Montag, 10. Juli 2006

Freunde fürs Leben

Ab und an macht man ja mal seine Lebensinventur. Ich habe heute mal meine Freunde gezählt. Also jetzt nicht irgendwelche Saufkumpanen, Grill- und Kegelbrüder oder Kinokumpels, sondern Menschen, denen man ohne Weiteres den Rücken zudrehen würde, ohne gleich ein Messer in die Rippen zu erwarten. Leute von denen man weiß, daß man ihnen bedingungslos vertrauen kann. Leute, die einen auch gern morgens um halb vier anrufen können, um Probleme jeder Art zu erörtern. (Okay, die müsen dann aber damit rechnen, daß ich die erste Viertelstunde nicht aktiv zuhöre.). Ich bin ohne großes Nachdenken auf exakt drei Leute gekommen. »Wie, nur drei?«, höre ich jetzt schon die ersten nölen. Nun, meine extrem konservative Zählweise hat den Vorteil, daß ich noch nie jemanden aus meiner Freundesliste wieder entfernen musste. 100 Prozent Trefferquote, das finde ich ist erstaunlich gut. So alle zehn, zwanzig Jahre kommt eventuell wer Neues dazu. Bin mal gespannt, wann es wieder mal soweit ist.

10 Comments:

At 10 Juli, 2006 23:32, Blogger DasDaniel meint...

das ist bei mir ähnlich. Und das reicht auch, sonst wird's unübersichtlich *g*

 
At 11 Juli, 2006 00:16, Blogger Mick meint...

ja, schlimmer als zuviele Feinde sind zuviele Freunde.

 
At 11 Juli, 2006 02:07, Blogger Chernaya Akula meint...

Yep. Drei. Passt. Reicht!
Wobei, den einen habe ich schon seit bestimmt drei Jahren nich mehr gesehen. Bin mir aber sicher, wenn er wieder mal hier wäre, wäre es genauso wie früher. Ja, dann deoch drei!

 
At 11 Juli, 2006 02:17, Blogger Falcon meint...

Die magische drei. Genau die Zahl an Freunden, die ein Mann braucht.

 
At 11 Juli, 2006 10:06, Blogger unkita meint...

Alles Männer?

 
At 11 Juli, 2006 10:11, Blogger Mick meint...

nee, zwei sind weiblich

 
At 11 Juli, 2006 10:44, Blogger Piano meint...

Bei mir sind es auch nicht mehr. Ich glaube vier oder so. Lieber wenige und gute, als viele Falsche.

 
At 11 Juli, 2006 10:53, Blogger Mick meint...

huch, Du bist nur halb so alt, hast aber jetzt schon 25 Prozent mehr Freunde. Das gibt mir doch zu denken...

 
At 11 Juli, 2006 15:02, Blogger Falcon meint...

Glückwunsch zum 50. Geburtstag, Herr kopterfan ;-)
Meine drei besten Freunde hatte ich auch gefunden, als ich 21 war.
Ist ja zum Glück nicht so, dass man einen Abstand von zehn Jahren zum Finden eines weiteren Freundes einhalten muss.
Sonst hätte ich ja von dem, den ich mit achtzig Jahren erst gewinnen würde, gar nix mehr.

 
At 14 Juli, 2006 03:02, Anonymous Anonym meint...

alle guten dinge sind 3 ! dies könnte man in den kontext stellen zur überzeugung das diese welt böße ist.

3 stück, das ist doch schon verdammt viel wert !

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

kostenloser Counter