August, 2006 13:49, Blogger PropheT meint...

ach man kann alles essen was nicht zurückbeißt.

 
At 12 August, 2006 18:24, Blogger Falcon meint...

@prophet: Ich bin mal von ´nem Pferd gebissen worden, deswegen esse ich die Biester auch nicht.
@Mick: Die Dialogzeile mit Jim hört sich an, wie eine Mischung aus Fury und Raumschiff Enterprise.
Liz war übrigens Lassie.

 
At 12 August, 2006 22:38, Blogger Trabbi meint...

darf mich nicht äußern, bin voreingenommen: http://romina-fandango.blogspot.com
(blog meiner liebsten)
:)

 
At 13 August, 2006 19:31, Blogger Bacchus meint...

Ich glaube, dass ich noch nie Pferdefleisch gegessen habe. Ist mir irgendwie noch nie in den Sinn gekommen.
Aber jetzt da du es sagst werde ich in Zukunft bei diversen Restaurant-Besuchen einen genaueren Blick auf die Speisekarte werfen.

 
At 14 August, 2006 00:51, Anonymous Hopps meint...

Hiho !

In dem Falle muss ich auch Wizo
recht geben..... für mich gibt
es auch keinen Unterschied zwischen
einem Lebewesen...egal ob Schwein,
Pferd oder Hund.... keiner kann
sagen "das Schwein hat weniger
Rechte zu Leben wie ein Hund"

Liz Taylor war übrigens nicht
in Fury dabei, sondern bei Lassie :)

Bye
Hopps

 
At 14 August, 2006 19:38, Blogger Nachtzug meint...

>Das eine is okay, das andere aber >nicht, weil diese Pferde ja so >schön sind, man auf ihnen reitet >und schöne Kindheitserinnerungen >mit ihnen verbindet?


Ja, verdammt. Behauptet ja niemand, dass das rational oder logisch wäre - aber als Konsequenz aus eigenen Erfahrungen und damit verbundenen Emotionen und gesellschaftlicher Konditionierung verursacht das eben meist wesentlich mehr Widerwillen - bei mir übrigens auch.

 
At 27 November, 2006 18:24, Anonymous Anonym meint...

Fuck auf euch die Pferdefleisch essen.Ich hasse euch dafür.Ihr seit hertzlose Menschen,die ein Hertz aus Stein haben.Überlegt mal darüber nach:Pferde sin edle Tiere die kann man nicht einfach so abschlachten!!!!

 
At 03 Januar, 2007 11:42, Anonymous Anonym meint...

ALLE DIE Pferdewurst essen sind ein Mist Haufen SCHEIßE.Ihr seit Herzlos und Scheiße ihr solltet euch in Grund und Boden schämen.Habt euch eigentlich schon mal überlegt wie diese armen Tiere vor Angst Zittern und nach ihrer MAMA Schreien wie viele Schmerzen diese Tiere erleiden müssen (den ganzen Weg nach Italien nichts zu trinken)dann werden sie noch mit Peitschen aus den "Auto"geprügelt und dann kommt der nächste Mann wirft sie in den nächsten und da wird ihren kleinen Leben ein Ende gesetzt.(Aus ihnen hätte noch viel werden können)dann kommen sie auf irgendeinen Teller wo sie dann von einen ARSCHLOCH mit Lust und Laune verschlungen wereden.(Man kan Schwein,Kuh und Huhn´essen)Aber kein PFERD.

 
At 04 Januar, 2007 10:40, Anonymous Anonym meint...

ZU DER VERNIEDLIGUNG
Wenn ihr in den Narichten hört ein kleines Baby ist tot fühlt ihr dann nicht mehr mit als wenn ihr hört eine 50.jährige Frau ist tot.
so ist auch mit Schwein,Kuh,Huhn,die haben ihr Leben im Prinzip schon hinter
sich,aus dem Pferd hätte noch viel werden können.

 
At 01 Juni, 2007 21:18, Anonymous Sick meint...

Ich stimme WIZO zu. Die behauptungen sind teilweise (!!!) schon lächerlich. Warum sollte man Pferd nicht essen können? Weils nicht so "hässlich" ist wie ne Kuh (ja ich finde kühe hässlich)? Oder weils ein flauschiges Fell hat?

"Pferde sin edle Tiere" und wir sind alle scheiße, is klar. was macht aus einem Pferd ein edles Tier und aus einem Schwein ein wertloses?

Ich ess kein Pferd weils mir nicht schmeckt, probiert hab ichs schon und bin deswegen sicherlich nicht moralisch unterlegen.

Danke für die Aufmerksamkeit
Sick

 
At 28 Mai, 2008 14:32, Anonymous Dita meint...

Leute die meinen sie müßten echt alles fressen was es zu fressen gibt sind wirklich große Schweine und werden irgendwann auf dem Teller eines noch größeren Schweins landen. Guten Appetit!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter