Mittwoch, 26. Juli 2006

Gestern in der S-Bahn

Er »Du hast mich verraten, verraten, verstehst Du?«
Sie : irgendwas gutural bayerisches.
Er: »Da reicht eine Entschuldigung nicht, sie reicht einfach nicht.«
Sie: irgendwas gutural bayerisches, hektisch vorgetragen.
Er »Es geht um Wahrhaftigkeit, Wahrhaftigkeit!« (okay, das Ausrufezeichen ist von mir)
Sie: heult inzwischen, was ihre Verständlichkeit nicht gerade erhöht.
Plötzlich springt er auf und setzt sich woanders hin. Sie schnappt sich ihr Handy und beginnt darauf zu tippen. Er macht das gleiche. Verflucht, die beiden setzen ihre spannende Diskussion tatsächlich per SMS fort. Ab und an dreht er sich um und brüllt: »Niemals, niemals, hör mir zu.«
Dann tippt sie weiter. Beim Aussteigen gucke ich ihr über die Schulter... ... da läuft inzwischen ein Handyspiel, während er immer noch wütend SMSse schreibt...

8 Comments:

At 26 Juli, 2006 17:49, Blogger unkita meint...

Bei der Story kann ich sie nun endlich mal anbringen - meine Frage: Was ist eigentlich aus deiner Autorenlaufbahn geworden? Hattest du die GS nicht einmal verlassen, um Krimis zu schreiben? Mir scheint das wahre Leben schreibt die krasseren Geschichten.

Aber im Ernst, eine Antwort würde mich wirklich sehr interessieren!

 
At 26 Juli, 2006 17:58, Blogger Mick meint...

@unkita: Derzeit schreibe ich selber eher weniger. Habe aber gerade den offiziellen World of WarCraft-Roman auf deutsch übersetzt. Der heisst "Teufelskreis" und ist von Keith de Candido. Aber vielleicht setze ich die ja mal irgendwann fort und schriebe wieder mal einen Bastei-Western oder was richtiges. Dazu nächste Woche mehr.

 
At 26 Juli, 2006 19:42, Blogger ich mittendrin meint...

die S-Bahn als Spiegel der Gesellschaft.

 
At 26 Juli, 2006 23:45, Blogger GenosseMzK meint...

Ich würd jetzt gerne irgendwas geistreiches schreiben, aber mir verschlägts grad einn wenig die Sprache..

Also eher drei Buchstaben und zwei Satzzeichen:

wtf?!

 
At 27 Juli, 2006 08:34, Blogger McKenna meint...

Fiese Handydinger. Man erkennt gar nichts!

 
At 27 Juli, 2006 09:43, Blogger Aufklärungszentrale meint...

Immerhin sitzen geblieben und nicht einfach weggegangen.

 
At 27 Juli, 2006 14:20, Blogger PropheT meint...

Au mann...die beiden haben bestimmt Spaß.
@mick nur mal so am rande, muss man um den WoW Roman zu kapieren das Spiel gespielt haben? Ich kenn bisher nur die WC3 Bücher.

 
At 27 Juli, 2006 15:52, Blogger Mick meint...

@prophet: nee, die WC3-Kenntnisse reichen voll udn ganz. Schließt eh nahtlos daran an.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter