Sonntag, 13. August 2006

Goldenes Jubiläum

»Murdock...«
Blitz, Donner...
» ... ich hol´ Sie mir, ich mach´Sie kalt...«
Wer erkennt, aus welchem Film diese weisen Worte stammen, weiß, was ich gestern zum exakt 50igsten Mal gesehen habe. Inklusive der zehn Mal, die ich im Kino war, dann auf Video, jetzt auf DVD... und gestern die arg geschnittene Version bei RTL. So, das muss als Hinweis reichen... wer's jetzt noch nicht rausgefunden hat, sollte sich was schämen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich den Film das erste Mal im Kino gesehen habe. Tonnenweise Links-Alternative hatten sich davor versammelt, um diesen »faschistoiden Imperialistenfilm« zu verbieten. Genützt hat's (wie bei all den Aktionen dieser Spinner) natürlich nix, ist mittlerweile ein echter Klassiker des Actionfilms, der noch komplett ohne irgendwelche Rendereffekte und so'n Zeug ausgekommen ist. Wenn da was explodiert, dann fliegt tatsächlich was in die Luft. Natürlich haben die auch damals nur mit Wasser gekocht. So sterben einige Statisten mehrere Male, Hubschrauber der Russen sind amerikanische Bells und die Logik bleibt zuweilen auch auf der Strecke. Dafür gibt's jede Menge zitierwürdige Stellen, die auch nach 21 Jahren noch klasse sind. Eine davon steht hier oben, eine andere wäre »Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden.« Das kam sogar später in Gremlins 2 vor. Köstlich...

26 Comments:

At 13 August, 2006 12:27, Blogger McKenna meint...

Nach K-Pax war zwar Schluss für mich (meine Eltern gehören zu den erwähnten Spinnern ;-) aber hey - irgendwann komm Ich da auch noch mal ins Verständnis.

 
At 13 August, 2006 12:55, Blogger Kapaun meint...

Faschistoider Imperialistenfilm? Hm, da fällt mir eigentlich vor allem "Starship Troopers" ein. Aber ich könnte mich nicht erinnern, dass da Russen oder Bell-Hubschrauber drin vorgekommen wären...

 
At 13 August, 2006 13:20, Blogger fitzi meint...

War Starship Troopers nicht eigentlich als Anti-Kriegsfilm gedacht? Und mal nebenbei: der zweite Teil war richtig mies.

Besagten Imperialistenfilm mag ich aber überhaupt nicht. Wird wohl daran liegen, dass ich beim Kinostart gerade in den Windeln lag...

 
At 13 August, 2006 13:24, Blogger Jens meint...

Die Zitate aus der Reihe sind wirklich unschlagbar.

"Was ist das?"
"Es ist blaues licht."
"Was macht es?"
"Es leuchtet blau."

Diese Imperialistenfilme sind zwar eher mau, aber die Zitate... :D

 
At 13 August, 2006 13:30, Blogger RasPutina meint...

@ mckenna warum k-pax? Das war doch ein klasse Film!?

 
At 13 August, 2006 14:20, Blogger McKenna meint...

"Danach" war Schluss.
Aber ein guter Film, ja.

 
At 13 August, 2006 14:40, Blogger Mick meint...

wenngleich auch ein wenig unlogisch. War er jetzt ein Außerirdischer oder nicht?

 
At 13 August, 2006 15:07, Blogger RasPutina meint...

Das ist doch der Witz an dem Film ;)

 
At 13 August, 2006 15:09, Blogger Mick meint...

nee, da muss schon ne Auflösung her. Filme mit unklarem ende sind immer die Bankrotterklärung des autors, dem nix logisches eingefallen ist. Man hätte durchaus logisch erklären können, wie er alls die Daten über die Sternensysteme haben konnte. Und wie und warum dieses Mädel am Schluß nun entkommen ist.

 
At 13 August, 2006 15:53, Blogger michA aka roLLe meint...

Starship troopers is geil gewesen aba der zweite teil war dreck..naja bis auf die zwei szenen wo die frau...ähm.

 
At 13 August, 2006 18:53, Blogger Kapaun meint...

Es gab einen zweiten Teil zu Starship Troopers? OMFG!

 
At 13 August, 2006 19:30, Anonymous Marquis de Morieve meint...

K-Pax..

Prot sagte ungefähr : "Da du Robert Porter nun gefunden hast, pass gut auf ihn auf."

Roberts Selbstmordversuch ist eigentlich gescheitert, da Prot von seinem Körper besitz ergriffen hat. Dummerweise schien Robert schon zu lange unter Wasser gewesen zu sein, deshalb blieb, nachdem Prot den Körper von Roberts verlassen hat, nur ein Mensch mit Hirnschädigung zurück.
Da Roberts Körper auf der Erde geblieben ist, und Prot eine neue Hülle benötigte, nahm er die von der am Schluss fehlenden Frau.
Prot wusste von der Schädigung und sagte deshalb zum Arzt, daß er auf Robert aufpassen soll.

So schwer war das Ende nicht zu verstehen...

 
At 13 August, 2006 23:14, Blogger Nachtzug meint...

Bankrotterklärung ist ein schönes Stichwort - in Bezug auf die Indizierung von Starship Troopers. Tomaten welcher Sorte - die Lösung aller globalen Versorgungsprobleme wären sie allemal gewesen, und hätten obendrein eine Mars-Mission ermöglicht- der dafür zuständige Beamte auf den Augen gehabt haben muss, wird wohl für immer fraglich bleiben.

 
At 14 August, 2006 08:42, Blogger Klapsenschaffner meint...

Der Schdallone kann ja auch die Finger nicht stillhalten. (Bezug nehmend auf den Post^^)

Allerdings hätte ich eher mit einem neuen Rambo gerechnet als mit einen 60 Jährigen Rocky! (Obwohl der Trailer lustig ist)

Aber mich fragt ja keiner...

 
At 14 August, 2006 12:38, Blogger McKenna meint...

Hm. Hat sich nett entwickelt, der Post ^^.

@K-Pax: Ich muss gestehen, dass Ich Filme mit einem "offenen" Ende ganz gerne mag. Über das Ende selbst nachzudenken hat was für sich. Aber auch "runde" Filme mit einem ganz und gar klaren Ende sind klasse. Verdammt, Ich merke gerade, dass es immer auf den Film ankommt.

@marquis: Die Erklärung hat nur einen gewaltigen Fehler. Prot sagt, dass er die energiesparendste Form annimmt. Wenn er heimreist, braucht er keinen Menschen mehr.

@Starship Troopers: Oh, es gibt viele Fortsetzungen. Bis hoch zu Teil 8. Ab dem Dritten sinds aber nur noch Comicfilme ....

@Rambo: Teil Vier kommt. Und es geht gegen den Ku-Klux-Clan. Das alte Messer rostet nicht ...

^^

 
At 14 August, 2006 12:49, Blogger Nachtzug meint...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 
At 14 August, 2006 12:51, Blogger Nachtzug meint...

@Klapsenschaffner, kurz zur Rekapitulation, hab gerade den Trailer zu Rocky VI angesehen: Der ungefähr 60-jährige Rocky Balboa steigt mit dem amtierenden Schwergewichtsweltmeister in den Ring, weil eine Computersimulation errechnet hat, dass Rocky gegen letzteren- selbst in Topform - verloren hätte? Haha, köstlich. Hirnrissig, aber köstlich. Eventuell kommt ja doch noch etwas ansatzweise Unterhaltsames dabei raus - ich fand Teil 3 und 4 nämlich wirklich ansprechend - feinstes Popcornkino, richtig schön hohl. Teil 5 ist wirklich die in jeder Hinsicht schlechteste Fortsetzung, die machbar gewesen ist.

 
At 14 August, 2006 16:11, Blogger Mick meint...

ich fand Rocky 1 klasse, rocky 2 war dasselbe nochmal. Rocky 3 war wegen der spannend inszenierten Kämpfe 1A, rocky 4 immer noch nettes Popcornkino und rocky 5, nun ja, als er neu war, fand ich ihn bääh. Habe aber letztens nochmal angeguckt. Eigentlich ein guter Film, dem es nur ein bisschen an Dramatik fehlt. Und Rambo 4 werde ich mir auf gar keine Fall entgehen lassen. Teil 1 war toll, Teil 2 großartig, Teil 3 leider Müll.

 
At 14 August, 2006 16:52, Blogger Klapsenschaffner meint...

Rambo 4.... kann's kaum erwarten.

Da such ich doch gleich mein Stirnband und das Plastik-Überlebensmesser von der Kirmes und begebe mich in Lauerstellung.

@Mick: Im Buch stirbt der Rambo schon in Teil 1 (hab ich mir sagen lassen)... Teil 2 bezieht sich bestimmt aufn anderen Rambo (Seinen Zwillingsbruder: Schorsch Rambo, und der sinnt nun auf Raaaaache).^^

 
At 14 August, 2006 17:16, Blogger Mick meint...

das Buch von David Morell kenne ich. Ja, Rambo stirbt darin. Das wurde aber schon für den ersten Film abgeändert. Hmm.. ob er ab dann Schorsch hieß weiß ich nicht mehr. :-) Nur daß aus der »indianisch-italienischen Abstammung« in der deutschen Version die »indianisch-deutsche Abstammung« wurde... komisch...

 
At 14 August, 2006 18:07, Blogger McKenna meint...

^^
Und wegen der Abstammung wird er vom Ku-Klux-Clan verfolgt.

"Rambo" ist ein Buch? oha ...

 
At 14 August, 2006 18:13, Blogger Nachtzug meint...

Rambo...Buch...mein Weltbild, durcheinandergewürfelt!

 
At 14 August, 2006 21:01, Blogger DasDaniel meint...

Hach, First Blood. Was für ein Film *in DVD-Sammlung kruschtel*

 
At 14 August, 2006 22:57, Blogger Trommelhirsch meint...

Rambo 1 ist und bleibt der Beste der 3 Teile BUMMMM! ZACK!!!!

 
At 15 August, 2006 00:29, Anonymous Anonym meint...

@nachtzug: Es ist genau umgekehrt. Der Computer sagt, dass Rocky gewinnen würde. Sieht man auch im Trailer. Sonst wäre es wirklich unsinnig.

@mckenna: Nix gegen Ku-Klux-Klan. In Rambo IV geht es wieder nach Asien, genauer Burma. Schaut man hier: http://www.darkhorizons.com/news06/060731j.php

 
At 15 August, 2006 14:41, Blogger PropheT meint...

Rambo als halber Bayer...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter